Umfrage: Wie hat euch Apple's Frühlings-Event gefallen?Vorherige Artikel
Interessant: So sehen die Euro Preise der neuen Produkte ausNächster Artikel

Keynote kompakt: Alle Infos auf einen Blick

Apple, Apple Watch, iPad, iPhone, News
Keynote kompakt: Alle Infos auf einen Blick
Ähnliche Artikel

Am gestrigen Abend stellte Apple im Rahmen seiner März-Keynote ein neues iPhone und ein neues iPad vor. Außerdem gab es Neues in Sachen regenerative Energien, Gesundheit und einen Seitenhieb auf die Politik.

Wir fassen für Diejenigen, die noch nicht auf dem Laufenden sind, das Wichtigste zusammen.

Neu in der Vier-Zoll-Linie: Das iPhone SE

Wie allgemein erwartet, brachte Apple gestern das iPhone SE mit kleinem Bildschirm.

iPhone SE

iPhone SE

Das Gerät kommt im, leicht überarbeiteten, Design des iPhone 5S und tritt auch sonst dessen Nachfolge an: Mit aktualisierter Hardware ist es für Alle interessant, die es gern handlich oder etwas günstiger haben. Das Device kommt mit A9-Chip, der Kamera des iPhone 6S,  Touch ID und Apple Pay, jedoch ohne 3D Touch, soweit alles wie erwartet.

iPhone SE Kamera

iPhone SE Kamera

LTE wird auf den meisten gängigen Bändern mit bis zu 150 MBit im Downlink unterstützt. Voice-Over-LTE und WiFi Calling sind auch mit an Bord.

Das iPhone SE ist in einer 16 GB und einer 64 GB-Variante zu haben. Die Einstiegsversion kommt ab dem 24. März in den Vorverkauf, die offizielle Markteinführung in 100 Ländern, darunter Deutschland, folgt am 31. März.

Die 16 GB-Version gibts für 489 Euro, für 64 GB zahlt der Käufer 100 Euro mehr.

Kleine Smartphones bleiben beliebt

Der Hintergrund für die Vorstellung eines neuen Smartphones im Vier-Zoll-Format ist die anhaltende Beliebtheit der kleinen Größen. Die Kunden haben regelrecht um ein kleineres Smartphone gebettelt, so Apple. 2015 verkaufte Cupertino 30 Millionen iPhone 5S-Einheiten. Zwei Gründe dürften das iPhone 5S so erfolgreich gemacht haben: Neben der kleineren Bildschirmgröße ist dies vor Allem der kleinere Preis, der insbesondere in Wachstums- und Schwellenmärkten von Bedeutung ist. Verständlich, dass Apple hier an den Erfolg anknüpfen möchte.

Das neue iPad Air heißt iPad Pro

Wie ebenfalls von den meisten Branchenbeobachtern erwartet, stellte Apple ein neues iPad-Modell vor. Das Gerät, das das iPad Air 3 hätte werden können, läuft ebenfalls unter iPad Pro und erhält einige Überarbeitungen.

Alle vier Farben beim kleinem iPad Pro verfügbar

Alle vier Farben beim kleinem iPad Pro verfügbar

Wie bereits vermutet, gehört ein verbessertes, Vier-Kanal-Audiosystem dazu. Ebenfalls über vier Kanäle verfügt die neue adaptive Lichtsensorik, die das Display dynamischer als zuvor an die Umgebungsbeleuchtung anpasst. Dieses ist ein sogenanntes True Tone Display, es soll 40% weniger reflektieren als der Bildschirm des iPad Air 2, das iPad Pro 9.7 Zoll soll somit das hellste Tablet überhaupt sein. Die Oxide TFT-Technik soll eine verbesserte Farbwiedergabe liefern.
Neu ist die Version mit 256 GB Speicher.
Als Prozessor kommt der A9x-Chip zum Einsatz, ein aufgebohrter A9, dem der M9-Coprozessor für Sensoreninputs und Hey Siri Hands-free zur Seite steht. Die Kameraausstattung entspricht der der aktuellen iPhone 6S-Modelle.
Da es ein iPad Pro ist, wird natürlich auch der Apple Pencil unterstützt, eine angepasste Variante des Smart Keyboards gibt es als Zubehör.

Interessant ist, dass Apple das iPad Pro 9.7 Zoll vor Allem für Windows-Wechsler positioniert. Apple zur Folge war die Mehrheit der iPad Pro-Käufer Windowsnutzer, die mit dem Tablet ihren PC ersetzt haben. Könnt ihr euch das vorstellen?

Die Watch wird günstiger

Eine mäßig interessante Neuigkeit gibt es für Apple Watch-Interessenten: Apple senkt den Einstiegspreis für die Watch auf 299 Dollar, 349 Euro, das entspricht einem Preissturz um 50 Euro.

Neue Apple Watch Bänder

Neue Apple Watch Bänder

Wie Tim Cook angab, zielt die Preissenkung darauf ab, die Käuferschicht für die Watch noch weiter zu vergrößern. Ob Apple hiermit schlecht laufende Verkäufe ankurbeln, die Vergünstigung vor der Einführung einer neuen Generation der Watch durchführt oder neue Käuferschichten in anderen Märkten adressieren möchte, steht dahin. In einem sind sich jedenfalls Apple und die meisten Marktbeobachter einig: Die Apple Watch hat es seit ihrer Einführung geschafft den zuvor dahin dümpelnden Smartwatch-Markt zu beleben und zu beherrschen.

Was von einigen Beobachtern als Einseitigkeit des Produkts bemängelt wird, hebt Apple weiter hervor: Ein Drittel der Watch-Nutzer wechsele regelmäßig die Armbänder. Apple bringt neue Bänder aus Nylon und einige neue Farbvarianten, die nach und nach in den verschiedenen Landes-Stores auftauchen.

Neben den reinen Produktneuheiten thematisierte die Keynote auch Apples Engagement in Fragen der Gesundheit und Medizintechnik, dem verstärkten Einsatz regenerativer Energien und Apples Ziel die Privatsphäre seiner Nutzer zu verteidigen: Tim Cook eröffnete die Veranstaltung mit einem klaren Bekenntnis zu sicheren Produkten und Diensten, die für keine Behörde oder Regierung geöffnet werden sollen.

Keynote kompakt: Alle Infos auf einen Blick
4.12 (82.35%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Marco Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Marco
Gast
Marco

Artikel informiert zwar gut, jedoch in schlechtem Deutsch geschrieben und folglich auch sehr schwer zu lesen. Falsche Kommasetzung, wirkt gestreckt, oft Wiederholungen,… Kann nur auf Verbesserungen hoffen.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting