Apple Watch Series 4 vorgestellt: Mit EKG-Sensor und Edge-to-Edge-DisplayVorherige Artikel
Hui: So viel kosten die neuen iPhones bei uns in Euro und FrankenNächster Artikel

BREAKING: iPhone Xs und XR vorgestellt, groß, scharf und schnell

iPhone, News, Top Story
BREAKING: iPhone Xs und XR vorgestellt, groß, scharf und schnell
Ähnliche Artikel

Apple hat seine neuen iPhones vorgestellt. Vieles ist, wie erwartet, anderes überrascht. Wir fassen die wichtigsten Daten für euch zusammen.

Da sind sie also, die neuen iPhones. Apple hat wie erwartet geliefert und vieles von dem, was wir heute zu sehen bekommen  haben, ist so wie erwartet.

Da wäre zunächst einmal das iPhone mit LCD-Display.

Es wird wieder Bunt

Wir hatten bereits heute Nachmittag einen Eindruck der neuen Farben gewonnen und dieser bestätigte sich.

Das iPhone XR, auch der Name war im Vorfeld richtig geleakt worden, wird neben den Versionen in Schwarz und Weiß auch in Rot, Blau, Coral und Gelb erhältlich sein.

Liquid-LCD-Display mit 6,1 Zoll

Das Display ist ein LCD-Bildschirm, wie schon vermutet. Er löst mit 1,4 Millionen Pixeln auf und unterstützt eine Bildwiederholrate von 120 Hz.

Apple nennt diesen Screen Liquid-Retina.

iPhone XR Display

iPhone XR Display

Das 6,1 Zoll-iPhone hat keinen Home-Button mehr, angemeldet wird sich über Face ID.

Erhältlich sein wird dieses neue iPhone, das den Einsteiger ins Apple-Universum ansprechen und tatsächlich – wie vermutet – Apple neue Käufergruppen erschließen soll, wie Phil Schiller nochmals bestätigte, erst ab dem 19. Oktober.

Dann starten die Vorbestellungen, die Auslieferungen eine Woche später.

iPhone Xs mit bis zu 6,5 Zoll-OLED-Bildschirm

Wie erwartet kommt das iPhone Xs mit 5,8 respektive 6,5 Zoll großem Bildschirm.

Die Dynamik-Rate soll um bis zu 60% gesteigert worden sein.

Der Bildschirm des iPhone Xs Max löst mit 2.688×1.242 Pixeln auf.

Der TrueTone-Blitz der Kamera wurde abermals verbessert.

iPhone Xs Kamera

iPhone Xs Kamera

Auflösung und Blendenöffnung bleiben gleich, doch der Sensor soll zweimal schneller sein, die Pixel werden abermals größer, was die Bilder insgesamt brillanter machen dürfte.

Der neue Signalprozessor wird seinen Teil zur Optimierung der Fotos beitragen.

Neuer A12 Bionic in iPhone Xs und XR

Angetrieben wird das iPhone Xs wie auch das iPhone XR vom neuen A12 Bionic-Chip.

Der kann fast zehnmal so viele Rechenschritte pro Sekunde durchführen wie sein Vorgänger, der A11 Bionic.

Weiterhin sind sechs Kerne vorhanden, zwei auf Leistung und vier auf Performance optimiert, alle sechs können gemeinsam angesprochen werden.

iPhone Xs Gold

iPhone Xs Gold

Die Neural Engine für maschinelles Lernen verfügt nun aber über 12 Kerne.

Alles in allem soll dieser erste 7nm-Prozessor in einem Smartphone Apps um bis zu 30% schneller laden.

Erstmals ist auch bis zu 512 GB Speicher in einem iPhone verfügbar, nämlich im iPhone Xs.

Das iPhone Xs kommt in den Farben Spacegrau und Silber sowie nun auch in Gold.

Im iPhone XR stehen Speichergrößen von 64 bis 256 GB zur Verfügung.

Die Akkulaufzeit möchte Apple ebenfalls gesteigert haben, um eine halbe Stunde beim iPhone Xs und anderthalb Stunden beim iPhone Xs Max.

iPhone XR

iPhone XR

Das iPhone XR soll ebenfalls etwas länger durchhalten.

Es gibt etwas Dual-SIM

Schließlich ist noch ein weiteres erwartetes Feature vorhanden: Es gibt Dual-SIM. Nun – etwas zumindest.

Weiterhin kann eine SIM physisch eingelegt werden. Eine weitere lässt sich per eSIM abbilden.

Beide können gleichzeitig eingebucht sein und Anrufe empfangen.

Allerdings wird die verfügbare Auswahl stark von der Kooperation der Provider abhängen.

Einzig in China wird es ein iPhone Xs mit zwei physischen SiM-Schächten geben.

BREAKING: iPhone Xs und XR vorgestellt, groß, scharf und schnell
3.7 (74%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Chrisahackner Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chris
Gast
Chris

Nein, so habe ich das auch verstanden, 120Hz beim Touchscreen

ahackner
Gast
ahackner

Liegt die Bildwiederholrate wirklich bei 120Hz? Ich habe das ganze so verstanden, dass dadurch Touch Eingaben präziser und schneller erkannt werden, was dann zu einer schnelleren Umsetzung auf dem immer noch mit 30-60Hz betriebenen Displa führt. Bitte korrigiert mich falls ich falsch liege.

iPhone

Apple Watch mit Kamera patentiert: Soll für Facetime-Anrufe beim Sport genutzt werden

Apple Watch mit Kamera patentiert: Soll für Facetime-Anrufe beim Sport genutzt werden   0

Apple hat ein Patent zugesprochen bekommen, das eine Kamera in der Apple Watch beschreibt. Damit ließe sich etwa bei Facetime-Gesprächen auch ein Bild übertragen. Wann es zu einer Umsetzung kommt, [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting