Touchscreen-MacBook | macOS-Batteriesparmodus? | neue iPhone-12-Gerüchte - Apfelplausch 128Vorherige Artikel
watchOS 6.1.2 und tvOS 13.3.1 Beta 3 wurden geraqde nachgelegtNächster Artikel

Beta 3 von iOS 13.3.1 und iPadOS 13.3.1 ist da

iOS, News
Beta 3 von iOS 13.3.1 und iPadOS 13.3.1 ist da
Ähnliche Artikel

Apple hat heute Abend iOS 13.3.1 und iPadOS 13.3.1 für Entwickler freigegeben. Das Update der Testversion folgt eine Woche nach der Freigabe von iOS 13.3.1 Beta 2 und die finale Version wird wohl einen Bug in der Bildschirmzeit beseitigen sowie die Möglichkeit bringen, den U1-Chip im iPhone-Lineup von 2019 zu deaktivieren.

Am heutigen Mittwoch Abend hat Apple iOS 13.3.1 Beta 3 bereitgestellt. Die neue Beta kann ab sofort von registrierten Entwicklern geladen und installiert werden, Sofer das dafür benötigte Entwicklerprofil auf dem iOS-Gerät installiert ist. iOS 13.3.1 und iPadOS 13.3.1 Beta 3 werden eine Wochenach der Freigabe von Beta 2 an die Entwickler verteilt. Zuvor hatte Apples Entwicklungsteam einige Wochen Weihnachtsurlaub.

iOS 13.3.1 wird Probleme mit Bildschirmzeit beseitigen und U1-Chip abschaltbar machen

Apple wird in iOS 13.3.1 wohl einen Bug beseitigen, der die neue Kommunikationsbeschränkung für Kinder betraf, die Apple mit iOS 13.3 eingeführt hatte. Diese lässt sich derzeit noch sehr leicht von Kindern überlisten, Apfellike.com berichtete.

Außerdem wird Apple wohl die Möglichkeit einführen, den U1-Chip in den neuen iPhones von 2019 zu deaktivieren. Dies ist nötig, um sicherzustellen, dass keine Standortdaten vom iPhone lokal gesammelt werden, wenn die Standortdienste deaktiviert sind, Apfellike.com berichtete.

Die letzte Beta zeigte erste Hinweise auf die Einführung einer solchen Option. Die Public Beta 3 von iOS 13.3.1 und iPadOS 13.3.1 wird wohl in Bälde für freiwillige Tester bereitstehen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iOS

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas   0

Einige Verbraucher, die das Vision Pro-Produkt von Apple erworben haben, berichten über unerwartete Risse im Glas ihrer Geräte, die anscheinend spontan und ohne jede äußere Belastung entstehen. Bislang lehnt Apple [...]