Apple Watch ohne iPhone - Was funktioniert noch?Vorherige Artikel
CarPlay: Porsche offizieller Apple-PartnerNächster Artikel

Internet für die Welt: Google-Projekt Loon fast fertig

Google, Sonstiges
Internet für die Welt: Google-Projekt Loon fast fertig
Ähnliche Artikel

Neben Facebook-Boss Zuckerberg verfolgt auch der IT-Riese Google seit einiger Zeit das Ziel, die gesamte Welt mit Internet zu versorgen. Es soll dabei quasi als Grundrecht aller Menschen fungieren. Nach ersten Testobjekten vergangenen Dezember in Neuseeland und Australien, steht das „Projekt Loon“ nun vor der Fertigstellung.

Der aktuelle Projektleiter Mike Cassidy hat dabei in einem neuen Video, welches vor einigen Tagen auf YouTube veröffentlicht wurde, über die aktuelle Projektphase aufgeklärt.

google-project-loon

Der grobe Plan: Päriphäre Regionen auf der Welt sollen mit Hilfe von Ballons in der Stratosphäre mit einem Internetzugang versorgt werden. In der Videobeschreibung heißt es:

Since launching a handful of balloons in New Zealand at our Project launch in 2013 we’ve flown millions of test kilometers around the world trying to learn what it will take to provide connectivity to everyone, anywhere, with balloons.
In this video, Project Lead Mike Cassidy talks us through the progress the team has made towards creating and managing a balloon network at scale and making balloon-powered Internet for all a reality.

[su_youtube url=“http://www.youtube.com/watch?v=HOndhtfIXSY“]

Internet per Luftpost

Laut Cassidy steht der offizielle Start des Projektes kurz bevor – gut zwei Jahre nach Projektstart sollen schon bald hunderte, vielleicht sogar tausende mit Helium gefüllte Luftballons in einer Höhe von ungefähr 20 Kilometern monatelang in der Startosphäre schweben.

Die Ballons sollen dabei hochtechnisiert entwickelt werden. Neben einer Stromversorgung per Photovoltaik, ist auch eine Höhen- und Flugrichtungssteuerung aufgrund varriierender Windgeschwindigkeiten möglich. Auch ein kontrollierter un geplanter Absturz eines Ballons ist möglich. Der exakte Landepunkt wird durch eigene Software ebenfalls ermittelt.

Zu einem genauen Starttermin ist seitens Google bisher nichts bekannt. Auch zu entstehenden Kosten hat sich das Unternehmen mit Hauptsitz in Mountain View (Santa Clara County) nicht geäußert.

Was haltet ihr von dem „Projekt Loon“?

Wir freuen uns über deine Meinung!

 

via

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Google

Ex-Apple-Chefdesigner mit neuem Großauftrag: Jony Ive arbeitet jetzt für Airbnb

Ex-Apple-Chefdesigner mit neuem Großauftrag: Jony Ive arbeitet jetzt für Airbnb

Jony Ive hat einen neuen Großkunden. Der ehemalige Chefdesigner von Apple arbeitet in Zukunft mit Airbnb zusammen. Für den Wohnraumvermittler wird Ive mit seinem Studio an kreativen Consumer-Produkten arbeiten. Ive [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x