Color Balance und mehr: tvOS 14.5 für alle Nutzer ist daVorherige Artikel
macOS 11.3 bringt AirTag-Support, Podcasts- und Musik-Neuerungen und behebt mehrere FehlerNächster Artikel

iOS 14.5 im Detail: Neuerungen bei 5G, Siri, Apple Music, Karten, CarPlay und mehr

iOS, News
iOS 14.5 im Detail: Neuerungen bei 5G, Siri, Apple Music, Karten, CarPlay und mehr
Ähnliche Artikel

Apple hat mit dem heutigen Update auf iOS 14.5 neben einigen größeren Neuerungen auch verschiedene kleine, aber dennoch praktische Detailverbesserungen eingeführt. Diese betreffen unter anderem die Nutzung von 5G am iPhone 12. Auch gibt es Verbesserungen bei der Nutzung der AirPods mit Siri und neue Möglichkeiten bei Apple Music, sowie einiges mehr.

Mit dem heute veröffentlichten Update auf iOS 14.5 bringt Apple neben den offensichtlichsten neuen Funktionen auch eine ganze Reihe kleinerer Neuerungen und Verbesserungen, die weniger auffällig, nichts desto trotz aber überaus praktisch und nützlich sind.
So ist es etwa nun endlich möglich, das iPhone 12 auch im 5G-Netz im Dual-SIM-Betrieb zu verwenden, dies war bislang nicht möglich und Apple hat sich lange Zeit gelassen, dieses Problem zu beheben.

Diese weiteren Neuerungen bringt iOS 14.5

Doch darüber hinaus bringt iOS 14.5 noch verschiedene weitere Neuerungen, nachfolgend eine Auswahl davon aus Apples Notizen zum Update:

Siri
• Wenn du AirPods oder kompatible Beats-Kopfhörer trägst, können eingehende Anrufe von Siri unter Nennung des Anrufernamens angekündigt und von dir mit deiner Stimme angenommen werden.
• FaceTime-Gruppenanrufe werden über einen Siri-Befehl zum Anrufen einer Kontaktliste oder über einen Gruppennamen in der App „Nachrichten“ unterstützt.
• Notfallkontakte können mit Siri angerufen werden.

Apple Music
• Du kannst nun die Texte deiner Lieblingssongs über die App „Nachrichten“, Facebook und Instagram Stories teilen. Abonnenten können den Songausschnitt in der App „Nachrichten“ abspielen, ohne die aktuelle Konversation zu verlassen.
• City-Charts zeigen, welche Titel in mehr als 100 Städten auf der ganzen Welt gerade angesagt sind.

Karten
• Mit Siri oder durch Tippen auf die Routenkarte am unteren Bildschirmrand und anschließendes Tippen auf „Ankunftszeit teilen“ kannst du anderen deine voraussichtliche Ankunftszeit mitteilen, wenn du mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs bist.

Übersetzen
• Die Wiedergabegeschwindigkeit der Übersetzungen lässt sich durch langes Drücken der Wiedergabetaste anpassen.

CarPlay
• Neue Siri-Befehle oder Tasten in CarPlay ermöglichen beim Fahren das einfache Teilen der voraussichtlichen Ankunftszeit in der App „Karten“.
Weitere Neuerungen finden sich in der Podcasts-App, die nun eine Einstellung der Präferenzen beim Downloadverhalten und der Benachrichtigungen für jeden Podcast zulässt, sowie neue Charts und beliebte Kategorien erhält, sowie den Erinnerungen, wo Nutzer ihre Erinnerungen nun effektiver sortieren und Listen auch drucken können.

Diese Fehlerbehebungen bringt iOS 14.5

Neben diesen Neuerungen behebt iOS 14.5 auch einige Fehler. Apple schreibt hierzu in den Notizen zum Update:

• Nachrichten am Ende einer Konversationen wurden unter bestimmten Bedingungen durch die Tastatur verdeckt.
• Gelöschte Nachrichten wurden in einigen Fällen nach wie vor in der Spotlight-Suche angezeigt.
• In einigen Konversationen konnten Texte in der App „Nachrichten“ dauerhaft nicht gesendet werden.
• Bei einigen Benutzern lud die App „Mail“ neue E-Mails erst, wenn das Gerät neu gestartet wurde.
• In den iPhone-Einstellungen fehlten die Abschnitte zum Blockieren und Identifizieren von Anrufen.
• In Safari wurden in einigen Fällen keine iCloud-Tabs angezeigt.
• In einigen Fällen war es nicht möglich, den iCloud-Schlüsselbund zu deaktivieren.
• Mit Siri erstellte Erinnerungen wurden irrtümlicherweise für die frühen Morgenstunden terminiert.
• Das Meldesystem für den Batteriezustand wird eine Rekalibrierung der maximalen Batteriekapazität und maximalen Leistung für iPhone 11-Modelle vornehmen, um ungenaue Schätzwerte im Batteriezustandsbericht mancher Benutzer zu korrigieren
• Optimierungen, um die Anzeige eines schwachen Leuchtens zu verhindern, das bei reduzierter Helligkeit und schwarzem Hintergrund auf iPhone 12-Modellen auftreten konnte
• Mit der Funktion „Automatisches Wechseln“ wurde Audio von den AirPods an das falsche Gerät geleitet.
• Die Benachrichtigungen für die Funktion „Automatisches Wechseln“ fehlten bei den AirPods oder wurden dupliziert.

3.9/5 - (8 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iOS

Apple verkündet Start von Apple Music auf Playstation 5

Apple verkündet Start von Apple Music auf Playstation 5   0

Apple Music geht auf der Playstation 5 an den Start. Die Nutzer der Spielkonsole können den Streamingdienst von Apple damit ab sofort nutzen. Die App soll sich nahtlos in die [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting