Coole Smart-Home-Lichter für euer ZuhauseVorherige Artikel
Kommen Montag schon neue MacBook Pros mit Mini-LED-Display?Nächster Artikel

AirTags erhalten ein Update für mehr Privatsphäre

Hardware, News
AirTags erhalten ein Update für mehr Privatsphäre
Ähnliche Artikel

Apple hat ein Update für die AirTags in Marsch gesetzt. Es wird demnächst auf allen AirTags automatisch aufschlagen. Mit dieser Aktualisierung möchte Apple die Privatsphäre der Menschen besser schützen und dafür sorgen, dass die AirTags nicht mehr für Stalking eingesetzt werden können.

Apple hat ein Update für seine AirTags angekündigt. Diese Aktualisierung ändert einiges an der Funktionalität der kleinen Ortungsmünzen. Wie Apple von Medienberichten zitiert wird, betrifft dies unter anderem die Zeitspanne, innerhalb derer sich die AirTags bemerkbar machen, wenn sie von ihrem Besitzer getrennt werden, ob nun absichtlich oder durch Verlust.

Dieses Zeitintervall lag bis jetzt bei drei Tagen, es war allerdings schon lange klar, dass sich diese Zeitspanne von Apple ändern lässt. Das ist nun geschehen: In Zukunft geben die AirTags einen Ton von sich, wenn sie zwischen acht und 24 Stunden von ihrem Besitzer getrennt sind, das soll Menschen in der Umgebung darauf aufmerksam machen, dass sich ein AirTag in der Nähe befindet.

App gegen Stalking für Android soll kommen

Zugleich entwickelt Apple derzeit eine App für Android-Nutzer: Deren einzige Funktion wird es sein, dem Nutzer anzuzeigen, ob sich ein AirTag in der Nähe befindet. Hiermit soll Nutzern ermöglicht werden, sich vor Stalking durch AirTags zu schützen. Die App wird auch andere mit dem Wo ist-Netzwerk kompatible Gegenstände anzeigen.

Wie Apple erklärte, werde diese App für Android zu einem späteren Zeitpunkt noch in diesem Jahr veröffentlicht werden. Eingerichtet und konfiguriert werden können AirTags mit der Anwendung freilich nicht.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hardware

KI statt Kundenbetreuer: Apple testet Chatbot im Support

KI statt Kundenbetreuer: Apple testet Chatbot im Support   0

Apple treibt seine KI-Offensive an allen Fronten voran. Nun soll ein Chatbot auch im Support eingesetzt werden. Er soll Kundenfragen schneller und besser beantworten helfen. Intern werden aktuell die Tests [...]