Spaß im Internet - die besten Tipps für den SommerVorherige Artikel
Greyhound: 70 Millionen-Dollar-Film mit Tom Hanks startet am 10. Juli auf Apple TV+Nächster Artikel

Kommt das iPad Air auch bald mit Magic Keyboard-Support?

Gerüchte, iPad, News
Kommt das iPad Air auch bald mit Magic Keyboard-Support?
Ähnliche Artikel

Das iPad Pro ist vielleicht bald nicht mehr das einzige iPad-Modell, an dem Nutzer mit dem neuen Magic Keyboard arbeiten können. Ein Leak sieht auch einen Magic Keyboard-Support für weitere Modelle. Anbieten würde sich hier etwa das iPad Air, das dem Vernehmen nach bald ein Update bekommen soll.

Apple wird Nutzer in Zukunft vielleicht auch an weiteren Modellen mit dem neuen Magic Keyboard mit Trackpad arbeiten lassen. Stand heute ist dies an den aktuellen Modellen des iPad Pro mit 11 beziehungsweise 12,9 Zoll großem Display möglich.
Das Magic Keyboard ist zudem auch abwärtskompatibel mit den ersten iPad Pro-Modellen. Ein weiterer Kandidat wird den Support für die neue, teure Tastatur dagegen vielleicht bald erhalten.

Kommt das iPad Air mit einer Unterstützung des Magic Keyboards?

Ein in der Szene zuletzt relativ aktiver Leaker „träumt“ heute von einer Unterstützung des Magic Keyboards für weitere iPad-Modelle.
Er teilte seine diesbezügliche Überzeugung auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Allerdings ging er darin nicht auf weitere Details wie mögliche Modelle oder einen Zeitplan ein, so ist man gezwungen, zu spekulieren. Anbieten würde sich ein Magic Keyboard-Support etwa für das iPad Air. Dieses Modell soll demnächst ein Update erhalten und sich danach mehr am iPad Pro orientieren. Es könnte auch USB-C und Face ID erhalten, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Dieses neue iPad Air soll schon in der zweiten Jahreshälfte 2020 vorgestellt werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Gerüchte

Wegen iPhone-Drossel: Apple zahlt 113 Millionen Dollar und lehnt jede Verantwortung ab

Wegen iPhone-Drossel: Apple zahlt 113 Millionen Dollar und lehnt jede Verantwortung ab   0

Apple hat sich mit insgesamt 34 US-Bundesstatten verglichen und zahlt eine saftige Summe im Fall der sogenannten iphone-krosse. Unter anderem der Generalstaatsanwalt von Arizona zeigte sich hoch zufrieden mit dieser [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting