Apple Music: Diese fünf neuen Features bringt iOS 17Vorherige Artikel
iOS 16.5.1 ist da: Apple repariert Lightning-Adapter-Bug und schließt LückenNächster Artikel

Vision Pro: Diese Features hat Apple nicht fertig bekommen

Apple, News
Vision Pro: Diese Features hat Apple nicht fertig bekommen
Ähnliche Artikel

Apple bezeichnet sein AR-Headset Vision Pro als ersten räumlichen Computer und das Gerät ist tatsächlich eindrucksvoll, wie viele frühe Tester versichern. Apple hatte allerdings noch deutlich mehr Features geplant, diese sind aber zumindest wohl zum Start nicht dabei.

Die Vision Pro von Apple ist ein beeindruckendes Stück Technologie, das viele Tester bereits in seinen Bann gezogen hat. Es wurden aber noch weitere innovative Features zur Verbesserung des Sporterlebnisses geplant, wie beispielsweise ein Tracking-System für den gesamten Körper während des Trainings durch Apple Fitness+. Leider ist es Apple jedoch bisher nicht gelungen, diese Funktionen vollständig zu implementieren, schreibt das Magazin The Information.

Trainings mit der Brille sind knifflig

Der Grund dafür sind technische Herausforderungen, die Apple noch nicht überwunden hat. Der Einsatz der Kameras zur Aufnahme des Trainings wird durch die derzeit noch unzureichende Software eingeschränkt. Auch stellt das Gewicht der Brille eine Hürde dar, insbesondere wenn es darum geht, das Headset während des Trainings angenehm auf dem Kopf zu halten.

Eine weitere Herausforderung ist die Sicherheit der Brille. Der externe Akku am Kabel könnte störend sein, und die Splitterung der Gläser bei Kollisionen während des Trainings stellt ein Sicherheitsrisiko dar, das Apple bisher noch nicht ausräumen konnte.

Die Augenbrauen-Animation, die das Display zum Leben erwecken sollte, ist ein weiteres Feature, das leider noch nicht in vollem Umfang umgesetzt wurde

Auch die Verwendung einer Art Hologramm-Facetime-Umsetzung hat es nicht in die Präsentation und also auch nicht den finalen Umfang der Features geschafft.

Die Frage bleibt also, ob diese Funktionen bis zur Markteinführung noch umgesetzt werden können. Apple hat sich hierzu bedeckt gehalten und Entwicklern gegenüber wenig optimistisch geklungen. Vor einem halben Jahr hatte das Magazin The Information die Vision Pro bereits präzise vorausgesagt, was die Glaubwürdigkeit der neuesten Einschätzung zu den technischen Herausforderungen untermauert.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

tvOS 17.5 kann ebenfalls als Beta 3 von Entwicklern geladen werden

tvOS 17.5 kann ebenfalls als Beta 3 von Entwicklern geladen werden   0

Apple hat heute Abend auch tvOS 17.5 Beta 3 für die registrierten Entwickler zum Download zur Verfügung gestellt. Die neue Testversion folgt damit eine Woche auf die Verteilung der letzten [...]