iTunes Karten: 15 Prozent Bonus bei AMAZON!Vorherige Artikel
iPhone 11: So groß könnten die Akkus werdenNächster Artikel

iPhone 11 mit Face ID 2.0 und viel besserer Kamera | Details zu iPads + AirPods 3

Apple
iPhone 11 mit Face ID 2.0 und viel besserer Kamera | Details zu iPads + AirPods 3
Ähnliche Artikel

Wir nähern uns mit großen Schritten dem Release des neuen iPhones. Bloomberg Technology und federführend Mark Gurman berichten heute ausführlich und exklusiv über das, was sie zum neuen Gerät in Erfahrung bringen konnten.

Teilweise überschneidet sich das Geschriebene mit bereits bekanntem. Wir fassen daher spannende neue Gerüchte zusammen, die Bloomberg aufbringt!

Zum einen wird bestätigt, dass wir 3 Modelle bekommen. Ein Xr Nachfolger und zwei „Pro Modelle“. So viel ist mittlerweile sicher. Wir können zu 99% davon ausgehen, dass dies der Wirklichkeit entspricht.

Fokus auf Kamera und Face ID

Laut den Leakern und Personen, die mit der Sache vertraut sind, dreht sich vieles der neuen iPhones und Apples Marketing um die Kamera. Sie soll bei extrem schlechtem Licht deutlich bessere Bilder schießen. Ein Bereich, in dem die Apple Handys mittlerweile deutlich hinter der Konkurrenz zurück blieben. Auch das Aufnehmen von Videos soll professioneller – danke umfassender Bearbeitungsmöglichkeiten – werden.

Der Face ID Sensor soll die Fähigkeit bekommen, einen viel breiteren Winkel abzudecken. So kann das iPhone auch erkennen, wenn der Nutzer nicht direkt aufs Display schaut oder das Gerät flach auf dem Tisch liegt. – Wenn das so funktioniert, wie hier beschrieben, wäre es ein enormer Vorteil!

Design: Ähnlich, aber bruchfester und wasserfester

Die neuen iPhone Modelle sollen zudem deutlich robuster werden. Das Glas und die Beschaffenheit des Edelstahls soll Stürzen deutlich eher standhalten. Auch in Sachen Wasserdichte sollen neue Rekorde gebrochen werden.

Die neuen iPhones sollen sonst aber im Grunde gleich aussehen, einzig neue Farben sollen dazu kommen. Eine matte Version bei den Pros und eine neue grüne beim Xr Nachfolger.

Kein 5G, aber neues Wireless Charging

Keines der neuen Modelle soll über 5G verfügen, das hatten wir von anderen Seiten schon gehört. Dafür soll es eine neue Möglichkeit beim kabellosen Laden geben: AirPods und andere Geräte können nun auch vom iPhone aus geladen werden. Stichwort bilaterales Wireless Charging. Es kommt also tatsächlich!

Der neue A13 Chip ist wenig überraschend auch gesetzt. Manche Rechenaufgaben soll eine Art Zweitchip übernehmen. Vorteile gibt das bei AR, hoffentlich auch beim Akku!

Details zu iPads, MacBooks, Apple Watch und AirPods

Zudem schreibt Bloomberg, dass wir neue iPads bekommen werden. Ein 10,2 Zoll Gerät soll das jetzige 9,7 Zoll ersetzen. Auch die Pros bekommen ein Upgrade. Hier geht es um Performance und Kamera, weniger um Design.

Das neue MacBook Pro 16 Zoll sei ebenso gesetzt. Doch, ob es 2019 noch auf den Markt kommt, wussten Gurman und Co. nicht.

Spannend auch: Neue AirPods 3 mit der Fähigkeit zur Wasserdichte sowie Noise Cancelling stehen auf der Liste für 2019. Sie sollen allerdings teurer werden als die jetzigen!

Die neuen Apple Watches hingegen werden eher langweilig werden, einzig neue Materialien und Features in watchOS 6 stehen im Vordergrund.

iPhone 11 mit Face ID 2.0 und viel besserer Kamera | Details zu iPads + AirPods 3
4 (80%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting