Apple Pay: Volksbanken sollen ernstlich an Einführung interessiert seinVorherige Artikel
Facebook, Instagram und auch WhatsApp weltweit mit StörungenNächster Artikel

Beta verrät Details zu Apples Zeitschriftendienst

Apple, News
Beta verrät Details zu Apples Zeitschriftendienst
Ähnliche Artikel

Apples neuer Zeitschriftendienst hat sich erstmals konkret in einer Beta gezeigt. Der Dienst wird wohl am 25. März von Apple in Cupertino gezeigt. Ob deutsche Nutzer von ihm profitieren können, steht allerdings dahin.

Apple arbeitet verschiedenen Berichten nach schon länger an einem Zeitschriften- und Zeitungsdienst, der dem glücklosen Zeitungskiosk nachfolgen soll. Dieser lässt sich schon seit Jahren zum Lesen von Ausgaben nutzen, findet aber kaum Anklang. Der neue Dienst soll etwas zentralistischer organisiert sein und wird vermutlich zu Preisen im üblichen Rahmen von zehn Dollar im Monat angeboten. In den aktuellen Betas von macOS Mojave und iOS 12.2 finden sich nun erste konkrete Hinweise. Entwickler teilten die bereits bekannt gewordenen Eigenschaften des neuen Angebots auf Twitter.

Offline-Lesefunktion und zahlreiche Rubriken

Danach wird Apple Titel aus insgesamt 15 Kategorien anbieten, dazu zählen Rubriken wie Unterhaltung, Sport, Gesundheit, Autos, Politik, Finanzen, Hobbys oder Heim- und Garten. Apple wird die Ausgaben per PDF bereitstellen und es wird auch möglich sein, sie herunterzuladen.

Der Nutzer soll per >Push über neue Ausgaben informiert werden. Unklar ist, ob auch deutsche Verlage hier mitmachen, aktuell findet sich nämlich kein Hinweis darauf. so wird der Service mit einiger Wahrscheinlichkeit ausschließlich eine amerikanische Veranstaltung bleiben, genau wie Apple News, das neben den USA nun auch in Kanada anläuft.

Beta verrät Details zu Apples Zeitschriftendienst
4.09 (81.82%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Apple

Google muss 1,49 Milliarden euro Wettbewerbsstrafe an EU zahlen

Google muss 1,49 Milliarden euro Wettbewerbsstrafe an EU zahlen   0

Google verstößt gegen europäisches Kartellrecht, so zumindest sieht es die EU-Kommission. Sie hat heute eine Strafzahlung in Höhe von 1,49 Milliarden Euro gegen den Suchmaschinenkonzern verhängt. Rechtsmittel sind zulässig und [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting