EU-Wettbewerbskommissarin zu Steuerstreit mit Apple: Wir wollen es langsam und gründlich machenVorherige Artikel
Bald keine eigenen Monitore von Apple mehr?Nächster Artikel

Märkte am Mittag: Smartphoneverkäufe gehen zurück

Android, iOS, News, Sonstiges
Märkte am Mittag: Smartphoneverkäufe gehen zurück
Ähnliche Artikel

Verschiedene Prognosen von Marktforschern und Branchenkennern deuten schon länger auf eine Sättigung des Smartphonemarktes hin. Damit einher geht eine Verlagerung von Gewinnen ins Niedrigpreissegment.

Der weltweite Smartphonemarkt bewegt sich auf die Sättigung zu, zu diesem Schluss kommen IDC-Analysten und prognostizieren für das laufende Jahr ein halbiertes Wachstum im Vergleich zum Vorjahr. Demnach geht es nur noch um 5,6% nach oben.

Nur Android wächst noch

Der Markt dürfte sich in den kommenden Jahren kräftig in Richtung von Monokulturen entwickeln. So sagt IDC für Microsofts Windows Phone den Absturz in die Bedeutungslosigkeit voraus. Mit einem Minus von rund 18% im laufenden Jahr läge das System bei verbleibenden knapp 2% Marktanteil. Android ist die einzige noch wachsende Plattform, sie wächst 2016 um voraussichtlich 7,6%.

2020 hat Googles System den Prognosen nach einen Marktanteil von 85%, iOS liegt bei rund 14%, der Rest spielt keine Rolle mehr bzw. wurde bis dahin längst abgewickelt: So setzt Blackberry künftig allein auf Android und hat sein einst vielversprechendes Blackberry 10-System für Endkunden beerdigt. Ebenso hat Mozilla seinem im Kern HTML5-basierten Firefox OS den Stecker gezogen. Wenn Windows Phone scheitert, bleiben nur noch iOS und Android am Markt und teilen ihn unter sich auf.

Verlagerung der Gewinne

Da inzwischen die meisten Menschen in den Industrieländern ein Smartphone besitzen, konzentriert sich das verbliebene Wachstum in hiesigen Märkten auf Personen, die noch alte Handys besitzen und grundsätzlich weniger Geld für Neuanschaffungen ausgeben müssen oder wollen. In Entwicklungsländern wächst dagegen das Interesse an Smartphones, doch ist die Kundschaft weniger finanzkräftig. Resultat ist ein gesunkener Durchschnittspreis von 237 Dollar im Jahr 2020. Derzeit liegt dieser Wert noch bei 295 Dollar. Von dem Abwärtstrend profitieren wiederum Windows Phone und vor Allem Android. iOS-Devices verbleiben im Premium-Preissegment. In vier Jahren sind rund 1,92 Milliarden Smartphones in Gebrauch.

Märkte am Mittag: Smartphoneverkäufe gehen zurück
4.33 (86.67%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Märkte am Mittag: Smartphoneverkäufe gehen zurück"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
AppleStar
Gast

Ohhh ist das so wichtig ??!!

Android

Apple Pay: Auch in den USA bleibt der Durchbruch aus

Apple Pay: Auch in den USA bleibt der Durchbruch aus   1

Apple Pay wird derzeit von 127 Millionen Menschen weltweit benutzt. Dennoch ist das kein großer Durchbruch für den Zahlungsdienst, meinen Analysten. Zudem haben zuletzt einige Faktoren den Aufschwung von Apple [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting