Apple Maps mit animierten Objekten [VIDEO]Vorherige Artikel
MWC: Das ist HTC's Antwort auf das iPhone 6 und Galaxy S6Nächster Artikel

MWC: Samsung stellt Galaxy S6 mit Samsung Pay vor [VIDEO]

Hardware, News, Samsung, Sonstiges
Ähnliche Artikel

Samsung hat soeben auf dem Mobile World Congress in Barcelona neue Hardware und Software vorgestellt. Auf der Bühne präsentierte man unter anderem das neue Flaggschiff Galaxy S6, Galaxy S6 Edge sowie Samsung Pay. Wir haben das Wichtigste zusammengefasst.

Die 10 wichtigsten Infos:

  1. Es gibt gleich zwei neue Smartphones, beide mit neuem Design und hochwertigen Materialien (Glas und Metall).
  2. Das S6 verfügt über ein “normales” Display, das S6 Edge über abgerundete Kanten.
  3. Es gibt sehr viele Verbesserungen bei der Hardware, beispielsweise Kamera, Prozessor oder Display.
  4. Es gibt auch für die Software ein Design-Update, vor allem dank Material Design.
  5. Es gab einige peinliche Momente, wenn die Sprecher beispielsweise euphorisch redeten und das Publikum still war.
  6. Das Ziel während der Entwicklung vom S6 war “das fortschrittlichste Smartphone auf dem Markt” zu erschaffen.
  7. Samsung Pay ist ein mobiler Bezahldienst von Samsung, beide Geräte unterstützen ihn natürlich.
  8. Beide Geräte wird es in Schwarz, Gold, Silber, Grün und Blau geben.
  9. Während der Präsentation werden mehrfach Vergleiche zum iPhone 6 gezogen.
  10. S6 und S6 Edge mit 32GB, 64GB und 128GB erhältlich, erweiterbar sind diese allerdings nicht mehr.

Hardware im Samsung Galaxy S6 und Galaxy S 6 Edge

Beide Geräte verfügen über 5.1 Zoll großes Super AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln. Die Dichte der Bildpunkte entspricht 577 ppi. Im Inneren kommt eine neuartige Flash-Technologie zum Einsatz. Vorteil: Alles läuft angeblich deutlich schneller. Dazu trägt auch ein 64-Bit-Exynos-Prozessor bei. Die Kamera verfügt über 16 Megapixel sowie einen optischen Bildstabilisator und soll somit noch bessere Bilder schießen, insbesondere im Dunkeln.

Auch der Akku wurde grundlegend verbessert. Angeblich können User bis zu 49 Stunde (!) Musik hören. Bis zu 13 Stunden können Nutzer Videos gucken und 11 Stunden mit LTE im Internet surfen. Nach kabellosem Laden von 10 Minuten, seien die Devices angeblich 4 Stunden benutzbar. Der Akku lässt sich nicht mehr austauschen.

Preise des Samsung Galaxy S6 und Galaxy S 6 Edge

Das Galaxy S6 wiegt 138 Gramm und wird ab Werk für 699 Euro erhältlich sein. Je nach Speicherkonfiguration steigert sich der Preis um jeweils 100 Euro. Das Galaxy S6 Edge kostet nochmals 150 Euro zusätzlich.

Samsung Pay

Für den mobilen Bezahldienst “Samsung Pay” wurden einige Partner ans Land gezogen, unter anderem MasterCard, Visa, American Express und Bank of America. Gemeinsam decken sie 90 Prozent aller US-Geschäfte ab. Es kann überall benutzt werden, wo User auch mit einer gewöhnlichen Kreditkarte bezahlen oder NFC benutzen würden. In diesem Sommer wird es in Übersee und Südkorea an den Start gehen, heißt es.

[via]

MWC: Samsung stellt Galaxy S6 mit Samsung Pay vor [VIDEO]
4 (80%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "MWC: Samsung stellt Galaxy S6 mit Samsung Pay vor [VIDEO]"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Flash2307
Gast

Man nehme ein IPhone 6 steckt ein bisschen “hässlich” rein, schneidet eine Ecke ins Display, ersetzt das Aluminium durch Plastik, schreibt Samsung drauf und schon hat man ein neues s6. Eine Kopie vom Feinsten. Bescheuert!

Paul Roggatz
Gast

Ja genau so seh ich das auch!! Mehr denn je erinnert es an ein iPhone. Und das ist echt bitter, denn damit schießt sich Samsung nur Eigentore für die Zukunft.

nils123456789
Gast

Wie kopiert ist das denn?

Sven
Gast

Ich kenne keinen der ein DUNKEL -GRÜNES Smartphone will. Das Grün des C’s sieht ja noch einigermaßen schön aus!!

Sekko
Gast

Kopiecat hin oder her, was das Innere betrifft schlägt Samsung Apple

Schtumphfiey
Gast

das bringt aber nix, weil Apples innerreien für iOS mehr als nur gut ausreichen und Samsung sich an Android anpassen muss, und es ist halt so, das auf Android nicht alle Apps gut optimiert sind, weshalb man einiges mehr an Leistung braucht.

Nicolas
Gast

Igitt! Diese Kopien und „Vergleiche” widern mich an. Dies ist iPhone-Design und-Technik; ein wenig „verbessert”. Im Grunde genommen habe ich nichts gegen die Firma; sie vergleichen ihre Produkte ständig nur mit Apple. Ich verstehe den Sinn davon, aber so etwas stört mich.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting