Streamingkrieg: Apple Music und Amazon könnten Spotify durch Preissenkungen schadenVorherige Artikel
Märkte am Mittag: Facebook steigert Umsatz und Gewinn und enttäuscht AnlegerNächster Artikel

Dive: Neuer iPhone 7-Clip demonstriert Wasserfestigkeit

Apple, iPhone, News
Ähnliche Artikel

Apple wirbt in einem neuen Video für die Wasserfestigkeit des iPhone 7. – Und das, obwohl Cupertino andererseits ausdrücklich Wasserschäden als Garantiefälle ausschließt.

Apple zeigt in einem neuen Spot, wie wasserresistent das nach IP67 spritzwassergeschützte iPhone 7 ist. Auch die Stereolautsprecher funktionieren in direktem Wasserkontakt, wie das Video zeigen soll. Bemerkenswert bei „Dive“, wie Apple den Spot nennt, obwohl das iPhone 7 maximal eine halbe Stunde in bis zu einem Meter tiefem Wasser überstehen soll, schloss Apple Wasserschäden für Garantiefälle ausdrücklich aus. Viele nahmen dies als Anhaltspunkt zu spekulieren, die Spritzwasserfestigkeit sei ein noch nicht in Gänze perfektioniertes Feature. Es ist etwas anderes ein Smartphone zu haben, das versehendliches Eintauchen ins Badewasser oder einen heftigen Regenguss verkraftet, als vorsätzlich Situationen mit viel Wasser zu suchen, mithin also genau das, wogegen Apple sich mit dieser Ausschlussklausel vermutlich absichern wollte.

Auch Apple Watch wasserdicht

Bei der neuen Apple Watch Series 2 hingegen ist die Wasserfestigkeit etwas eindeutiger. Deren Lautsprecher ist speziell für die Nutzung Unterwasser entwickelt und die Uhr ausdrücklich auch zum Tauchen vorgesehen. Wie viele Käufer die neue Apple Watch allerdings aufgrund dieser Eigenschaften kaufen werden, bleibt fraglich. Habt ihr euer neues iPhone 7 bereits mit Wasser in Berührung gebracht, ob absichtlich oder unabsichtlich? Teilt eure Erfahrungen!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

KI im Browser: iOS 18 soll neuen Helfer bringen

KI im Browser: iOS 18 soll neuen Helfer bringen   0

In der kommenden Version von Apples Betriebssystem, iOS 18, könnte möglicherweise ein innovativer Suchassistent in Safari integriert werden. Aufschluss darüber gibt der Backend-Code auf den Servern des Unternehmens, welcher Anzeichen [...]

0
Would love your thoughts, please comment.x