Heimliche Chats: WhatsApp bringt versteckte UnterhaltungenVorherige Artikel
Noch ein Update: iOS 16.6 ist schon in ArbeitNächster Artikel

Viele Bugs? Apple verteilt dritten RC von macOS 13.4 an Entwickler

MacOS, News
Viele Bugs? Apple verteilt dritten RC von macOS 13.4 an Entwickler
Ähnliche Artikel

Ein Release Candidate ist in der Regel identisch mit der finalen Version eines Updates – wenn es nicht noch größere Probleme mit dem Update gibt. Dann muss ein neuer RC her und noch ein neuer, wenn die Überarbeitung nicht reicht – so wie jetzt.

Ein Release Candidate sollte nach bestem Wissen und Gewissen fehlerfrei sein, sollten noch größere Probleme damit auftreten, gibt es noch einen RC. Manchmal aber gibt es sogar noch mehrere Release Candidates, so wie beim aktuellen Upate auf macOS Ventura 13.4.

Heute ist der dritte RC für Entwickler erschienen.
Ist das Beta-Tool auf dem Mac installiert, können registrierte Developer die neue RC-Version damit nun über die Systemeinstellungen im Bereich Software-Update laden und installieren.

Finaler Release steht unmittelbar bevor

macOS Ventura 13.4 wird keine relevanten Neuerungen oder Änderungen für Nutzer in Deutschland mit sich bringen. Das Update adressiert dafür wohl in der Hauptsache allgemeine Verbesserungen der Performance, Stabilität und Sicherheit.

Ob macOS Ventura 13.4 die letzte Aktualisierung für macOS Ventura ist, bleibt abzuwarten, zumindest aber wird in wenigen Wochen die erste Beta von macOS 14 vorgestellt.
Wie läuft die RC-Version in dritter Revision auf euren Macs? Berichtet gern über eure Erfahrungen und Eindrücke in den Kommentaren unter dem Artikel.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

MacOS

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas   0

Einige Verbraucher, die das Vision Pro-Produkt von Apple erworben haben, berichten über unerwartete Risse im Glas ihrer Geräte, die anscheinend spontan und ohne jede äußere Belastung entstehen. Bislang lehnt Apple [...]