Die beste Hardware des Jahres 2014! #ApfellikeAWARDSVorherige Artikel
Mit gewöhnlicher Kamera und Software: Hacker rekonstruieren Fingerabdruck und Iris [Video]Nächster Artikel

TOP 10 Technik-News des Jahres 2014

Allgemein, Apple, Apple Watch, Apps, iPad, Mac, Microsoft, News, Sonstiges, Top Story
TOP 10 Technik-News des Jahres 2014

2014 – ein voller Techn-News, vieler Innovationen und viel neuer Hardware als auch Software. Wir haben die zehn wichtigsten Technik-News des Jahres zusammengetragen und wollen diese nochmal kurz Revue passieren lassen. Morgen gibt es dann einen ausführliche(re)n Jahresrückblick mit einer kleinen Überraschung. Teilt diesen Beitrag gerne via Social Media und schreibt uns in die Kommentare, welche News für euch am besten war.


1. Apple Watch Vorstellung

Die Apple Watch war zwar keine Überraschung, da es allzu wahrscheinlich war, dass Apple ins Wearable-Geschäft einsteigt, aber trotzdem ist sie DAS (i)Highlight 2014. Auf dem Markt ist die Apple Watch noch nicht, aber nichts desto trotz ist sie für die Apple-Jünger das Licht am Ende des Tunnels/Jahres. Samsung, Sony und andere Hersteller bedienten den Android Markt bis jetzt gut, aber die Apple Watch wird das erste Highclass-Produkt für iPhones sein. Sie ist zwar mit allen gängigen Sensoren ausgestattet, bietet dennoch ein einzigartiges Bedienungskonzept. Die neue Smartwatch wird es in drei verschiedenen Versionen geben, die mit unterschiedlichsten Armbändern getragen werden können. Egal ob Standard, Sport oder Gold – wir sind sehr gespannt auf die Hightech-Uhr, welche im Frühjahr 2015 erscheinen soll.

–> Unsere Sonderseite zur Apple Watch findet ihr hier.

2. Facebook kauft WhatsApp

Eine der größten Schlagzeilen dieses Jahr löste der Kauf von WhatsApp durch Facebook aus. Das Socialmedia-Imperium übernahm den erfolgreichen Instantmessenger für 19 Milliarden Dollar. Die Übernahme löste einen großen Shitstorm aus und führte dazu, dass ,,Telegram“ und ,,Threema’’ als neue Instantmessenger etabliert wurden.

–> Unsere Berichterstattung zu diesem Thema, findet ihr hier.

3. Apple kauft Beats Electronics

Apple kaufte für drei Milliarden Dollar den Kopfhörer-Hersteller und Anbieter von Musikstreaming Beats Electronics. Nach der größten Übernahme in Apples Firmengeschichte gehören die Trend Kopfhörer mittlerweile zum Technikgiganten. Nebenbei kaufte Apple sich somit auch in die Liga der Streaming-Dienste ein, auch wenn Beats Music mit 111.000 Abonnenten nicht ansatzweise mit Spotify mithalten kann.

–> Zu unsere Berichterstattung zu diesem Thema, gelangt ihr hier.

4. iPhone 6/6 Plus Release

Wie mittlerweile jedes Jahr, kam auch 2014 ein neues iPhone auf den Markt. Obwohl es dieses Jahr genauer gesagt gleich zwei waren. Mit dem iPhone 6 und    6 Plus wurde nicht nur das Design geändert, sondern veröffentlichte Apple auch gleich zwei größere Geräte als noch letztes Jahr. Mit dem 4,7 und 5,5 Zoll Display kam auch ein dünneres und eleganteres Design, sowie der A8 und der M8 Chip. Touch ID bekam eine API für Drittentwickler und war nun für Apple Pay bereit.

–> Die Apfellike-Sonderseite zum iPhone findet ihr hier.

5. Apple Pay

Zusammen mit dem iPhone 6 (Plus) stellte Apple im September das eigene, mobile Zahlungssystem ,,Apple Pay’’ vor. Die neue Zahlungsmethoden funktioniert via NFC, das vorher noch von Apple gemieden wurde. In Kooperation mit vielen Unternehmen und Banken startete der neue Dienst zuerst in Amerika und soll nächstes Jahr dann auch flächendeckend in Europa zum Einsatz kommen. Apple kämpft derzeit jedoch noch mit den deutschen Banken, die bei der Kooperation zu wenig Geld verdienen würden, als das es sich lohnt.

