Mordermittlung: FBI will weiteres iPhone 5c auswertenVorherige Artikel
Quicktime für Windows ist nicht mehr sicherNächster Artikel

Bezahlte Suchergebnisse im App Store: Goldene Zeiten für Entwickler?

Apple, News, Sonstiges
Bezahlte Suchergebnisse im App Store: Goldene Zeiten für Entwickler?
Ähnliche Artikel

Der App Store steht bei iOS-Entwicklern immer wieder in der Kritik. Über die Jahre haben sich in Apples Softwarekaufhaus zahlreiche Baustellen gebildet. Apple arbeitet verschiedenen Berichten nach inzwischen verstärkt an deren Bearbeitung.

Verschiedene Eigenschaften des App Stores sind bei Entwicklern schon lange unbeliebt. Dazu zählt der Umstand, dass keine bezahlten Updates möglich sind ebenso wie die teils ineffektive Suche, die Apps einiger Entwickler unter das RADAR fallen lässt und es App-Piraten leicht macht, hart arbeitende Anbieter um die Früchte ihrer Arbeit zu bringen. In diese Richtung zielt auch ein möglicher Vorstoß Apples zu bezahlten Suchplatzierungen. Cupertino könnte, ähnlich wie Google, Ad-Kampagnen erlauben, die durch Kategorisierung oder Schlüsselwörter eine App höher in den Suchergebnissen ranken lassen.

Großer Wurf oder Alptraum?

Das Ganze hat unübersehbar zwei Seiten. Einerseits ermöglicht eine solche Praxis es einem Entwickler, der einen gewissen Etat zur Verfügung hat, seiner Arbeit eine bessere Startposition zu verschaffen. Andererseits steht zu befürchten, dass bezahlte Suchplatzierung den App Store zu Gunsten finanzstarker Spiele-Publisher und App-Entwicklungsagenturen aus der Balance bringen. Wie steht ihr zu dieser Frage?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

watchOS 9: Public Beta für freiwillige Tester kann geladen werden

watchOS 9: Public Beta für freiwillige Tester kann geladen werden   0

Apple hat zuletzt auch watchOS 9 in einer neuen öffentlichen Beta für die freiwilligen Tester zum Download zur Verfügung gestellt. Beta 3 kann seit gestern Abend von interessierten Nutzern geladen [...]

0
Would love your thoughts, please comment.x