Heute Abend gewinnen: iStudiez Pro und iTeacherBookVorherige Artikel
Wissenschaftler koppeln drei Affenhirne zu einem Superhirn (NEXT)Nächster Artikel

Bericht: Bundesregierung sieht keine Chance für Rechtsanspruch auf schnelles Internet

Allgemein, News, Sonstiges
Bericht: Bundesregierung sieht keine Chance für Rechtsanspruch auf schnelles Internet
Ähnliche Artikel

Es klingt verlockend: Euer Internetzugang ist zu langsam und infolgedessen dürft ihr klagen. Doch einem aktuellen Bericht zu Folge, wird daraus nun doch nichts.

Problem Nummer 1: die EU

„Fit für die digitale Zukunft“ ist Deutschland nicht wirklich. Ein Beispiel: Gerade einmal 1,1 Prozent beträgt der Anteil aller stationären Breitbandanschlüsse in der Bundesrepublik. In Japan sind es 72 Prozent, in Schweden 41 Prozent. Doch das soll(te) sich ändern: Die CDU hatte die Idee, von einem Rechtsanspruch auf einen schnellen Internetzugang. Sollte letzteres langsam sein, könne man vor Greicht ziehen und klagen. So die Idee.

Es gibt allerdings ein Problem, schreibt die Parlamentarische Staatssekretärin für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothee Bär von der CSU. Denn dem Wunsch von einem Rechtsanspruch auf schnelles Internet, ständen die  „europarechtliche Vorgaben für den Universaldienst und die Technologieneutralität“ im Weg.

Problem Nummer 2: die Kosten

Die CDU-Komission „Arbeit der Zukunft“ plant(e), „zentral, bis 2018 eine flächendeckende Breitbandversorgung mit Geschwindigkeiten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde im Download“ einführen zu wollen. Schon damals wusste man von Barrieren. So seien die Kosten extrem hoch. Um dem entgegenzuwirken, plane man Leerrohre einzusetzen (um später den Einsatz von Glasfaserkabeln einfacher zu gestalten) und darüber hinaus Investitionen von Privatpersonen lukrativer zu gestalten.

Abschließend empfehlen wir euch noch diesen 10-minütigen Beitrag aus dem ZDF zum Thema „Breitband-Internet: Wie Deutschland hinterhersurft“:

Seid ihr mit eurer Internetgeschwindigkeit zufrieden?

[Bild viavia | via | via]

Bericht: Bundesregierung sieht keine Chance für Rechtsanspruch auf schnelles Internet
4.11 (82.11%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

4
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
Rene GellerAppleFreak587Riccardo567Fehler!!!!!!! Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
AppleFreak587
Gast
AppleFreak587

Ich wäre mit 20.000 kbit/s, wurde mir aber leider widerrechtlich weggenommen und auf 1800 kbit/s gedrosselt..

Riccardo567
Gast
Riccardo567

In Japen!!! Du meinst wohl in Japan. Es gibt noch mehr Schreibfehler

Fehler!!!!!!!
Gast
Fehler!!!!!!!

Voll viele Schreibfehler!!!!!

Rene Geller
Gast
Rene Geller

Na‘ und dann schreibe du den Artikel das nächste mal!

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting