KI im Browser: iOS 18 soll neuen Helfer bringenVorherige Artikel
iPhones aus Indien: Apple baut Produktion in wichtigem Schlüsselmarkt massiv ausNächster Artikel

Gebrauchte Teile: Apple erleichtert Reparatur des iPhones

Apple, News
Gebrauchte Teile: Apple erleichtert Reparatur des iPhones
Ähnliche Artikel

Apple öffnet sich für eine nachhaltigere Reparaturpolitik und kündigt an, künftig die Verwendung gebrauchter Bauteile bei Reparaturen zu gestatten. Nutzer werden in der Lage sein, den Zustand und Ursprung der Einzelteile in ihren Geräten durch einen neuen Bereich in den Einstellungen zu überprüfen. Diese Entscheidung folgt zunehmendem Druck der Gesetzgeber in den USA und Europa, mehr Freiheiten hinsichtlich Reparaturen zu gewähren.

Änderungen bei der Instandsetzung von iPhones

Apple passt sich neuen Praktiken an und erlaubt den Einsatz von wiederaufbereiteten Komponenten bei der Instandsetzung von iPhones. Diese kürzlich von Cupertino angekündigte Änderung erleichtert es unabhängigen Werkstätten und Reparaturdienstleistern, mehr Flexibilität bei der Arbeit mit Apple-Geräten zu haben und kommt zuerst beim iPhone 15 zum Tragen.

Eingeschränkte Verfügbarkeit, neue Transparenz

Allerdings wird die Möglichkeit zur Nutzung von Secondhand-Komponenten anfänglich auf das iPhone 15 beschränkt sein, mit einigen Ausschlüssen bei den Bauteilen. Wiederaufbereitete Ersatzteile wie Kameras, Displays und Batterien sowie Module für Gesichts- und Fingerabdruckerkennung können eingesetzt werden. Im Zuge der Reparatur ist keine Seriennummer mehr nötig, um Ersatzteile aus Apples Sortiment zu bestellen, vorausgesetzt das Logic Board bleibt unverändert. Die neue Flexibilität könnte Reparaturen zugänglicher und attraktiver machen.

Neuer Abschnitt im iOS-Einstellungsmenü

Mit iOS 18 wird es möglich sein, den Status der verbauten Komponenten im Abschnitt „Allgemein > Info > Serviceverlauf“ einzusehen. Dies gewährt Nutzern mehr Transparenz bezüglich der verwendeten Teile und ihrer Herkunft.

Bedeutung und Hintergrund der Änderungen

Apples Schritt, den Reparaturprozess zu öffnen, ist essentiell für einen einfacheren und verbraucherfreundlichen Service. Bereits jetzt profitiert das Unternehmen von exklusiven Reparaturen durch seine eigenen Dienste zu hohen Preisen. Die Möglichkeit, gebrauchte Teile zu nutzen, verspricht aber nicht nur Kostensenkungen, sondern unterstützt auch Apples Bekenntnis zur Umweltfreundlichkeit.

Es scheint jedoch, dass diese Veränderung weniger eine freiwillige Initiative Apples, sondern vielmehr eine Reaktion auf politischen Druck ist. Beispielsweise fordert eine kürzlich in Oregon verabschiedete Gesetzgebung von Unternehmen genau solche Anpassungen und ähnliche Gesetzgebungsbemühungen sind auch in anderen Regionen im Gange. Dies verdeutlicht, wie Verbrauchervorteile oft erst durch regulierenden Druck entstehen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet   0

Apples Datenbank zur Unterstützung der Ortungsdienste gibt leichtfertig den Standort von WLAN-Routern preis, wie Forscher kürzlich betonten. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies zu verhindern – und so funktioniert es. Um [...]