TikTok ist gefährlich: New York verbietet Nutzung auf städtischen SmartphonesVorherige Artikel
iPhone 15: Netzbetreiber wollen kräftig subventionierenNächster Artikel

Update: Apple repariert Standortdienste-Bug mit macOS 13.5.1

MacOS, News
Update: Apple repariert Standortdienste-Bug mit macOS 13.5.1
Ähnliche Artikel

Apple hat heute Abend ein kleines, aber nicht unwichtiges Update für den Mac veröffentlicht. macOS 13.5.1 kann ab sofort geladen  werden und behebt das Problem mit der Verwaltung der Standortdienste am Mac. Die Funktion war seit dem Update auf macOS 13.5 unbrauchbar.

Apple hat heute Abend ein weiteres Update für alle Nutzer veröffentlicht. macOS Ventura 13.5.1 kann ab sofort von euch geladen und installiert werden. Nutzer können das Update wie gewohnt in den Systemeinstellungen im Bereich Allgemein > Software-Update beziehen.

Bei macOS Ventura 13.5.1 handelt es sich um eine kleine Aktualisierung, aber mit deutlicher Wirkung, denn das Hotfix betrifft die Standortdienste am Mac.

Verwaltung der Standortdienste funktioniert wieder

Mit dem vorangegangenen Update auf macOS Ventura 13.5 hatte Apple einen neuen Fehler eingeführt, der bewirkt hat, dass Nutzer in den Einstellungen der Standortdienste in den Systemeinstellungen keine Apps mehr auffinden konnten, die den Zugriff auf die Standortdienste angefordert und von Nutzern erhalten hatten.

Das Update auf macOS Ventura 13.5.1 sollte alles wieder hinbiegen. Funktioniert die Verwaltung der Standortdienste nach dem Update auf eurem Mac wieder?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

MacOS

Spotify will jetzt doch teureren HiFi-Tarif bringen, würdet ihr drauf zahlen?

Spotify will jetzt doch teureren HiFi-Tarif bringen, würdet ihr drauf zahlen?   0

Es mehren sich die Anzeichen, dass Spotify in Kürze ein Abonnement für verlustfreies Audio einführen wird. Dieses qualitativ hochwertige Angebot könnte jedoch mit einer Preiserhöhung einhergehen. Wäre euch ein Spotify-Abo [...]