Entlassungen: Amazon kündigt vielen Mitarbeitern in Prime-StudiosVorherige Artikel
AirDrop mit Lücke: Absender können ausgeforscht werdenNächster Artikel

Vision Pro: Heißt so die kommende Budgetversion?

Hardware, News
Vision Pro: Heißt so die kommende Budgetversion?
Ähnliche Artikel

Die Vision Pro repräsentiert das Premium-Segment eines brandneuen Produkttyps von Apple, der ohne eine Basismodell-Variante gestartet ist. Es sieht jedoch danach aus, als ob sich das in Zukunft ändern wird: Es wird erwartet, dass Apple zu gegebener Zeit eine erschwinglichere Variante der Computerbrille präsentieren wird. Hinweise auf den Namen einer solchen „Budget-Version“ könnten nun aus der aktuellen Beta-Version von iOS 17.3 hervorgegangen sein.

Apples Einstieg ins Mixed-Reality-Hardwaregeschäft beginnt mit der bevorstehenden Einführung der Vision Pro. Diese benennt sich als die High-End-Version und der Umstand, dass eine Standardversion bisher nicht existiert, wirft Fragen auf. Doch das scheint eine Lücke zu sein, die Apple bereit ist zu schließen.

Möglicher Name für das Basis-Modell

Die Annahme liegt nahe, dass Apple den Einstiegspreis seiner Mixed-Reality-Brillenfamilie senken wird, denn der Preis von 3.499 US-Dollar stellt eine hohe Einstiegshürde dar. Ein Hinweis darauf, wie ein solches kostengünstigeres Modell heißen könnte, findet sich im Code der neusten Beta-Version von iOS 17.3. Hier wurde der Begriff „Apple Vision Pro“ in einigen Kontexten auf „Apple Vision“ reduziert, etwa im Zusammenhang mit dem App Store.

„Vision“ scheint ein passender Name für ein bezahlbareres Modell der Computerbrille zu sein. Dennoch wird mit einer Markteinführung nicht vor dem Jahr 2026 gerechnet. Der Preis für die Budget-Variante soll dem Vernehmen nach bei etwa 1.500 Dollar liegen, mithin auch nicht wirklich günstig.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hardware

WhatsApp will mit neuen Videoanruf-Features Facetime unter Druck setzen

WhatsApp will mit neuen Videoanruf-Features Facetime unter Druck setzen   0

WhatsApp verbessert seine Videoanruffunktion, um im Wettbewerb mit Facetime attraktiver zu werden. Zu den Neuerungen gehören unter anderem eine höhere Teilnehmerzahl, eine SharePlay-Alternative und eine verbesserte Qualität. WhatsApp hat angekündigt, seine [...]