Geschenke für Apple MitarbeiterVorherige Artikel
An Weihnachten: Kommen die Beatles auf Apple Music?Nächster Artikel

#iAdvent 19: Top 3 schlechteste Apple Produkte

Allgemein, Apple, iPhone, Mac, Sonstiges
#iAdvent 19: Top 3 schlechteste Apple Produkte
Ähnliche Artikel

Apple ist eigentlich eine Firma von der wir wissen, dass sie meist durchdachte Produkte auf den Markt bringt und diese sich dann auch gut verkaufen lassen. Doch dies war nicht immer so. Deswegen geht es heute um die Top 3 der schlechtesten Apple Produkte.

Platz 3 Macintosh TV:

MacintoshTV

 

Oft gibt es Gerüchte darüber, dass Apple einen Fernseher auf den Markt bringen soll. Doch viele wissen gar nicht, dass Apple schon einmal einen Fernseher im Sortiment hatte. Und das war der Macintosh TV. Dieses Gerät hat sich damals nur ca. 10000 mal verkaufen lassen. Aber warum ? Es lag zum einen daran, dass dies eine Verbindung aus einem Fernseher und einem PC war. Allerdings konnte man nur entweder Fernsehen oder das Gerät als Computer verwenden. Nicht beides gleichzeitig. Außerdem war die Grafik für damalige Verhältnisse ziemlich schwach.

Platz 2 Motorola ROKR E1:

 

image

Dieses Gerät ist quasi das Ur-iPhone. Da Motorola damals sehr viel Erfahrung in Bereich Handys hatte, brachte Apple zusammen mit Motorola eine Verbindung aus einem Handy und einem iPod heraus. Doch warum ist dieses Gerät eines der schlechtesten von Apple ? Ganz einfach, das Handy hatte damals nur 500 MB internen Speicher, den man zwar erweitern konnte, allerdings durfte man aus Gründen der Software nur 100 Songs gleichzeitig auf diesem Gerät haben. Hinzu kommt noch, dass das Gerät keinen 3,5 mm Klinke Anschluss hatte, sondern nur einen 2,5 mm Anschluss.

Platz 1 Macintosh Portable:

 

Macintosh Portable

Dieses Gerät war der Vorgänger von einem MacBook. Allerdings warum ist dieses Gerät denn das schlechteste Apple Produkt ?
Zum einen wog dieses Gerät 7 kg und war hinzu noch sehr dick. Das war nicht sehr handlich und zählt nicht wirklich zu ,,Portable“. Und zum anderen, wurde der Macintosh mit einer Autobatterie ähnlichen Batterie betrieben und falls diese leer war, konnte man sie nur noch austauschen. Außerdem war das Netzteil des Macintosh Portable so schwach, dass man den PC nicht gleichzeitig aufladen und benutzen konnte. Sondern musste man ihn bei ca. 10% ausschalten, das Gerät aufladen und dann konnte man erst weiter arbeiten.

Unglaublich was Apple damals für Produkte auf den Markt gebracht hat. Welche Produkte waren euch schon vorher bekannt?

Bildquelle_1,Bildquelle_2,Bildquelle_3

#iAdvent 19: Top 3 schlechteste Apple Produkte
3.6 (72%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Allgemein

NFC für alle: Bundesregierung will Apple Pay-Konkurrenten den Weg per Gesetz frei räumen

NFC für alle: Bundesregierung will Apple Pay-Konkurrenten den Weg per Gesetz frei räumen   0

Apple Pay wird womöglich bald reichlich Konkurrenz bekommen. Eine Gesetzesinitiative, die unlängst den Bundestag passiert hat, sieht eine erzwungene Öffnung der NFC-Schnittstelle in Apples iPhone vor. Apple zeigt sich von [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting