iPad Mini 5 Case geleakt: Was wissen wir jetzt?Vorherige Artikel
Apfelplausch #75: XXL-Apple-Jahresrückblick 2018: Produkte, Freuden, Krisen, AufregerNächster Artikel

Netflix-Neukunden können Abo nicht länger per iTunes-Konto zahlen

Apps, Geld und Markt, News
Netflix-Neukunden können Abo nicht länger per iTunes-Konto zahlen
Ähnliche Artikel

Neukunden von Netflix können ihr Abo nicht länger über ihren iTunes-Account bezahlen. Der Grund: Netflix ist nicht länger bereit, 30% seiner auf diesem Weg erzielten Einnahmen an Apple abzutreten. Für Kunden wird es somit etwas unbequemer.

Wer künftig ein Abo beim Videostreamingdienst Netflix abschließt und ein iPhone zur Einrichtung des Kontos benutzt, muss nun einen kleinen Umweg über einen Browser in Kauf nehmen. Bislang war es möglich, als Neukunde einfach das iTunes-Konto als Zahlungsmethode für die Begleichung der monatlichen Abo-Kosten zu wählen, damit hat es nun ein Ende. Das bedeutet auch: Über die regelmäßig rabattierten iTunes-Karten hierbei Geld zu sparen, ist nun nicht länger möglich.

Netflix will seine Einnahmen nicht abgeben

Der Grund für diesen Schritt ist lange bekannt: apples Geschäftsmodell sieht schon immer vor, dass 30% aller Einnahmen an Apple gehen. Bei einem Abo sinkt dieser Wert nach einem Jahr immerhin auf die Hälfte, trotzdem sind Entwickler mit der Regelung schon lange unzufrieden. Während Apple stets erklärt, mit den dadurch generierten Einnahmen die Betriebskosten des App Stores zu decken, wollen viele Entwickler an diesem Modell dringend etwas ändern. Allerdings verlangt Apple, dass es immer möglich sein muss, jede Funktion einer App aus der App heraus zu aktivieren, das ist auch der Grund dafür, dass Anbieter wie Netflix dem Umsatzverlust so lange widerwillig zugesehen haben.

Netflix selbst erklärte zu der Abkehr von iTunes: Man schätze Apple weiter als wertvollen Partner. Ob Apple es darauf beruhen lassen wird, muss sich erst noch zeigen.

Netflix-Neukunden können Abo nicht länger per iTunes-Konto zahlen
4.29 (85.71%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Ninilooprappeldizupf Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Niniloop
Gast
Niniloop

Verständlich!!!!! Ich mache das eh mit meiner Tochter zusammen über ihr Paypal. Wenn die App mal rausfliegt dann eben über Browser am iPad. Streame jeden Tag Serien. iPad finde ich toll in der Küche,aber wenn Apple spinnt kommt der Laptop wieder!!!! Unfassbar was die 30% verlangen. Netflix soll was verdienen hey die Leisten ja auch was dafür. 5% mehr hat Apple nicht verdient für das Schröpfen .Wenn es denn unbedingt sein muss

rappeldizupf
Gast
rappeldizupf

nachvollziehbar

Apps

iPhone-Schwäche trifft TSMC und andere Apple-Partner heftig

iPhone-Schwäche trifft TSMC und andere Apple-Partner heftig   1

Apples Auftragsfertiger trifft die momentan schwache Nachfrage nach dem iPhone teilweise hart. So erwartet der Prozessorhersteller TSMC für das laufende Quartal drastische Umsatzeinbrüche. Auch andere Zulieferer sehen schwächeren Monaten entgegen. Apples [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting