Urteil in Uhralt-Prozess: Ein Professor als PatenttrollVorherige Artikel
Mehr Volumen: Vodafone wertet Red-Tarife aufNächster Artikel

Kommentar: Beta-Versionen sind nichts für Warmduscher

Kommentar, News
Kommentar: Beta-Versionen sind nichts für Warmduscher
Ähnliche Artikel

Anlass für diesen Kommentar sind Leserkommentare und Zuschriften, die sich mit der Stabilität und Performance der frühen Betas von iOS 10 und MacOS Sierra beschäftigen. Es sollte nicht vergessen werden, was es mit Beta-Versionen auf sich hat.

Eine Beta-Version ist in der ursprünglichsten Form ein Produkt, meistens Software, die sich in einem frühen Entwicklungsstadium befindet und im Laufe einer Reihe zyklischer Tests getestet, verbessert und um Funktionen erweitert wird.

MacOS Sierra  Seed-Program / MacRumors

MacOS Sierra Seed-Program / MacRumors

Wer schon ein mal ein Beta-Programm mitgemacht hat weiß, wie aufwendig das mitunter ist. Ich habe vor Jahren als Beta-Tester für eine kleine Softwarefirma an einem solchen Programm teilgenommen. Es war sehr beeindruckend: Bei jedem Schritt standen wir in enger Abstimmung mit den verschiedenen Entwicklern. Wir konnten Probleme identifizieren, sowie sie auftraten. Natürlich ist das bei einem Unternehmen in der Größe von Apple in der Regel anders. Es war allerdings auch äußerst aufreibend. Fast jede Woche kamen neue Beta-Versionen, diese mussten damals meist im Zuge einer kompletten Neuinstallation des Betriebssystems aufgespielt werden. – ein unter WindowsMobile kein zur Begeisterung hinreißender Prozess. Dann waren einige Probleme entweder gefixt, gleich geblieben oder noch schlimmer. Oft kamen auch neue Bugs hinzu. Produktiv war das Testgerät überhaupt nicht verwendbar und nur ein Wahnsinniger hätte während dieser Monate damit zur Arbeit fahren wollen.

Beta ist Beta, darum heißt es schließlich so

Wer heute eine MacOS Sierra-Beta installiert und anschließend verkündet, wie schlecht und instabil sie ist, hat das Grundprinzip hinter dem Beta-Gedanken nicht verstanden oder es mit einem „Für die ganz Ungeduldigen Endkunden, die aber im Grunde keine Ahnung haben, schon mal der neuste heiße Scheiß“ verwechselt. Beta-Software ist Code under Construction, im Grunde hauptsächlich für Entwickler. Ein öffentlicher Beta-Test kann einem Produkt gut tun und der Firma gute Presse bringen, für den produktiven Einsatz ist sie aber nicht gedacht.

Es gibt auch Alpha-Versionen. Die sind noch mal wilder, teilweise gefährlich und mit heißer Nadel gestrickte erste Schnappschüsse. Betas sind etwas ruhiger, aber wer ein rund laufendes System haben möchte, sollte die Finger davon lassen und sich in Geduld üben.

Kommentar: Beta-Versionen sind nichts für Warmduscher
4.4 (88%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting