Xiaomi Mi Band 2 kaufen: Wasserdichtes Fitness-Armband mit Pulsmesser und Schrittzähler für 29 DollarVorherige Artikel
iPhone 7 hat Probleme mit dem Flugmodus, bei euch auch?Nächster Artikel

Lightning-Adapter fällt beim Tontest durch: Für Consumer unwichtig, für Profis ärgerlich

Apple, iPhone, News
Lightning-Adapter fällt beim Tontest durch: Für Consumer unwichtig, für Profis ärgerlich
Ähnliche Artikel

Das hatte kommen müssen. Kaum ist der neue Lightning-Ausgang für Kopfhöreroutput eingetroffen, sprechen erste Einschätzungen von einer schlechteren Soundqualität. Das dürfte im Alltag unbedeutend sein, kratzt aber am Apple-Image.

Die Tester des Heise-Verlages haben sich die Qualität des Audiosignals vorgenommen, das vom iPhone 6s und iPhone 7 geliefert wird. Hierbei testeten sie den neuen Adapter Lightning-Klinke an beiden Smartphones.

AirPods werden vorgestellt

AirPods werden vorgestellt

Die Ergebnisse sind eindeutig und fallen zu Ungunsten des Neuzugangs aus. Dieser schlägt sich zwar am iPad besser, doch sind durchgängig Verluste an Klangvolumen und Dynamik zu beklagen, wenn hochqualitative Musik ausgegeben wird. Wohl gemerkt, das dürften Alltagshörer nicht bemerken, „Goldöhrchen“, wie Heise selbst die besonders audiophile Zielgruppe augenzwinkernd nennt, werden sich aber aufregen.

Eine Frage des Klangs

Die genauen Messergebnisse sind im Testbericht nachzulesen. Ihre Bedeutung kann wohl nur von Hifi-Spezialisten richtig interpretiert werden. Neben Audiophilen zählen auch professionelle DJs und Toningenieure zu dieser Gruppe. Diese dürften tatsächlich nur noch wenig Freude daran haben ihr Profi-Equipment am iPhone 7 zu betreiben. Das tun zwar nur wenige Nutzer, doch für Musiker und eben DJs und Tontechniker hat das iPhone als auch das iPad sich bereits zum Arbeitsmittel gemausert. Die Gadgets, für die inzwischen zahlreiche, sehr leistungsstarke Spezial-Apps aus der Branche im App Store verfügbar sind, enttäuschen hier auf breiter Front. Und auch wenn das nur eine Minderheit von Anwendern betrifft, von einem Smartphone, das in der Spitze über 1.000 Euro kostet, kann mehr erwartet werden.

Lightning-Adapter fällt beim Tontest durch: Für Consumer unwichtig, für Profis ärgerlich
4.17 (83.33%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Lightning-Adapter fällt beim Tontest durch: Für Consumer unwichtig, für Profis ärgerlich"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Max
Gast

Welcher audiophile hört Musik über sein Smartphone ? Das Format in dem die Lieder gespeichert sind ist viel zu schlecht !

Max
Gast

Wenn man audiophile ist dann spielt man seine Musik doch nicht von einem Handy ab 😮 die Qualität auf Handys ist viel zu schlecht dafür

Jenkins
Gast

Und damit hat sich Apple bzw das iPhone für mich als Musicplayer von Tracks auf Parties und Veranstaltungen ins Aus befördert. Schade.

Marcel
Gast

Finde den Wegfall des aux gut – und verständlich. Aber nicht wenn damit Verschlechterungen einhergehen!

Dovahkiin
Gast

Der Wegfall ist aber eine einzige Verschlechterung. Entgegen der Kommentare, die Schnittstelle sei veraltet, bildet sie heute wie damals den Standard, weil sie sich qualitativ durchgesetzt hat. Noch ein uneinheitlicher Standart und ein Adapter mehr sind nicht nur aus technischer Sicht destruktiv, sie sind auch nicht ansatzweise intuitiv und innovativ. Ein Gigant wie Apple sollte doch in der Lage sein, die Hardware zu verbessern, ohne dafür andere wesentliche Bestandteile rauszuwerfen. Die bessere Frage ist, worin für mich als Kunden der Vorteil besteht.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting