MacBook Air: Ist 2018 das Jahr, in dem sich ein Schicksal erfüllt?Vorherige Artikel
Apple zeigt iOS 11.3: Neue Animojis, Akku Features, AR und mehrNächster Artikel

Tim Cook: Darum ist der HomePod besser als die Konkurrenz

Apple, HomePod
Tim Cook: Darum ist der HomePod besser als die Konkurrenz
Ähnliche Artikel

Auf seinem Kanada-Trip hat Apple Boss Tim Cook gestern der Financial Post ein Interview gegeben. Der zurzeit öffentlich ziemlich aktive CEO sprach unter anderem über den HomePod, der in nur wenigen Tagen auf den Markt kommt.

Zunächst plauderte Cook ein bisschen über sein Lieblingsthema: AR. Augmented Reality sei die grundlegendste Technologie der Zukunft und würde sich extrem schnell entwickeln. Der große Vorteil sei, dass AR die menschlichen Fähigkeiten auf ein neues Level hebt, ohne dabei die Realität zu stören oder gar den Nutzer abzukapseln.

“I believe that AR is the most profound technology of the future,” Cook said. “It amplifies human performance. It amplifies humans, not substitutes, and doesn’t isolate. I’m a huge believer in it.”

Tim Cook

Tim Cook

Let’s talk HomePod

In Sachen HomePod, der ab diesem Freitag in den USA bestellt werden kann, gab Cook bekannt, dass er die Strategien der Konkurrenz mit Skepsis verfolge. Es sei ziemlich schwierig, wenn man seine eigene Technik lizenzieren ließe und gleichzeitig gegen die Konkurrenz mit den eigenen Lizenzen konkurrieren würde. Das beste Beispiel dafür ist wohl Amazon mit Alexa. Der Versandhandel hat den Amazon Echo im Sortiment, konkurriert dabei jedoch gegen einige andere Smart Speakers, die ebenfalls Alexa integriert haben.

Apple habe sich komplett auf den Sound fokussiert. Es gebe aktuell keinen Smart Speaker mit einem wirklich tollen Sound. Unsere Musik hätte aber ein richtig gutes Sounderlebnis verdient, nicht etwa eine Art „Gequake“ von billigeren Lautsprechern.

“We think one thing that was missing from this market was a quality audio experience, a very immersive audio experience,” Cook said. “Music deserves that kind of quality as opposed to some kind of squeaky sound.”

Zudem würde die Integration und das Zusammenspiel von iOS mit dem HomePod ein einzigartiges Erlebnis abgeben. Es sei nicht vergleichbar mit der Konkurrenz.

Stimmt ihr Cook hier zu? Ist der Sound und die Integration mit den mobilen Systemen tatsächlich das Wichtigste an diesen Lautsprechern?

Tim Cook: Darum ist der HomePod besser als die Konkurrenz
4 (80%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
EdiFelix Baumgartner Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Edi
Gast
Edi

Ist zu hoffen dass Siri endlich in die Puschen kommt!

Felix Baumgartner
Gast
Felix Baumgartner

Sound bietet mir auch ein im ganzen Haus eingerichtetes Sonos-System. Alexa funktioniert in Kombination mit diesem leider noch recht schlecht. Ich kann den HomePod also nur für jene als sinnvoll betrachten, die noch kein vernetztes Wireless Speaker Setup haben bzw. keine Smart Speaker. Jedoch ist der HomePod erst mit Apple Music optimal. Sonos kann ich auch mit einem NAS nutzen.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting