Kaputt: Apple hat Probleme mit dem WetterVorherige Artikel
iOS 17: Diese alten iPhones sollen Update nicht mehr bekommenNächster Artikel

Exklusive Oster-Rabatte bei Watchloops: Hochwertige Armbänder mit 25 % Rabatt

Apple
Exklusive Oster-Rabatte bei Watchloops: Hochwertige Armbänder mit 25 % Rabatt
Ähnliche Artikel

Die Karwoche hat begonnen und die meisten unter euch werden sich sicherlich auf die bevorstehenden Feiertage freuen. Worüber ihr euch ebenfalls freuen könnt: Watchloops, ein deutscher Hersteller von Apple-Watch-Armbändern, hat aktuell seine Oster-Aktion laufen und ihr könnt euch 20 Prozent Rabatt sichern. Über unseren Exklusiv-Link spart ihr nochmal 5 Prozent mehr – vorbeischauen, lohnt sich! 

-> Oster-Deal mit 25 % Rabatt: Hochwertige Watch-Armbänder von Watchloops (mit Code: ES_IST_OSTERN_25)

Wer steckt hinter Watchloops? 

Es ist nicht das erste Mal, dass wir das bayerische Unternehmen hier auf Apfelpage vorstellen. So durften wir mit Watchloops bereits ein Interview führen, das wir euch wärmstens empfehlen können (zum Artikel). Hinter dem Hersteller steckt ein kleines Team mit schlanken Vertriebsprozessen und jeder Menge Know-How im Apple-Zubehörmarkt. Damit schafft es Watchloops, stylische sowie hochwertige Armbänder und andere Accessoires zum besonders günstigen Kurs anzubieten. Neben den klassischen Sportarmbändern aus Silikon oder Stoff gibt es auch diverse Modelle aus Metall, Keramik, Carbon oder Hartz.

Unsere Favoriten-Armbänder 

Dank der riesigen Auswahl an Apple-Watch-Bändern hat Watchloop für jeden von euch das richtige Modell parat. Uns gefallen hier besonders jene Armbänder, die aufgrund ihres Materials nicht an jedem zweiten Handgelenk zu finden sind. 

Armband „Carbon“ 

Wer etwas ganz Besonderes haben möchte, ist beim Carbon-Armband von Watchloops genau richtig aufgehoben. Es besticht  durch seinen sportlichen, eleganten Look und gibt so jedem Outfit das gewisse Etwas. Das Besondere am Carbon-Armband ist  jedoch sein Leichtgewicht: Mit seinen gerade mal 31 Gramm sorgt es für ein angenehmes Tragegefühl. 80 Prozent des Armbands  bestehen nämlich vollständig aus Carbon. Die Inspiration für die Nutzung des Materials fand Watchloops auf der Rennstrecke, da  es hier beim Bau von Rennwagen viel Anwendung findet. Die Folge: Ihr erhaltet einzigartige Unikate mit Blickfang-Garantie.  Durch die aktuelle Oster-Aktion kostet das Carbon-Armband lediglich 44,99 Euro statt 59,99 Euro. 

Armband „Keramik Premium“ 

Von Watchloops selbst als „Endstufe“ bezeichnet, gehört das Keramik-Armband sicherlich zu den ausgefalleneren Modellen des Herstellers. Die unter euch, die auf der Suche nach einer regelrechten Veredelung ihrer Apple Watch sind, sollten nun fündig geworden sein. Nicht nur die Keramik-Glieder zeichnen sich durch eine maximale Qualität aus, auch die restlichen Materialien sind einwandfrei verarbeitet – ein absolutes Statement für das Handgelenk. Mit unserem 25-Prozent-Rabatt kostet euch das Keramik-Band nur 67,49 statt 89,99 Euro. 

Watchloops x Apfelpage: Exklusiv 25 Prozent Rabatt zu Ostern

Aktuell spart ihr bei Watchloops bereits 20 Prozent auf das gesamte Sortiment. Wir haben für euch aber nochmal einen Sonderrabatt herausgeholt. Mit unserem Code ES_IST_OSTERN_25 sichert ihr euch einen Rabatt von 25 Prozent auf alle Produkte von Watchloops. Aber schnell sein, ist angesagt. Der Discount ist nur bis zum 11.April 2023 um 23:59 Uhr gültig!

Weitere tolle Angebote von Watchloops:

  • Armband „Silikon“: 19,99 14,99 Euro
  • Armband „Nylon Solo Loop“19,99 14,99 Euro
  • Armband „Nylon Alpine Hyperloop“: 39,99 29,99 Euro
  • Apple Watch Case „Carbon“: 17,99 13,49 Euro

→ Exklusiv -25 % bei Watchloops: Apple-Watch-Zubehör stark reduziert (mit Code: ES_IST_OSTERN_25)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Tim Cook: Apple Intelligence kann auch halluzinieren

Tim Cook: Apple Intelligence kann auch halluzinieren   0

Halluzinationen zählen zu den größten Herausforderungen der neuen großen Sprachmodelle. Wenn diese Modelle an ihre Grenzen stoßen – und manchmal auch schon vorher – beginnen sie oft, erfundene Informationen überzeugend [...]