iPhone 15: 2023 keine neuen Rekordgewinne für Zulieferer?Vorherige Artikel
Keynote: An diesem Tag soll das iPhone 15 vorgestellt werdenNächster Artikel

Und ewig lockt der Apfel: iPhone lässt junge Südkoreaner von Android wechseln

Geld und Markt, iPhone, News
Und ewig lockt der Apfel: iPhone lässt junge Südkoreaner von Android wechseln
Ähnliche Artikel

Apple kann nicht nur in den USA seinen Marktanteil bei Smartphones ausbauen. Viele junge Südkoreaner kaufen sich zwar zuerst ein Android-Modell, landen aber später beim iPhone. Doch woran liegt das?

Eine aktuelle Studie belegt, dass das iPhone nicht nur in den USA, sondern auch in Südkorea immer mehr Android-Nutzer dazu bringt, zu Apple zu wechseln. Die Umfrage, durchgeführt von den Marktforschern von Counterpoint Research, zeigt, dass der Absatz von Android-Geräten in vielen Märkten zuletzt zurückgegangen ist.

Für Apple ist dieser Erfolg sicherlich erfreulich. Die Umfrage ergab, dass das iPhone bei vielen Verbrauchern in einem weiteren bedeutenden Markt den Vorzug gegenüber Android-Modellen erhält. Zunächst scheint es jedoch nicht danach auszusehen, als ob das iPhone dort einen großen Erfolg verzeichnen würde. Laut der Umfrage greifen rund 85% der Smartphone-Nutzer unter 30 Jahren in Südkorea beim ersten Gerätekauf aus Kostengründen oder weil sie ein solches von ihren Eltern erhalten, zu einem Android-Modell. Doch im Laufe der Zeit wechseln viele von ihnen zu Apple.

Woher kommt die Lust am iPhone?

Die Zahlen zeigen, dass etwa 53% der anfangs Android-Käufer später zum iPhone wechseln. Die meisten Befragten gaben an, dass die bessere Gesamtleistung des iPhones und vor allem die Leistung der Kamera sie zu einem Wechsel bewegt haben. Hierbei ist anzumerken, dass viele südkoreanische Modelle in puncto Kamera-Technologie dem iPhone deutlich überlegen sind. Die Nutzer schätzen jedoch die besonders benutzerfreundliche iPhone-Kamera-App, die auf viele Einstellungsmöglichkeiten verzichtet und daher auch für weniger technikaffine Nutzer leicht bedienbar ist. Dieser Aspekt stößt hingegen bei Power-Nutzern weniger auf Begeisterung.

Ein Drittel derjenigen, die auf das iPhone wechseln, geben außerdem an, dass sie vom Image der Marke Apple angezogen werden, das noch immer eine große Anziehungskraft besitzt. Insgesamt wurden für die Umfrage 10.000 Südkoreaner unter 30 Jahren befragt, um ein umfassendes Bild der Situation zu erhalten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Geld und Markt

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet   0

Apples Datenbank zur Unterstützung der Ortungsdienste gibt leichtfertig den Standort von WLAN-Routern preis, wie Forscher kürzlich betonten. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies zu verhindern – und so funktioniert es. Um [...]