Apple TV+: Trailer von Vorherige Artikel
iPhone verloren? Jetzt haben es Apple Card-Nutzer schwerNächster Artikel

iOS-Kontakte-App kann zum Einfallstor für Schadcode werden

Apple, iOS, News
iOS-Kontakte-App kann zum Einfallstor für Schadcode werden
Ähnliche Artikel

Die Kontakte-App von iOS ist für einen Angriff anfällig, der es erlaubt, fremden Code auf ein iPhone zu schleusen und dort auszuführen. Das Problem wurde allerdings nicht von Apple verursacht, es ist bar auch unklar, wann es beseitigt werden kann.

Diese Wochen werden durch die Demonstration zahlreicher Sicherheitslücken geprägt. So hatten wir etwa in einer weiteren Meldung darüber berichtet, dass chinesische forscher einen Weg entdeckt haben, den Schutz von Face ID zu umgehen, zumindest teilweise. Dieser Angriff wurde auf der Black Hat-Konferenz 2019 demonstriert, doch es finden momentan noch weitere Fachkonferenzen zur IT-Sicherheit statt. Eine davon ist die Def Con 2019 und im Rahmen dieser Veranstaltung wurde nun gezeigt, dass die Kontakte-App von iOS unter Umständen zum Sicherheitsrisiko werden kann.

iOS-Angriff nutzt Schwäche in SQLite aus

Dabei haben die Forscher der Sicherheitsfirma Check Point keine Lücke entdeckt, die im Code von iOS steckt, allerdings weist eine Komponente ein Problem auf, die in vielen Softwareprodukten verwendet wird: Die Datenbank SQLite kommt sowohl unter iOS und macOS, als auch in Browsern wie Googles Chrome oder Firefox zum Einsatz. SQLite stellt niedrige Systemanforderungen und ist daher beliebt, hat aber auch eine Schwachstelle. Diese erlaubt es Angreifern, die Kontrolle über eine beliebige SQLite-Datenbank zu übernehmen, sofern ein Kommando von einer nicht vertrauenswürdigen Quelle kommt. Unter iOS galt dieses Problem lange als unerheblich, denn im hermetisch verschlossenen iOS gibt es keine nicht zertifizierten Anwendungen. Nun gelang es den Experten aber, eine von Apple zertifizierte App zu manipulieren, um fremden Code einzuschleusen, nämlich die Kontakte-App. Wann immer anschließend ein Nutzer nach einem Kontakt sucht, kann die Lücke ausgenutzt und fremder Code ausgeführt werden.

Ob Apple ein Fix hierfür bereitstellen wird und wann das passiert, ist noch unklar.

iOS-Kontakte-App kann zum Einfallstor für Schadcode werden
4 (80%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

iOS 13.1 / iPadOS 13.1 Beta 4 ist da: Eure Eindrücke?

iOS 13.1 / iPadOS 13.1 Beta 4 ist da: Eure Eindrücke?   0

Apple hat gerade die vierte Beta von iOS 13.1 für Entwickler und auch freiwillige Tester zum Download bereitgestellt. Das Update wird am 30. September für alle Nutzer verfügbar gemacht werden, [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting