Netflix

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Netflix

Netflix

Disney+ kommt: Wird er bei euch Netflix und co. Konkurrenz machen?

14 April 2019 - von Roman van Genabith

Netflix und auch Apple TV+ bekommen Konkurrenz: Der Streamingdienst von Disney geht an den Start. Er heißt Disney+ und könnte zu einer echten Herausforderung für etablierte Dienste werden. In den letzten Monaten war bereits bekannt geworden, dass Disney einen eigenen Streamingdienst bringen möchte. Nun

MEHR
Netflix

Netflix wird teurer: Neue Preise jetzt auch in Deutschland angekommen

11 April 2019 - von Roman van Genabith

Netflix wird jetzt auch für Kunden in Deutschland teurer. Die Preiserhöhung hatte sich schon vor einer Weile angedeutet, nun zieht der Streamingdienst vor allem die Top-Option preislich nach oben. Werdet ihr euer Abo kündigen? Netflix zieht bei den Preisen an: Das Unternehmen hat nun auch für die Kunden in den ersten europäischen Märkten höhere Gebühren aufgerufen. Zwei von drei Tarifen werden sich verteuern. Betroffen sind die Varianten mit zwei HD-Zuschauern, die nun 11,99 Euro kosten wird. Am deutlichsten verteuert sich das Premium-Abo mit vier Zuschauern und UHD-Qualität sowie verbessertem Ton.

MEHR
Netflix

Netflix-Neukunden können Abo nicht länger per iTunes-Konto zahlen

29 Dezember 2018 - von Roman van Genabith

Neukunden von Netflix können ihr Abo nicht länger über ihren iTunes-Account bezahlen. Der Grund: Netflix ist nicht länger bereit, 30% seiner auf diesem Weg erzielten Einnahmen an Apple abzutreten. Für Kunden wird es somit etwas unbequemer. Wer künftig ein Abo beim Videostreamingdienst Netflix abschließt und ein iPhone zur Einrichtung des Kontos benutzt, muss nun einen kleinen Umweg über einen Browser in Kauf nehmen. Bislang war es möglich, als Neukunde einfach das iTunes-Konto als Zahlungsmethode für die Begleichung der monatlichen Abo-Kosten zu wählen, damit hat es nun ein Ende. Das bedeutet

MEHR
Netflix

App Store-Abos sind eine Goldgrube: So viel verdienen Netflix, Tinder und co. mit In-App-Käufen

17 Dezember 2018 - von Roman van Genabith

Netflix hat im ablaufenden Jahr einen Haufen Geld im App Store verdient, aber auch Dating-Apps sind sehr lukrativ. Wie viel gebt ihr jeden Monat für Abos im App Store aus? Der App Store ist für viele Entwickler und Unternehmen eine ergiebige Einnahmequelle, auch wenn 30% jedes Euros, der dort verdient wird, an Apple fließt. Diese Provision war häufig bereits Grund für Streit zwischen Apple und den Entwicklern, dennoch bleibt die Tatsache: Im App Store steckt Geld und zwar mehr als b bei Google Play. Das zeigt sich auch wieder in

MEHR
Netflix

Apple-Streamingdienst: Entsteht in Cupertino der nächste Netflix-Konkurrent?

06 September 2018 - von Roman van Genabith

Apples Videodienst soll dereinst Netflix an den Karren fahren, glauben Analysten von Morgan Stanley. In wenigen Banken soll aus dem Streamingdienst, der noch nicht einmal gestartet ist, bereits eine ernsthafte Konkurrenz geworden sein. Skepsis ist nicht verkehrt. Apples neuer Streamingdienst wurde bereits wiederholt spekulativ besprochen. Nur zur Verdeutlichung: Ihr habt nichts verpasst. Der Dienst ist noch nicht gestartet. Nächstes Jahr könnte das passieren, dann nämlich, wenn die ersten Apple-Originals fertig werden. Alles wissenswerte über Apples Pläne haben wir hier für euch im Video. Apple-Streamingdienst soll Netflix herausfordern Es ist ein

MEHR
Netflix

Netflix würde gern mehr kassieren: Wie viel würdet ihr zahlen?

04 Juli 2018 - von Roman van Genabith

Wird Netflix noch teurer? Nein, sagt der Streaminganbieter. Vielleicht, sagen wir. Das Unternehmen testet gerade mal wieder, wie weit es gehen kann. Und was sagt ihr dazu? Netflix hat ein Problem: All die ganzen aufwendigen Eigenproduktionen gehen ins Geld. Da Netflix mehr und mehr auf Originals setzt statt auf Lizenztitel, muss sich das Unternehmen neue Einnahmequellen erschließen. Hier hat man teilweise auch an die Zuschauer gedacht, die man mehr zur Kasse bitten möchte. Im Rahmen von Markttests versucht Netflix herauszufinden, wie viel Nutzer zu zahlen bereit sind, so wie jetzt

MEHR
Netflix

Schade! Barack Obama unterschreibt bei geplanter Doku nicht bei Apple

22 Mai 2018 - von Roman van Genabith

Barack Obama und seine Frau werden an einer TV-Dokureihe bei Netflix mitmachen, das meldete die New York Times unlängst. Es war bereits bekannt, dass die Obamas von verschiedenen Fernsehstationen und Medienunternehmen umworben wurden. Apple hat Barack Obama nicht von sich überzeugen können. Der ehemalige Präsident und seine Frau werden ins Fernsehen respektive Streaming gehen, allerdings nicht für Cupertino. Wie aus einem Bericht der New York Times hervorgeht, haben  die Obamas beim Streaminganbieter Netflix unterschrieben. Es war bereits früher berichtet worden, dass das Ehepaar verschiedene Angebote von Medienunternehmen erhalten hatte. Unter

MEHR
Netflix

Netflix arbeitet an Drehbüchern, die der Zuschauer schreibt

11 Dezember 2017 - von Roman van Genabith

Netflix könnte Filme bringen, die so ausgehen, wie der Zuschauer es sich wünscht. Der Streamingdienst experimentiert derzeit mit neuen Streamingformaten. Eine Serie, die sich selbst so umschreibt, wie der Zuschauer sie gerne hätte: Ist das genial oder ein Entertainment-Alptraum? Netflix könnte genau hieran arbeiten. Formate, die sich den Kundenwünschen anpassen, seien eine Interessante Möglichkeit, die eigenen Inhalte weiterzuentwickeln, so Netflix-Manager Greg Peters. Er ist für neue Produkte zuständig und räumt freimütig ein, die Wünsche der Zuschauer nicht zu kennen. Vielleicht wollen sie ja auch nur im Wohnzimmer sitzen und Fern

MEHR
Netflix

Deutsche zahlen gerne mehr: Netflix erhöht die Preise

06 Oktober 2017 - von Roman van Genabith

Netflix hebt die Preise an. Wer HD- oder UHD-Filme auf mehreren Geräten schauen möchte, muss künftig tiefer in die Tasche greifen. Netflix dreht an der Preisschraube. Zwei der drei verfügbaren Abos werden künftig etwas teurer. So steigt der Preis der Variante, die zwei Geräte und HD-Inhalte unterstützt von 9,99 auf 10,99 Euro. Das Top-Abo, in dem bis zu vier Geräte unterstützt werden und das auch das Streamen von Ultra HD-Inhalten ermöglicht, kostet ab sofort 13,99 Euro. Die Preiserhöhung gilt ab sofort für Neukunden, doch auch Bestandskunden werden der Anhebung nicht

MEHR
Netflix

Apple Music steht erst am Anfang: So viel gibt Netflix 2018 für Content aus

18 August 2017 - von Roman van Genabith

Apple wird im nächsten Jahr rund eine Milliarde Dollar für eigene Shows ausgeben. Netflix kann bei solchen Beträgen nur müde lächeln. Apple beginnt gerade erst in denStreamingmarkt der Eigenproduktionen hineinzuschnuppern, folglich ist das finanzielle Engagement eher bescheiden. Rund eine Milliarde Dollar möchte man binnen Jahresfrist in neue Produktionen investieren, bis zu zehn neue Shows könnten daraus entstehen, wird in Branchenkreisen geschätzt. Der Streaminganbieter Netflix indes trumpft größer auf. Wie aus einem Gespräch mit Netflix-Manager Ted Sarandos hervorgeht, steigt das Volumen für Neuproduktionen bei Netflix im kommenden Jahr deutlich an. Sieben

MEHR
Netflix

Feldtest: Netflix hat ausprobiert, wie viel Zuschauer zahlen würden

04 Juli 2017 - von Roman van Genabith

Netflix versuchte unlängst herauszufinden, wie viel die Deutschen und Österreicher zu zahlen bereit sind – ein Test. Zunächst wird es keine Preiserhöhungen geben. Der Streaminganbieter Netflix hatte in den vergangenen Wochen verschiedentlich Nutzern höhere Preise angezeigt, die ein Netflix-Abo abschließen wollten. Die Preise lagen jeweils zwei Euro höher als die aktuellen Angebote. Das Premium-Abo kostete somit 13,99 Euro. Die veränderten Preise wurden jedoch nur vereinzelt Nutzern in Deutschland und Österreich angezeigt, ein Feldtest, wie sich nun herausstellte. Netflix: Wollen Wert unseres Angebots verstehen Wie das Unternehmen inzwischen erklärte, handelte es

MEHR
Netflix

Netflix verliert seine Sterne

20 März 2017 - von Roman van Genabith

Netflix-User empfinden das Fünf-Sterne-Bewertungssystem anscheinend als zu kompliziert, darum wird es abgeschafft. Wir sind neugierig, wie ihr dazu steht. Netflix bringt offenbar den Daumen hoch-Button, wie er von YouTube bekannt ist. Künftig haben Nutzer dann nur noch drei Möglichkeiten zur Bewertung einer Sendung: Gut, schlecht, weiß nicht. Das aktuelle System mit den Sternen empfindet das Unternehmen als veraltet. Fünf Sterne sind von gestern Testweise eingeführte Bewertungen mit dieser beschränkteren Auswahl an Möglichkeiten hätten das Nutzerfeedback teils um 200% nach oben getrieben, so der Streaminganbieter. Todd Yellin, VP für Produktmanagement bei

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting