Großes Update: watchOS 10 ändert Benutzeroberfläche erheblichVorherige Artikel
Telekom versucht Kunden mit neuem Datengeschenk über Ende von StreamOn hinwegzutröstenNächster Artikel

Die Zahlung mit Apple Pay öffnet neue Spielwelten

Empire
Die Zahlung mit Apple Pay öffnet neue Spielwelten

Digitale Zahlungsmethoden haben den Handel im Netz enorm befeuert. Pioniere wie PayPal haben jenen Boden aufbereitet, den Apple Pay jetzt ebenfalls erfolgreich beackert. Die schnelle Akzeptanz im Internet zeigt sich auch in der Aufnahme durch digitale Spiele-Anbieter. Diese stellen ihren Kunden eine breite Auswahl an unterschiedlichen Zahlungsmethoden zur Verfügung, Apple Pay ist eine davon. So können Kunden rasch neue Spieler-Accounts eröffnen und in digitale Spielwelten eintreten.

Der Ablauf funktioniert so einfach, wie Apple-Kunden dies bereits von den unterschiedlichsten Apple Stores im Netz gewohnt sind. Dort wartet ebenfalls eine Unzahl an Apps und Produkten. Apple Pay gilt als moderne Form zu bezahlen. Dabei ersetzt die Wallet nicht nur Bargeld, sondern auch Bankkarten. Das funktioniert nicht nur auf Webseiten, sondern auch in Shops.

Von Casino-Spielen bis Poker

Die schnelle, sichere und einfache Möglichkeit im Netz zu bezahlen, macht Apple Pay zum Türöffner. Schließlich ist das Unterhaltungsangebot im Netz gigantisch. Online-Casinos haben längst nicht nur mehr herkömmliche Casino-Spiele im Programm, sondern auch Spielautomaten und das Kartenspiel Poker.

Die Variante Texas Hold´em hat seinen regelrechten Siegeszug hinter sich und wurde dank zahlreicher im Fernsehen übertragener Turniere auch in Deutschland bei Sport1 zum Quotenhit. Das Spiel erfordert eine taktische Herangehensweise und strategische Überlegungen, damit sich der Erfolg einstellt. Gleichzeitig können es auch Anfänger schnell erlernen und so ausprobieren.

Die Branche hat Apple Pay längst als Zahlungsmethode in ihren Angeboten installiert, das macht es für Apple-User einfach, das Kartenspiel mit wenigen Klicks auszuprobieren. Dazu reicht es bereits aus, ein Konto im Online-Casino zu eröffnen und Startkapital mithilfe von Apple Pay einzuzahlen. Dieses Prinzip läuft in zahlreichen Shops im Netz ähnlich ab.

Im Apple Store schmökern und bezahlen

Wer im Apple Store Spiele kaufen möchte, nutzt dazu ebenfalls Apple Pay. Immerhin findet sich hier eine gewaltige Auswahl an unterschiedlichen Spielen aller Genres, das macht die Auswahl leicht und schwer zugleich. Damit diese Zahlungsmethode klaglos funktioniert, muss das Apple Pay-Konto lediglich mit einer unterstützten Karte verknüpft sein. Ist das iPhone, iPad oder die Apple Watch mit Touch ID oder Face ID ausgestattet, steht dem Shopping-Vergnügen nichts mehr im Weg.

Dazu reicht es aus an der Kasse als Zahlungsmethode Apple Pay auszuwählen und die Transaktion mit Touch ID oder Face ID zu bestätigen. Danach wird das neu erworbene Spiel bereits auf das Gerät heruntergeladen und installiert.

Logo suchen und shoppen

Natürlich funktioniert Apple Pay auch in herkömmlichen stationären Shops. Wer seine Games am liebsten offline kauft, kann den Zahlungsdienst von Apple auch in vielen Geschäften verwenden. Dazu reicht es aus, im Shop Ausschau nach dem Logo von Apple Pay zu halten. So landen auch die neuesten Blockbuster auf der Xbox oder der Playstation. Deren Online-Stores akzeptieren derzeit Apple Pay zwar nicht, doch das könnten sich in Zukunft ändern.

Darüber hinaus findet sich Apple Pay sogar in zahlreichen Supermärkten und Kaufhaus-Ketten. Dort finden sich ebenfalls Spiele jeder Art und Herkunft, die man mit Apple Pay schnell und einfach bezahlen kann. Die digitale Brieftasche, die sich auf einem Apple-Endgerät befindet, wird so zum unverzichtbaren Begleiter für alle Fans von Spielen.

Schnell, sicher und anonym

Wer Apple Pay zu diesem Zweck verwendet, sollte allerdings beachten, dass bei der Verwendung möglicherweise zusätzliche Gebühren anfallen können. Die Details dazu finden sich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Online-Casinos und in den Nutzungsbestimmungen von Apple Pay. Wer sicher sein möchte, sollte beide Angaben sorgfältig durchlesen, bevor er Apple Pay nutzt.

An diesem Beispiel zeigen sich deutlich die Vorteile von Apple Pay. Es ist nicht nur bequem in der Nutzung, sondern vor allem schnell und anonym. Die biometrische Authentifizierung mit Touch ID oder Face ID stellt sicher, dass alle Zahlungen sicher sind. Darüber hinaus wird die Anonymität gewährleistet, denn Apple stellt den Anbietern keine finanziellen oder persönlichen Daten zur Verfügung. So bleiben Privatsphäre und Identität geschützt.

Der große Erfolg von Apple Pay zeigt für das Unternehmen jedoch auch Schattenseiten. So ist die Zahlungsmethode vor allem der EU-Kommission ein Dorn im Auge. Sie ortet aktuell eine Wettbewerbsbehinderung, weil die NFC-Schnittstelle auf Finanztransaktionen auf Apples eigenem Zahlungsdienst beschränkt ist. Doch Apple argumentiert mit der Sicherheit für seine Kunden und beeinsprucht die Sichtweise der EU. Eine endgültige Beurteilung steht weiterhin aus.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

iCloud, Mail und Co: Wie Apple für große Datenmengen VPS nutzt

iCloud, Mail und Co: Wie Apple für große Datenmengen VPS nutzt

Apple bietet mit Apple Music, Apple TV+, der iCloud, Mail und vielen weiteren Services einige Online-Dienste an. Dabei fallen große Datenmengen an, die irgendwo gespeichert werden müssen. In diesem Artikel [...]