Elon Musk: iPhones mit ChatGPT werden bei Tesla verbotenVorherige Artikel
Analyst: Apple könnte mit KI-Beschränkung auf neueste Modelle Rekordverkäufe feiernNächster Artikel

visionOS 2: Einige nützliche Neuerungen für die Brille

Hardware, News
visionOS 2: Einige nützliche Neuerungen für die Brille
Ähnliche Artikel

Während der Keynote erhielt visionOS 2 wenig Aufmerksamkeit: Das Update ist nicht besonders umfangreich und könnte manche Nutzer enttäuschen, vor allem da Apple zuletzt den Fokus auf andere Themen gelegt hat. Dennoch gibt es einige interessante Neuerungen in visionOS 2.

Apple hat visionOS 2 gestern vorgestellt und hier sind einige grundlegende Fakten dazu. Das Update für die Brille war recht enttäuschend: visionOS 2 ist das erste bedeutende Update für Apples innovativstes Gadget, das jedoch noch viel Potenzial zur Verbesserung hat, um tatsächlich ein neues VR-Zeitalter einzuleiten. Daher hatten viele Beobachter ein umfassenderes Paket erwartet, das nun nicht geliefert wurde.

Neue Features für die Brille

 

visionOS 2 bringt einige nützliche Verbesserungen mit sich: Verbindet man beispielsweise eine Hardware-Tastatur, wird diese nun auch in virtuellen Umgebungen angezeigt. Wer also ein Magic Keyboard oder ein MacBook verwendet, sieht die Tastatur nun auch an einem virtuellen Ort wie einem Strand oder auf dem Mond, was vorher nicht möglich war.

Der Home-Bildschirm von visionOS kann jetzt bearbeitet werden, sodass Nutzer die Ansicht der App-Icons anpassen können. Dies gilt auch für iPad-Apps, die zuvor immer im Ordner für kompatible Apps zu finden waren. Diese können nun aus dem Ordner genommen und beliebig auf dem Home-Bildschirm positioniert werden.

Darüber hinaus sollen Videos im Safari-Browser nun deutlich besser dargestellt werden. Filme im Browser sollen in jeder Umgebung eine optimierte Darstellung erhalten.

Aktuell liegt visionOS 2 in einer ersten Beta-Version für Entwickler vor, während die finale Version im Herbst für alle Nutzer verfügbar sein wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hardware

Ab iOS 18: Apple Music-Playlists können KI-Coverbilder bekommen

Ab iOS 18: Apple Music-Playlists können KI-Coverbilder bekommen   0

Apple Music erhält ab iOS 18 offenbar eine neue Funktion, die auf KI basiert. Nutzer können dann wohl Artworks für Playlists selbst erstellen respektive dafür einen KI-Bildgenerator benutzen, der Teil [...]