Foxconn pessimistisch: Umsätze mit iPhones weiter schwachVorherige Artikel
Umstrittenes Anti-Krypto-Gesetz: Apple erhöht Druck auf GroßbritannienNächster Artikel

Siri muss besser werden: Grundlegend neue Version auf WWDC?

Apple, Gerüchte, News
Siri muss besser werden: Grundlegend neue Version auf WWDC?
Ähnliche Artikel

Apple ist sich der Notwendigkeit bewusst, dass Siri, seine virtuelle Assistentin, verbessert werden muss – eine Erkenntnis, die im Unternehmen bereits seit einigen Jahren präsent ist. Die Weiterentwicklung von Siri hängt offenbar eng mit dem Fortschritt generativer KI-Technologien zusammen, eine Richtung, die für das nächste große Betriebssystem-Update mit iOS 18 erwartet wird. Diese Updates werden traditionell im Sommer auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) präsentiert, und dementsprechend weisen neue Berichte auf eine Überarbeitung von Siri hin, die erstmals an diesem Termin präsentiert werden könnte.

Mark Gurman und andere renommierte Branchenkenner haben in der Vergangenheit bereits eine Aufwertung von Siri prognostiziert. In diesem Zusammenhang steht auch eine Aussage einer koreanischen Quelle, die  vom Blog Naver aufgegriffen wurde, die bereits früher zutreffende Vorhersagen getroffen hat und jetzt von einer verbesserten Siri-Version spricht, die auf der WWDC 2024 vorgestellt werden soll.

Gestiegene Erwartungen an das Siri-Update

Die Ankündigung beinhaltet Details, dass die neue Siri-Version zum einen eine deutlich natürlichere Konversation mit dem Benutzer ermöglichen und zum anderen besser auf individuelle Nutzergewohnheiten eingehen soll, obwohl solche Versprechen bereits zuvor gemacht wurden. Laut den Informationen hat Apple signifikante Fortschritte bei der Eingliederung generativer KI gemacht und setzt dabei auf ein Modell, das intern als Ajax bekannt sein soll. Dieses Modell erreichte in einer früheren Version annähernd den Standard von ChatGPT3.5, diese Version wurde jedoch von den folgenden fortschrittlicheren Versionen 4.0 und 4.0 Turbo übertroffen.

Siri als Unterstützung bei der Erstellung von Shortcuts

Des Weiteren soll Siri den Nutzern behilflich sein, eigene Shortcuts anzulegen, eine Funktion, die bereits in der Gerüchteküche kursierte. Die neuen Features dürften plattformübergreifend implementiert werden. Eine der bedeutendsten Ankündigungen dürften die neuen APIs sein, die es Drittanbietern ermöglichen, ihre Dienste mit der weiterentwickelten Siri zu verknüpfen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

WhatsApp will mit neuen Videoanruf-Features Facetime unter Druck setzen

WhatsApp will mit neuen Videoanruf-Features Facetime unter Druck setzen   0

WhatsApp verbessert seine Videoanruffunktion, um im Wettbewerb mit Facetime attraktiver zu werden. Zu den Neuerungen gehören unter anderem eine höhere Teilnehmerzahl, eine SharePlay-Alternative und eine verbesserte Qualität. WhatsApp hat angekündigt, seine [...]