Entwicklung der iOS TastaturenVorherige Artikel
iPhone 6 erhält Bluetooth 4.2Nächster Artikel

A Home for Apple – HomeKit unter iOS 9

Apple, Apple TV, Apple Watch, iPad, iPhone, Software, Sonstiges
A Home for Apple – HomeKit unter iOS 9
Ähnliche Artikel

Das Apple HomeKit ist ein System des intelligenten Wohnens, mit dem Komponenten des Hauses über das Smartphone oder das Tablet gesteuert werden können. Ab iOS 8 ist es möglich, das iPhone oder das Tablet dazu zu verwenden, Komponenten in der Wohnung zu steuern. Zu diesen Komponenten zählen Lichtschalter, Türschlosser, Heizthermostate, Klimaanlagen und Küchengeräte. Alle Geräte, die das Logo „Works with Apple HomeKit“ tragen, können mit einem Smartphone oder einem Tablet von Apple gesteuert werden, auf dem das Betriebssystem iOS 8 oder iOS 9 installiert ist.

Funktionsweise von Apple Homekit

Beim Apple Homekit sendet das iPhone oder das iPad über Wlan Befehle an eine Set Top Box, welche sich Apple TV nennt. Diese Set Top Box überträgt die Befehle dann an das jeweilige Gerät im Haushalt, welches den Befehl ausführt. Dadurch wird beispielsweise ein Licht eingeschaltet, die Temperatur an einer Heizung geändert oder ein Herd eingeschaltet. Nutzer von iOS 9 werden in Zukunft Apple HomeKit Komponenten sogar ohne Set Top Box steuern können. Die Befehle werden nicht von Apple TV an die HomeKit Komponenten übertragen, sondern von der Apple iCloud, welche über ein Apple Verbindungsgerät die Befehle direkt an die Geräte sendet, wenn sich der Nutzer in weiter Ferne befindet. Ein derartiges Verbindungsgerät könnte beispielsweise ein Apple Fernseher sein, der mit dem Internet verbunden ist und die Befehle an die HomeKit Komponenten weiterleitet. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist die Steuerung von HomeKit Komponenten jedoch nur von Zuhause aus mit einer Apple TV Set Top Box möglich. Dies wird sich in Zukunft jedoch ändern. Das Steuern der HomeKit Komponenten über das Internet wird für Nutzer des Apple iPhones oder iPads kostenlos sein. Einzige Voraussetzung zum Steuern der HomeKit Geräte über das Internet wird jedoch sein, dass das Verbindungsgerät mit dem Internet verbunden ist.

Wer im Besitz von Apple Homekit Komponenten ist, kann mit einem iPhone oder iPad die jeweiligen Geräte kontrollieren. Er kann beispielsweise das Licht regulieren, die Heizung steuern oder einen Herd ein- und ausschalten. Es ist mit iOS 8 jedoch nicht möglich, die HomeKit Komponenten zeitgesteuert zu steuern oder die Steuerung zu automatisieren. Nutzer, die zu einem Zeitpunkt mehrere Ereignisse auf einmal auslösen möchten, können dies mit iOS 8 nicht tun. Es ist beispielsweise nicht möglich, gleichzeitig mehrere Lichter einzuschalten und die Heiztemperatur zu ändern. Mit dem neuen iOS 9 ist dies jedoch möglich. Mit sogenannten Szenen können über das iPhone oder das iPad Szenen programmiert werden, mit denen mehrere Befehle auf einmal ausgelöst werden können. Wer am Abend beispielsweise nach Hause kommt, kann eine programmierte Szene abrufen, die das Licht im Wohnzimmer aktiviert, die Heizung aufdreht und den Backoffen aktiviert, die das Essen in kurzer Zeit aufwärmt. iOS 9 bietet jedoch noch weitere Neuerungen gegenüber iOS 8.

kueche

Apple HomeKit Neuerungen in iOS 9

Eine wichtige Neuerung von Apple HomeKit in iOS 9 ist die Steuerung der HomeKit Komponenten mit der Assistentin Siri. Nutzer können in iOS 9 Siri befehlen, dass sie das Licht aktivieren soll oder die Heizung hochdrehen soll. Die Sprachsteuerung fällt hierbei sehr natürlich aus. Siri kann es etwa verstehen, wenn ein Nutzer Siri befiehlt: „Siri, schalte bitte das Licht im Wohnzimmer ein“ oder „Siri, drehe bitte die Heizung auf“. Bei unklaren Befehlen kann Siri nach weiteren Spezifikationen nachfragen, um die genaue Heiztemperatur oder Lichtstärke zu regulieren. Nutzern von iOS 9 wird es jedoch auch möglich sein, Voreinstellungen vorzunehmen, damit sie mit weniger Worten das gewünschte Ergebnis erhalten.

Ein weiteres Merkmal von Siri in iOS 9 wird es sein, ungefähre Formulierungen zu interpretieren. Nutzer werden beispielsweise in der Lage sein, Siri mitteilen zu können, dass sie eine Party feiern möchten oder dass sie mit Gästen Zuhause erscheinen werden. Siri wird daraufhin die HomeKit Komponenten entsprechend regulieren und Einstellungen vornehmen, die passend für eine Party oder für den Empfang von Gästen sind. Diese Einstellungen können in iOS 9 selbstverständlich beeinflusst werden.

Eine weitere Steuerungsmöglichkeit der HomeKit Komponenten wird neben der Sprachsteuerung die Steuerung von Apple HomeKit per Smartwatch sein. Dafür muss auf der Smartwatch das Update watchOS 2 installiert werden. Wenn dieses installiert ist, kann der Nutzer seine Apple HomeKit Komponenten über die Smartwatch bedienen. Interessant ist hierbei, dass der Ring der Uhr dazu genutzt werden kann, die Lichtstärke der Lampen zu regulieren.

Auch die Integration mehrere Nutzer wird unter iOS 9 leichter. Während es unter iOS 8 noch diverse Bugs gab, ist es ab iOS 9 einfacher verschiedenen Usern Zugriff zur Haussteuerung zu geben.

wohnzimmer

Was bringt die Zukunft für Apple HomeKit

In Zukunft wird Apple Sensoren entwickeln, welche Nutzer per Irisscan oder Fingerabdruck erkennen können. Durch diese Sensoren wird Apple TV oder ein anderes Verbindungsgerät in einem Raum die Lichtstärke regulieren, die Heiztemperatur steuern und den Lieblingssender des jeweiligen Nutzers im TV schalten können. Die Software dafür wird das Verhalten verschiedener Nutzer erlernen können, um nach der Einlernphase die beliebtesten Einstellungen für jeden Nutzer vornehmen zu können, wenn sich dieser im Raum befindet. Auf das Verhalten der Software werden die Nutzer selbstverständlich Einfluss nehmen können.

Eine weitere Entwicklung in der Zukunft wird es sein, mit Apple HomeKit Geräten den Energieverbrauch senken zu können. Dafür werden der Energieverbrauch der Heizung, des Kühlschranks und anderer Komponenten automatisch gesenkt werden, wenn sich die Nutzer außer Haus befinden. Wenn die Nutzer von Apple HomeKit von der Schule oder der Arbeit zurückkehren, werden die Geräte automatisch auf eine höhere Leistung hochgefahren werden. Mit einer Automatisierung der HomeKit Komponenten wird der Begriff „Automatisches Zuhause“ mehr Bedeutung erhalten als heute. Zudem ermöglicht das HomeKit von Apple völlig neue Raumkonzepte. So ist es denkbar, beleuchtete Wände oder Dekorationselemente wie Glasbilder und Fototapeten neu in Szene zu setzen und automatisiert auf seine Bedürfnisse auszurichten.

wohnzimmer2

Anm. d. Red.: Hierbei handelt es sich im einen Gastbeitrag.
Gastautor: Hagen Petters
Mit freundlicher Unterstützung von lanakk.com – Raumausstatter und Konzeptberater.
Bilderquellen und Bilderrechte: lanakk.com

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Am iPad: Microsoft Office bekommt Trackpad-Support per Update

Am iPad: Microsoft Office bekommt Trackpad-Support per Update   0

Das nächste Update für Microsoft Office am iPad wird jetzt vom Office-Entwickler ausgerollt. Es bringt die bereits angekündigte Unterstützung des Trackpad am iPad. Im Gegenzug dürfte allerdings die Unterstützung älterer [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x