#iAdvent 6: Wird die Apple Watch das Next Big Thing?Vorherige Artikel
iTunes Match: Spiel mir 100.000 Songs [Update]Nächster Artikel

Android & iOS App für WordPress Blog erstellen – Beste App-Bulider für Blogs / Magazine

Allgemein, Android, App, Apple, iOS, Software, Tipp, Web
Android & iOS App für WordPress Blog erstellen – Beste App-Bulider für Blogs / Magazine
Ähnliche Artikel

Wie erstellt man eigene Mobile iOS oder Android Apps für den eigenen WordPress Blog / Magazin? Zur Option stehen würden die sehr teuren App Agenturen bzw. Freelancer oder die zahlreichen „App-Builder“, die meist mit qualitativ geringen Endprodukten enttäuschen. Seit Ende Oktober möchte das Startup appful.io dieses Problem rund um WordPress iOS und Android Apps lösen. Beginnen wir ganz vorne:

Schnell und einfach mobile App für WordPress Blog erstellen

Mobile iPhone und iPad App für WordPress Blog erstellen

Warum braucht man eine eigene mobile iOS oder Android App für den eigenen WordPress Blog?

Smartphones stellen momentan den größten Trend des 21. Jahrhundert dar. Kein Endgerät hat sich in den letzten Jahrzehnte so rasch bereitet und wird ähnlich aktiv genutzt, wie die Smartphones von Apple, Google, Microsoft und Co. Laut aktuellen Statistiken, gibt es bereits jetzt 1,6 Milliarden aktive Smartphone Nutzer. Diese Zahl steigt allerdings stark. Doch womit genau verbringen Nutzer ihre Zeit am Smartphone? Die Antwort sind Apps. Vor einigen Jahren bereits verbrachten Nutzer bereits 80% ihrer Smartphone Nutzungszeit in Apps und lediglich 20% auf mobilen Websiten. Dieses Verhältnis hat sich mittlerweile weiter verändert zu Gunsten mobiler, nativer Apps.

Artikel - WordPress Blog App

WordPress Blog Apps erstellen für iOS und Android

Warum werden mobile Apps im Allgemeinen bevorzugt?

Die Antwort liegt nahe: Mobile Apps für iOS oder Android füllen sich bei der Bedienung besser, schneller und flüssiger an. Ein Feeling welches für mobile Geräte optimierte Websiten nicht bieten können.

Deswegen ist eine eigene mobile App für den WordPress Blog wichtig!

Während nun der Traffic auf mobilen Websiten sinkt und Nutzer Stück für Stück Online Magazine und Blogs mit Apps bevorzugen, wird es wichtig, dass Publisher die Trend-Wende rechtzeitig erkennen und reagieren.

WordPress Blog App für Android oder iOS

WordPress Blog App – iPhone

Vorteile von Blog iOS bzw. Android Apps gegenüber mobilen Websiten

Die Liste der Vorteile ist lang. Abgesehen von bereits erwähnten besseren Feeling, ermöglichen Apps praktische Funktionen, wie bspw. Offline Lesen, Native Kommentar-Formulare, Artikel für später speichern usw. Außerdem erreichen Blogger ihre Leser direkt und ungefiltert mit Push-Notification. Während man mit Sozialen Kanälen wie Facebook, Twitter oder Google Plus längst nicht mehr die ganze Community erreicht, sondern lediglich einen kleinen Teil, kann man Downloader der mobilen App mit Push sehr prominent über neue Artikel und Beiträge informieren.

Es gibt noch einen weiteren großen Vorteil von mobile Apps für WordPress Blogger: Bereits seit einigen Jahren erfreut sich der Ablocker großer Beliebtheit auf Desktop Computern und Android Smartphones. Seit 2015 gibt es den App Blocker auch für iOS Geräte, wie dem iPhone und iPad. Damit lässt ab sofort auch auf iOS Geräten die Werbung auf Websiten ausblenden. In Apps sieht das allerdings anderes aus. Da Apple aus Sicherheitsgründen nicht den Zugriff von einzelnen Apps auf andere Apps zulässt, wird es vorerst keine Möglichkeit geben die Werbung in Apps zu blockieren. Da haben Blogger und Publisher auch dringend nötig. Besonders da die Einnahmen für Online Werbung jährlich sinkt, stellt die App so eine Möglichkeit dar, weiterhin Geld mit dem Veröffentlichen von Inhalten zu verdienen.

appful.io – Einige iOS oder Android App für den WordPress Blog erstellen

Das anfangs erwähnte Startup appful.io möchte der optimale Begleiter zur eignen WordPress App sein. Beginnend bei einem sehr schicken Look & Feel, legt appful einen großen Wert darauf die höchste App Qualität zu bieten.

Schicke WordPress Blog Apps

Apps für iOS oder Android verfügbar

Was macht appful genau?

Man könnte appful vielleicht zu der Gruppe der App Builder und App Baukästen zählen, doch appful sieht sich selbst eher weniger als App Builder, da viele Schritt zur eigenen mobile App überdacht und deutlich verbessert wurden. Schlussendlich möchte appful den optimalen Begleiter zur eignen WordPress App im App Store darstellen. Mittels eines Plugins verbindet man den eigenen WordPress Blog mit dem Dienst. Nach dem man die benötigten Informationen und App Details im appful Dashboard eingeben hat, kann man sich bereits ein gewünschtes App Design auswählen. Außerdem kann Seiten zum App Menu hinzufügen und auswählen mit welchen WordPress Inhalten diese Seite gefüllt werden soll.

Schlussendlich kann man die erstelle App mit dem eigenen WordPress Content in der appful Test App ausprobieren. Sobald man vollkommen zufrieden ist und die App in den App Store einreichen möchte, entscheidet man sich für einen Pricing Plan und appful kümmert sich um den Rest. Der gesamte Prozess funktioniert sehr simple und schnell. Wenn Fragen oder Problem auftauchen, hilft der Support sehr schnell aus.

Die Vorteile der appful Apps

Was macht appful anderes als viele andere App-Anbieter? appful bringt WordPress Blogs und YouTube Kanäle mittels sehr schicken, qualitativ hochwerten Apps in den Apple App Store & Google Play Store für Android.
Was appful maßgeblich unterscheidet zu anderen Lösungen ist die Positionierung: „Wir möchten die goldene Mitte zwischen App Builder und App Agenturen darstellen.“ Auf der einen Seite bieten sie einen Dienst, welcher schnell und einfach erlaubt mit einer professionellen WordPress Blog App in den App Store zu starten für einen fairen Preis. Auf der anderen Seite bieten sie definitiv die höchste App-Qualität im Bezug auf Design, Geschwindigkeit und Look & Feel in der Branche. Was allerdings nur sehr selten von anderen App Baulidern angeboten wird, ist die Option zu Custom Designs. Das beutetet, bei Bedarf, ermöglicht das Team von appful die Gestaltung eines vollkommen eigenen, individuellen WordPress App Design.

Dashboard - appful - WordPress Blog App erstellen

appful – WordPress Blog App erstellen

Wie erstelle ich mit appful eine mobile iOS / Android App für einen WordPress Blog?

  1. Hier kannst du dir ein kostenloses appful Konto erstellen.
  2. Einmal angemeldet, kannst du links auf den Seiten „Info“, „Design“ und „Seiten“ deine Blog App erstellen und anpassen. Folgende Schritte wären diesbezüglich empfehlenswert:
    • Unter Info: Trage nun deinen gewünschten App Namen, App Beschreibung, Kategorien usw. ein. Außerdem kannst du hier bereits dein App Logo hochladen und bei Bedarf auch ein allgemeines Logo, welches dann von einiges Design in der App genutzt wird. (Letzteres ist aber kein Muss).
    • Unter Info / oben im Tab „Verbinden“: kannst du nun deinen WordPress Blog mit unserem System verbinden. Dazu einfach in deinem WordPress Dashboard deines Blogs unter Plugins > Plugins installieren navigieren und dort nach appful suchen. Dann unser Plugin installieren, welches dann im Menu links auftauchen sollte. Den Menu-Reiter „appful“ im WordPress Dashboard anklicken und sich auf dieser Seite mit deinem appful-Konto anmelden. Nun sollte im erwähnten „Verbinden“-Tab dein Blog auftauchen und du musst lediglich auf Verbinden klicken.
    • Unter Design: Kannst du dein Design auswählen. Tipp: Später in der appful-Test-App kannst du dir auch nochmals live alle Designs anschauen und mit deinem Content ausprobieren – also musst du dich hier noch nicht final entscheiden.
    • Unter Seiten: Kannst du dir nun von links die Seiten-Typen reinziehen, die du gerne hättest: z.B für eine Themen Seite, einfach die „Kategorie & Tags“-Box nach links schieben, bei dem dementsprechend Feld links auf den Bearbeiten-Stift klicken, gewünschte Kategorie auswählen und schon wird in der App die Themen Seite angezeigt.
  3. Nun kannst du bereits oben rechts auf „Test & Submit“ klicken. Jetzt würde ich mir auch die appful-Test App aus dem App Store laden und dich dort wieder mit deinem appful-Konto anmelden. Hier hast du nun die Möglichkeit deine App nochmals zu testen und selbst ausprobieren, z.B kannst du alle Design durchprobieren.
  4. Wenn dann alles passt, kannst du wieder auf „Test & Submit“ klicken, weiter auf „Veröffentlichen“ und dann kannst du den gewünschten Pricing-Plan wählen. Wir nutzen PayPal momentan für die Abrechnung. Zwar ist gar kein Paypal Konto zwingend dafür nötig, allerdings wäre auch Vorkasse / Überweisung möglich.
  5. Und das war’s dann … Deine WordPress Blog App wird dann in die App Stores automatisch eingereicht. Sobald deine Blog App von Apple bzw. Google die Freigabe erhält, ist die im App Store verfügbar.

Android & iOS App für WordPress Blog erstellen – Beste App-Bulider für Blogs / Magazine
4.75 (95%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Sanja Kasper Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sanja Kasper
Gast

Interessanter Post. Wichtig ist auch das Budget bei der Entwicklung einer App. Oft helfen Tools wie: https://www.waskosteteineapp.com/ , um einen ersten Eindruck über die Kosten zu bekommen.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting