iPad mini 4, iPad Air 2 und iPad Pro: Welches Display ist das Beste?Vorherige Artikel
Neue App für besseren SupportNächster Artikel

Adele boykottiert Apple Music, Spotify und Co

Allgemein, Apple, Apple Music, Service
Adele boykottiert Apple Music, Spotify und Co
Ähnliche Artikel

Die britische Sängerin Adele will nicht, dass ihr kommendes Album 25 auf Musikstreamingdiensten wie Apple Music oder Spotify veröffentlicht wird. Natürlich wird das Album auf iTunes erhältlich sein. Vorbestellungen werden schon angenommen. Vielleicht einigt sich Apple mit Adele ja genauso wie mit Taylor Swift, die auch zunächst publikumswirksam rebellierte.

Die New York Times berichtet, dass das Management der britischen Sängerin Adele Musikstreamingdiensten wie Apple Music und Spotify mitgeteilt hat, dass das neue Album 25 nicht zum Streaming zur Verfügung stehen wird. Eine Begründung wurde leider nicht mitgeteilt. Es dürfte jedoch nicht unwahrscheinlich sein, dass die geringe Vergütung im Gegensatz zum Verkauf des Albums über Apple iTunes ein Grund dafür sein könnte.

Adele ist eine britische Pop-, Soul-, Jazz- und R&B-Sängerin und Songwriterin sowie Oscar-, Golden Globe und zehnfache Grammy-Gewinnerin, die als eine der erfolgreichsten Sängerinnen des 21. Jahrhunderts gilt.

Ein Teenie-Idol Taylor Swift hatte in der Anfangsphase von Apple Music ebenfalls gegen den Streamingdienst von Apple rebelliert, weil ursprünglich die Künstler während der dreimonatigen Probephase des Musikstreamingdienstes keine Tantiemen erhalten sollten. Einige öffentliche Zeilen von Taylor Swift hatten Apple damals offenbar zum Umdenken gebracht und Eddy Cue, Senior Vice President von Apple, zu einem Strategiewechsel gebracht. Fortan erhielten alle Künstler und Labels auch während der drei kostenlosen Probemonate von Apple Music Geld. Das kann also nicht das Motiv von Adele sein. Dennoch: Für das Music-Streaming erhalten die Labels und Sänger nur einen winzigen Bruchteil dessen, was sie für Plattenverkäufe erhalten.

Eventuell ändert sich die Haltung von Adele und dem Management im Laufe der Zeit und das Album 25 erscheint doch noch auf Apple Music oder den anderen Streaming Plattformen. Andere Künstler von Adeles Label XL Recordings sind übrigens auf Apple Music vertreten. Eine grundsätzliche Abneigung gegen Streamingdienste scheint es also nicht zu geben.

Dabei hatte Apple eigentlich alles getan, um das neue Album zu promoten. Auf dem Radiosender Beats 1 wurde zum Beispiel ein langes Interview mit Adele ausgestrahlt. Experten erwarten, dass das neue Album in der Anfangswoche 2,5 Millionen Mal verkauft wird.

Ob und wann Adeles Album 25 auf Streaming Plattformen, wie Apple Music und Co erscheinen wird bleibt abzuwarten. Was meint Ihr wird das neue Album auf Streaming Plattformen erscheinen oder nicht, schreibt mir eure Meinung in die Kommentare.

Adele boykottiert Apple Music, Spotify und Co
4 (80%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Adele boykottiert Apple Music, Spotify und Co"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
wojtek
Gast

Adele ist jetzt auch zickig geworden…

janoschkme
Gast

zur* und leider nicht mitgeteilt* ? bestimmt die Hektik. Lg

Allgemein

Leak: Apple meldet zwei neue iPads an

Leak: Apple meldet zwei neue iPads an   2

Die Datenbank der eurasischen Wirtschaftskommission hat schon mehrfach Apple Produkte gespoilert. Nun könnte dies erneut für zwei frische iPad Modelle der Fall sein, wie Consomac bemerkt hat. Apple hat nämlich unter [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting