Apple soll kostenpflichtiges Angebot für Exklusiv-Podcasts planenVorherige Artikel
AirPods Max oft über Nacht leer, bei euch auch?Nächster Artikel

M1-Mac zeigt plötzlich Bildschirmschoner: Was Nutzer tun können

Mac, News
M1-Mac zeigt plötzlich Bildschirmschoner: Was Nutzer tun können
Ähnliche Artikel

Die neuen Macs mit M1-Prozessor verärgern ihre Besitzer aktuell vermehrt mit einem Bug, der den Bildschirmschoner während der Arbeit einschaltet. Am MacBook Air und MacBook Pro lässt sich hier recht schnell Abhilfe schaffen, am Mac Mini sieht es etwas anders aus. Apple könnte mit dem kommenden Update von macOS Big Sur Abhilfe schaffen.

Die neuen Macs mit M1-Prozessor weisen unter macOS Big Sur in der aktuellen Version 11.1 einen Bug auf, der die Nutzer bei der Arbeit stört. Die Geräte schalten vielfach nach einiger Zeit den Bildschirmschoner ein und melden den angemeldeten Benutzer ab, wie aktuell vielfach diskutiert wird. So berichten unter anderem auch Nutzer in Apples eigener Supportcommunity über dieses Problem, das darüber hinaus auch in den sozialen Medien diskutiert wird.

Danach tritt die Störung in den meisten Fällen nach etwa 20 Minuten auf.

Nutzer am Mac Mini müssen den Computer neu starten

Wenn der Bildschirmschoner erscheint, lässt er sich nicht mehr per Trackpad oder Tastatur beenden. Nutzer eines MacBook Air oder MacBook Pro können der Situation entgehen, indem sie den Deckel einmal schließen und wieder öffnen, am Mac Mini mit M1-Chip sieht das anders aus: Hier hilft nur der Neustart des Systems per Power-Button.

Ob Apple das Problem bereits mit dem kommenden Update auf macOS Big Sur 11.2 lösen wird, das sich aktuell in der Beta befindet, ist nicht klar.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting