Bug: Twitter macht unter Firefox gerade ProblemeVorherige Artikel
Mit Fitness-Fokus? Apple soll neue Journal-App planenNächster Artikel

Jetzt offiziell: WhatsApp auf mehreren Smartphones verfügbar

Apps, News
Jetzt offiziell: WhatsApp auf mehreren Smartphones verfügbar
Ähnliche Artikel

Auf diese Funktion hatten viele Nutzer schon lange gewartet: WhatsApp kann jetzt auch auf mehr als einem Smartphone genutzt werden, bislang war die parallele Nutzung nur auf anderen Computern möglich. Das neue Feature wird ab heute ausgerollt.

WhatsApp bringt eine Möglichkeit, die über die Jahre immer wieder inbrünstig gefordert wurde: Nun wird die Nutzung auch auf mehreren Smartphones möglich.

Bis jetzt konnte WhatsApp im Rahmen der Webversion stets nur auf anderen Desktops oder maximal Tablets genutzt werden, heute fiel nun der offizielle Startschuss für die Nutzung auch auf weiteren Smartphones, hier nachzulesen im Blog von WhatsApp.

Ein WhatsApp-Konto auf bis zu vier Smartphones

WhatsApp schreibt hierzu, das eigene Konto kann in Zukunft auf bis zu vier Smartphones genutzt werden. Die Verknüpfung erfolgt dabei wie auch zuvor schon per QR-Code, in den kommenden Wochen soll auch eine alternative Methode per zugesandten Authentifizierungscode kommen.
Wenn das Hauptgerät sich innerhalb von 30 Tagen nicht mehr bei seinem Konto anmeldet, werden alle zusätzlich verknüpften Geräte ebenfalls ausgeloggt.

Allerdings, die neue Funktion wird, wie bei WhatsApp so häufig, innerhalb der kommenden Wochen eingeführt. Das bedeutet: Es kann für einige Nutzer noch eine rechte Weile dauern, bis es so weit ist. In der Redaktion war das Feature auf einem anderen Android-Smartphone etwa heute noch nicht verfügbar. Derzeit wird auch an einer neuen Mac-App gearbeitet, die aktuell noch in der Beta steckt, allerdings schon recht gut funktioniert.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apps

Aus: Apple Car gestrichen, alle Kräfte für KI

Aus: Apple Car gestrichen, alle Kräfte für KI   0

Das Apple Car-Projekt wurde gestoppt - so heißt es in einer Erklärung, die von  Chief Operating Officer von Apple, Jeff Williams, vor einer großen Zahl von Mitarbeitern verkündet wurde. Offenbar [...]