iPhone-Notch löst Klage aus: Apple soll Käufer getäuscht habenVorherige Artikel
Apple Pay in der Schweiz leicht umgebaut, um Wettbewerbsvorwürfe zu entschärfenNächster Artikel

iPhone-Verkaufsverbot: Qualcomm auch nach iOS-Update nicht kompromissbereit

Geld und Markt, iPhone, News
iPhone-Verkaufsverbot: Qualcomm auch nach iOS-Update nicht kompromissbereit
Ähnliche Artikel

Der Konflikt zwischen Qualcomm und apple in China ist auch nach dem Update auf iOS 12.1.2 noch nicht gelöst. Apple ist zwar der Meinung, die Patentverletzungen durch die Aktualisierung abgestellt zu haben, Qualcomm aber bestreitet das und pocht noch immer auf die Durchsetzung des Verkaufsverbots.

Qualcomm und apple setzen ihren Disput in China fort: Kürzlich erst hatte ein Gericht in China verfügt, dass auf verschiedene ältere iPhones ein Verkaufsverbot angewendet werden muss. Betroffen sind etwa das iPhone 6, iPhone 7 oder auch das noch recht stark gefragte iPhone 8. Qualcomm machte gegenüber den Richtern erfolgreich geltend, dass Apple verschiedene patente verletzt habe, die die Verwaltung von Apps auf einem Touchscreen beschreiben.

Apple indes steht auf dem Standpunkt, dass lediglich Geräte unter das Urteil fallen, auf denen iOS 11 installiert ist, was aber aktuell auf kein iPhone mehr zutreffe, das in China ausgeliefert wird. Qualcomm sieht das naturgemäß ganz anders.

Update für iOS löst Problem nicht

Gestern Abend deutscher Zeit hatte Apple dann völlig überraschend iOS 12.1.2 für alle Nutzer bereitgestellt. Das Update adressierte unter anderem ein Bugfix für Aktivierungsporbleme mit der eSIM und soll Verbindungsschwierigkeiten der neuen iPhones in der Türkei beseitigen. Was Apple allerdings nicht in den Release Notes kommuniziert hat, iOS 12.1.2 sollte auch die Patentverletzungen beenden, die Qualcomm Apple vorwirft.

Genau das aber hat nicht funktioniert, so Qualcomm heute in einem Agenturbericht. Viel mehr dauerten die Patentverletzungen an und Qualcomm bestehe nach wie vor auf die Durchsetzung des Verkaufsverbots. Es ist klar, dass apple dessen Vollzug mit allen Mitteln zu verhindern suchen wird.

Es ist allerdings auch schwer einzuschätzen, wie substantiell die Vorwürfe von Qualcomm sind. Eine abschließende gerichtliche Entscheidung des Falles steht noch aus.

iPhone-Verkaufsverbot: Qualcomm auch nach iOS-Update nicht kompromissbereit
3.67 (73.33%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Geld und Markt

Deals am Donnerstag: Sonos Play:1 + Amazon Echo Dot für 139 Euro, iPad Pro 10,5 Zoll, Eve-Produkte und Microsoft Office

Deals am Donnerstag: Sonos Play:1 + Amazon Echo Dot für 139 Euro, iPad Pro 10,5 Zoll, Eve-Produkte und Microsoft Office   0

Am heutigen Donnerstag wollen wir euch einen kleinen Überblick über die heute gestarteten Angebote bieten. Bei Amazon habt ihr derzeit die Möglichkeit, ein Sonos Play:1 inklusive Amazon Echo Dot für [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting