Apple verdoppelt Investitionen in den KlimaschutzVorherige Artikel
Kommt das iPhone SE 2025 zurück?Nächster Artikel

iOS 17: Neue Widgets und mehr Anpassbarkeit

Apple, Gerüchte, iOS, iPhone, Software
iOS 17: Neue Widgets und mehr Anpassbarkeit
Ähnliche Artikel

Kurz vor der diesjährigen WWDC im Juni gibt es einen Leak, der auf Funktionen von iOS 17 hinweisen soll. Traditionell wird auf Apples Entwicklerkonferenz die nächste Generation von iOS vorgestellt. Aus neuen Funktionen wird in der Regel ein großes Geheimnis gemacht. Eine anonyme Quelle behauptet nun auf Twitter, erste Details zu kennen.

Auf Twitter behauptet der User @analyst941, die ersten Neuerungen von iOS 17 erfahren zu haben. Dazu gehören Änderungen, die Widgets, die Dynamic Island und die Spotlight-Suche betreffen.

Das erwartet uns unter iOS 17

Die wichtigste „Nachricht“ vorneweg: Laut dem Leak werden alle iPhone-Modelle unterstützt, auf denen auch iOS 16 läuft. Entgegen früheren Meldungen, wonach das iPhone X und die iPhone 8 Serie nicht mehr die aktuelle iOS-Version bekommen würden, soll der A11 Bionic stark genug für das Update sein. Die Quelle erwartet einen schwierigen Beta-Prozess für diese Modelle, die finale Version soll trotz 3GB RAM einwandfrei laufen können.

Die Hauptaufgabe des Updates wird es sein, Performance, Stabilität und Effizienz für ältere Modelle zu gewährleisten.

Das Interface des Kontrollzentrums soll komplett überarbeitet werden und für Nutzende individuell anpassbar werden.

Die Dynamic Island soll mehr Funktionen bekommen. Welche das genau sein könnten, weiß die Quelle nicht. Viele Fans der Insel wünschen sich die Integration der Mitteilungen in die dynamische Insel. Die Benachrichtigungen sollen ebenfalls überarbeitet werden, das würde gut zusammenpassen.

Es soll mehr Einstellung-Möglichkeiten für das Always-On-Display und die Filter der Fokus-Modi geben.

Widgets sollen interaktiver werden. Über One-Tap-Buttons und Slider sollen Nutzende einfacher mit den Widgets interagieren können.

Das Userinterface (UI) der Health-App soll überarbeitet werden. Die Quelle geht dabei explizit auf den Bereich „Favoriten“ ein.

Die Kamera-App soll überarbeitet werden. Ursprünglich war das wohl bereits für iOS 16 gedacht, in iOS 17 sollen die Änderungen nun umgesetzt werden.

Die Spotlight-Suche soll „massiv“ verbessert werden.

CarKey soll zusätzliche Funktionen haben und besser in Apple Wallet integriert werden.

Entgegen einer Meldung von Ming-Chi Kuo soll das iPhone 15 Pro immer noch mit solid-state-Buttons geplant sein. Welche Quelle hier die vertrauenswürdigere ist, sei dahingestellt. Wie immer gilt es, diese Informationen mit Vorsicht zu genießen. Kurz vor der Präsentation – die Vorstellung von iOS 17 wird auf der WWDC 2023 am 05. Juni erwartet – kann es jedoch durchaus vorkommen, dass solche Informationen an die Öffentlichkeit gelangen und zumindest einen gewissen Wahrheitsgrad haben.

Was wünscht ihr euch für iOS 17? Lasst es uns in den Kommentaren unter diesem Artikel wissen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne   0

Apple hat auf den weit verbreiteten Foto-Bug, der vor Kurzem für Aufsehen gesorgt hat, reagiert und klar gestellt, dass gelöschte Fotos nicht langfristig in der iCloud verbleiben. Das Unternehmen betont [...]