6. #Bendgate

Der größte Shitstrom diesen Jahres (zumindest im Technikbereich) wurde ausgelöst durch einen Hashtag(#). #BendGate ist jedem Käufer eines iPhone 6 Plus bekannt, denn als sich die ersten 5,5 Zoll Modelle in der Hosentaschen verbogen, war der Aufschrei groß. Nachdem sich die Vorfälle häuften, wurde der neue Hashtag etabliert und viele Kunden gingen leer aus, als sie wegen einem vermeintlichen Verarbeitungsfehler ein neues iPhone forderten. Dementsprechend groß war der Unmut und der Shitstorm breitete sich aus. Nachdem Computer Bild ein Bendgate-Testvideo veröffentlichte, wurden dem Springer-Blatt alle Testgeräte entzogen. Damit nicht genug, werden die Journalisten nicht mehr zu zukünftigen Events eingeladen. Apple äußerte sich wie gewohnt: dezent und uneinsichtig. Bei normaler Benutzung sei das Verbiegen eines iPhones sehr selten, so die offizielle Stellungnahme. Unsere Meinung kennt Ihr. Fast gleichzeitig bekam auch Samsung Probleme mit dem Galaxy Note 4. Zwischen dem Gehäuse und dem Bildschirm stellten viele Käufer einen Spalt fest, der zu groß erscheint. Ebenfalls ein merkwürdiger Verarbeitungsfehler, der aber laut Seite 180 im Handbuch geplant sein soll.

–> Unser Kommentar zu #Bendgate: Über einen inszenierten Skandal.

7. iMac mit 5K Retina Display

Beim neuen iMac hatte niemand was erwartet, da die neuen Intel Prozessoren noch auf sich warten lassen. Stattdessen erfuhr der 27 Zoll iMac ein Upgrade der anderen Art: Apple verbaute ein 5K Display, das vorherige Retina Displays noch in den Schatten stellt. Nebenbei wurden die Ränder des Bildschirms auf 5mm begrenzt und um die Inhalte auch flüssig darstellen zu können, gibt es den iMac mit größeren Prozessoren.

–> Hier kommt ihr zu unserer Berichterstattung zum iMac mit 5K Retina Display.

8. Apple kooperiert mit IBM

Mitte des Jahres wurde gemeldet, dass Apple mit dem ehemaligen Gegner IBM kooperieren will. Auf diesem Weg will Apple mehr Firmenkunden erreichen und über IBM mehr iPhones und iPads absetzen. Zusätzlich war die rede von rund 100 extra entwickelten Apps, die in den eingesetzten Unternehmen die Arbeitsabläufe optimieren sollen. Laut Tim Cook sei dies nur möglich durch die Kooperation mit IBM, da beide Unternehmen die Besten auf Ihrem Gebiet seien. Beim vereinbarten Deal kümmert sich IBM um die Software und dessen Sicherheit und Apple um die Hardware. Gerade die bereits in vielen Firmen verwendeten IBM Systeme sollen vernetzt und ausgelesen werden können. Als Beispiel wurde ein Pilot genannt, der den Tank seines Flugzeugs überprüft.

–> Unsere Berichterstattung zu diesem Thema, findet ihr hier.

9. Microsofts Anti-Apple Werbekampagne

Microsoft bediente sich dieses Jahr einer etwas ungestümen Werbekampagne. Ganz nach dem Motto: “Wenn du nichts Gutes bringst, mach anderes schlecht!” veröffentlichten sie Werbespots gegen das MacBook Air, das iPad, das iPhone und Siri. Dabei bediente Microsoft sich nicht nur an übertriebenen Negativbeispielen, sondern stellten zum Beispiel das iPad 4 im Vergleich zum Windows Tablet ASUS VivoTab Smart falsch in den Größenverhältnissen dar. Letzteres Video wurde nach wenigen Tagen allerdings schon wieder entfernt, da es herbe Kritik erntete. Allgemein war die Werbekampagne weniger erfolgreich, aber die zwei Lager ,,Apple’’ und ,,Microsoft’’ werden dennoch immer neue Anhänger finden, die selbst solche Werbekampagnen billigen.

–> Unsere Berichterstattung zu diesem Thema, findet ihr hier.

10. Apfellike App

Zu guter letzt noch ein Punkt in eigener Sache: die Apfellike App, welche dieses Jahr erfolgreich im AppStore gelauncht ist. In knappen 4 Monaten wurde sie über eine Million mal aufgerufen und Mittlerweile haben wir bei 182 Bewertungen zusammengefasst eine 5-Sterne-Kritik. Dafür möchten wir uns einmal ausdrücklich bei Euch bedanken! Wir sind äußerst erfreut über eine so aktive Leserschaft und hoffen, dass Ihr auch im nächsten Jahr dran bleibt. Unsere App könnt ihr – falls denn nicht schon getan – hier laden:

[appbox id912999545 appstore]


Was war euer Technik-Highlight in 2014?

TOP 10 Technik-News des Jahres 2014
4 (80%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting