Vorsicht: iOS 8.1.1 verhindert JailbreakVorherige Artikel
Velouté Series Designer Case von STINNS im TestNächster Artikel

iPhone landet im Wasser: Smartphone-Versicherung hilft bei Alltagsunfällen

Apple, iPhone
iPhone landet im Wasser: Smartphone-Versicherung hilft bei Alltagsunfällen
Ähnliche Artikel

Das iPhone hat sich vom Telefon zum Helfer in allen Lebenslagen entwickelt. Wenn es mal nicht dabei ist, fühlt man sich irgendwie nackt und ein bisschen hilflos. Doch wenn das Smartphone immer dabei ist, kann es schnell passieren, dass es Schaden nimmt. Dabei ist der treue Begleiter sehr empfindlich und steckt Stürze oder Kälte nicht so leicht weg.

Die Gefahren lauern nicht nur unterwegs, wenn das Schlüsselbund in der Tasche das Display zerkratzt oder ein Rempler in der Bahn dazu führt, dass das Handy einem aus der Hand fällt. Die meisten Unfälle passieren eben im Haushalt, da geht es dem Telefon wie dem Menschen. Immer leistungsfähigere WLAN-Router machen es möglich, dass Handy, Laptop, Fernseher und eventuell auch noch Zweitgeräte mit schnellem Internet versorgt werden. So sitzt man abends vor dem Fernseher und hat nicht nur den Second Screen in Form des Laptops auf dem Schoß, sondern checkt nebenbei auf dem Smartphone auch noch die neuesten WhatsApp-Nachrichten. Da das WLAN in der gesamten Wohnung verfügbar ist, nimmt man das Handy eben auch mal mit auf die Toilette und schon ist es passiert: das teure Smartphone landet im Wasser.

Dieses Malheur ist laut der YouGov-Umfrage „Smartphones leben gefährlich“ sogar jedem Fünften schon passiert. Für diesen Fall bietet 1&1 nun eine Smartphone-Versicherung an, die die häufigsten Handygefahren abdeckt: Displaybruch durch einen Sturz, Schäden durch Flüssigkeiten oder Verlust durch Einbruchdiebstahl oder Raub. Versichert werden können alle bei 1&1 bestellten Smartphones für eine monatliche Gebühr von 4,99 Euro. Die Selbstbeteiligung richtet sich je nach Schaden.

Noch besser als eine Versicherung, die im Schadensfall einspringt, ist es jedoch, diese Schäden zu vermeiden. Gerade im Winter können Kälte und Frost dem Handy-Akku schwer zusetzen. Wer noch ein paar Gesprächsminuten rauskitzeln möchte, kann den Akku am Körper wärmen und somit wieder auf Temperatur bringen. Starker Frost kann zudem Risse auf dem Display verursachen. Um das zu vermeiden, sollte das Smartphone nicht in einer Außentasche, sondern innen am Körper getragen werden. Wieder zurück im Warmen taut es am besten bei Zimmertemperatur auf. Wenn es doch einmal zum Wasserkontakt kommt, hilft nur noch Akku, SIM- und Speicherkarte entnehmen, ein Stoßgebet gen Cupertino schicken, schnell zum Fachmann und hoffen, dass der noch was retten kann.

Droid Eris meets pavement

Bildrechte: Flickr Droid Eris meets pavement Robert Nelson CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

iPhone landet im Wasser: Smartphone-Versicherung hilft bei Alltagsunfällen
3 (60%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

8
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
6 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
NicoleoJigSawCamberMatts Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nico
Gast
Nico

Wo ist eigentlich die Speicherkarte beim iPhone?

leo
Gast
leo

Das mit den Handy Versicherungen ist so eine Sache……….

JigSaw
Gast
JigSaw

Ich Brauch keine Versicherung… Ich Pass einfach gut darauf auf!

Matts
Gast
Matts

Wäre das Teil doch ein Sony gewesen, dann wäre das mit dem Wasser vermeidbar gewesen. 🙂

Camber
Gast
Camber

Wäre das Teil ein Sony gewesen, hätte ich vom Zeitraum während des Kaufes bis heute ein Stück hässliches Plastik mit einem lächerlichen Betriebssystem in der Hand.

Ricc
Gast
Ricc

Akku und Speicherkarte entfernen hnd ein Stöllßgebet gen Cupertino sende. Ah ja 😀

Ricc
Gast
Ricc

Wer meine Tippfehler findet, darf sie behalten 😉

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting