Threads anders als Twitter: Plattform soll ein freundlicher Ort seinVorherige Artikel
Bard startet in Deutschland: Eine KI stellt sich vorNächster Artikel

Apple führt Tap to Pay auch in Großbritannien ein

Apple, News
Apple führt Tap to Pay auch in Großbritannien ein
Ähnliche Artikel

Apple führt seine Erweiterung von Apple Pay mit dem Namen Tap to Pay auch in Großbritannien ein. Der Dienst ermöglicht es Geschäftsleuten, Zahlungen nur mit ihrem iPhone anzunehmen.

Apple erweitert seinen Zahlungsdienst Apple Pay Tap to Pay nun auch auf Großbritannien. Diese Ankündigung erfolgte, nachdem der Dienst bereits seit einiger Zeit in den Vereinigten Staaten verfügbar ist. Mit Tap to Pay haben Händler die Möglichkeit, Zahlungen anzunehmen, ohne dabei auf ein herkömmliches Kartenlesegerät angewiesen zu sein.

Für die Annahme einer Zahlung genügt lediglich ein iPhone. Der Kunde hält sein iPhone an das des Händlers, ähnlich wie bei der Verwendung eines Kartenlesegeräts, um die Zahlung zu tätigen.

Zu Beginn werden in Großbritannien vor allem Unternehmen wie Revolut und Tyl by NatWest den Tap to Pay Dienst akzeptieren, jedoch steht es grundsätzlich allen Händlern, ob große Ketten oder kleine unabhängige Händler, offen, den Dienst zu nutzen.

Start im vierten Markt

Um Tap to Pay nutzen zu können, benötigt man ein iPhone XS oder ein neueres Modell. Der Dienst wurde zuvor bereits erfolgreich in Australien und Taiwan eingeführt. In den USA wird Tap to Pay bereits von über 700.000 Händlern akzeptiert.

Dieser Schritt von Apple zeigt einmal mehr das Bestreben des Unternehmens, die Art und Weise, wie Zahlungen abgewickelt werden, zu revolutionieren. Mit Tap to Pay bietet Apple eine bequeme und kontaktlose Methode für Händler und Kunden gleichermaßen, um Zahlungen einfach und sicher zu tätigen. Es ist allerdings noch nicht klar, ob und wann die Funktion auch nach Deutschland oder inw eitere europäische Märkte kommen wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet   0

Apples Datenbank zur Unterstützung der Ortungsdienste gibt leichtfertig den Standort von WLAN-Routern preis, wie Forscher kürzlich betonten. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies zu verhindern – und so funktioniert es. Um [...]