AirTags

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. AirTags

AirTags

AirTags gefährlich für Kinder: Australische Wettbewerbshüter warnen Eltern

29 Juni 2021 - von Roman van Genabith

Die AirTags stellen ein potenzielles Gesundheitsrisiko für Kinder da: Australische Wettbewerbshüter sehen in den kleinen Ortungsmünzen eine Gefahrenquelle und haben eine entsprechende Warnung für Eltern herausgegeben. Apple habe über dies nicht sorgsam genug vor Risiken gewarnt. Apples neue AirTags seien eine potenzielle Gefahr für kleine Kinder: Zu dieser Auffassung gelangte die australische Verbraucher- und Wettbewerbsschutzbehörde ACCC. In einer entsprechenden Stellungnahme erklärte die Regulierungsbehörde, von den AirTags gehe eine potenziell lebensbedrohliche Gefahr aus. Diese entstehe durch die Energiequelle der kleinen Ortungsanhänger. Diese werden durch eine handelsübliche Knopfzelle angetrieben, die sich leicht

MEHR
AirTags

AirTags erhalten neuerliches Update: Firmware erhält überarbeitete Version

24 Juni 2021 - von Roman van Genabith

Die AirTags erhalten wieder ein Update von Apple. Das Unternehmen hat eine neue Version der Firmware 1.0.276 verteilt, die bereits vor einigen Wochen veröffentlicht wurde. Diese Software ergänzt einige Features zur wirksameren Verhinderung von Stalking mit Hilfe der AirTags. Apples AirTags erhalten ein neues Softwareupdate. Apple hat eine aktualisierte Version der Software 1.0.276 für die kleinen Ortungsanhänger veröffentlicht. Dieses Update war bereits vor einigen Wochen an die Besitzer der AirTags verteilt worden. Dieses zurückliegende Update trug die Build-Nummer 1A276d, die Build-Nummer der nun veröffentlichten neuen Version lautet hingegen 1A287b. Das

MEHR
AirTags

Ein Tile mit U1? Apple veröffentlicht UWB-Spezifikationen für Dritte

19 Juni 2021 - von Roman van Genabith

Apple hat die Schemata und Spezifikationen für seinen U1-Chip und das Ultrabreitband-Framework, auf dem er basiert, für Dritte offengelegt. Ziel ist es einerseits, ein lebendiges Zubehörsegment zu schaffen und andererseits auch, neuerlichen Vorwürfen der Wettbewerbsbehinderung zuvorzukommen und proaktiv entgegenzutreten. Apple hat zuletzt die Spezifikationen für seine Ultrabreitband-Technologie und den U1-Chip offengelegt. Dieses Ultrabreitband-Framework kann nun von Drittherstellern genutzt werden, um eigene Zubehörprodukte mit einem U1-Chip zu entwickeln. Apple hatte diesen Schritt bereits zuvor angekündigt, nun steht etwa einem Tile mit U1-Chip faktisch nichts mehr im Wege. Apple möchte neue Absatzmärkte

MEHR
AirTags

AirTags erhalten ein Update für mehr Privatsphäre

04 Juni 2021 - von Roman van Genabith

Apple hat ein Update für die AirTags in Marsch gesetzt. Es wird demnächst auf allen AirTags automatisch aufschlagen. Mit dieser Aktualisierung möchte Apple die Privatsphäre der Menschen besser schützen und dafür sorgen, dass die AirTags nicht mehr für Stalking eingesetzt werden können. Apple hat ein Update für seine AirTags angekündigt. Diese Aktualisierung ändert einiges an der Funktionalität der kleinen Ortungsmünzen. Wie Apple von Medienberichten zitiert wird, betrifft dies unter anderem die Zeitspanne, innerhalb derer sich die AirTags bemerkbar machen, wenn sie von ihrem Besitzer getrennt werden, ob nun absichtlich oder

MEHR
AirTags

AirTags-Nutzer tracken Schlüssel, Haustiere, Kinder und Lebenspartner: Wie nutzt ihr sie?

14 Mai 2021 - von Roman van Genabith

Die AirTags werden sich wohl gut verkaufen: Viele Nutzer eines iPhones planen, sich auch einen der kleinen Ortungsscheiben zu besorgen, das zeigt eine neue Umfrage. Was sie auch zeigt: Viele Nutzer wollen etwa ihre Schlüssel mit den AirTags tracken, allerdings auch Tiere und Menschen, wozu sie definitiv nicht bestimmt sind. Apple wird seine neuen AirTags fraglos gut an den Mann bringen können: Eine neue Erhebung zeigt, dass sich rund 61% der Besitzer eines iPhones auch einen oder mehrere AirTags kaufen werden. Dabei ist das Viererpaket besonders beliebt: Etwa 57% der

MEHR
AirTags

Wo ist-Netzwerk als Messenger: Deutscher Sicherheitsforscher demonstriert erstaunlichen Einfallsreichtum

13 Mai 2021 - von Roman van Genabith

Schon wieder sorgen die neuen AirTags von Apple für Schlagzeilen: Viel mehr ist es in diesem Fall das Wo ist-Netzwerk, das die Positionsmeldungen der AirTags weiterleitet. Wie sich nun aber herausstellt, tut es aber mit etwas gutem Zureden noch weit mehr als das. Apples AirTags funktionieren als Finder für verlegte Gegenstände aller Art und zwar nicht nur im eigenen Haus und dort mittels Präzisionssuche auf Basis des U1-Chips, man kann mit ihnen auch verlorene Gegenstände in aller Welt orten, zumindest mit einer gewissen Genauigkeit, hier haben wir das für euch

MEHR
AirTags

AirTag verloren? Unter iOS 14.6 kann der Finder euch auch E-Mails schreiben

12 Mai 2021 - von Roman van Genabith

Wenn ihr einen eurer AirTags verliert, kann ein ehrlicher Finder euch kontaktieren, wenn er den Tag und idealerweise auch den Gegenstand findet, an dem ihr ihn befestigt habt. Hierzu könnt ihr eurem AirTag eine Telefonnummer eingeben, unter der der Finder euch kontaktieren kann. Allerdings ist diese direkte Erreichbarkeit vielleicht nicht allen Nutzern besonders angenehm. iOS 14.6 schafft da Abhilfe. Die AirTags sollen nicht nur in den heimischen vier Wänden dabei helfen, verlegte Gegenstände wiederzufinden. Wenn ihr die AirTags und den entsprechenden Gegenstand verliert, soll ein möglicher Finder die Möglichkeit haben,

MEHR
AirTags

AirTags gehackt: Jailbreak zeigt mögliche Phishing-Attacke

10 Mai 2021 - von Roman van Genabith

Nach weniger als einem Monat im Handel sind die AirTags bereits von der ersten potenziell schwerwiegenden Sicherheitslücke betroffen. Einem Sicherheitsforscher aus Deutschland ist es nun gelungen, die URL zu manipulieren, die ein verlorener AirTag an einen Finder übermittelt. Damit lassen sich die AirTags theoretisch auch zum Phishing missbrauchen. Apples neue AirTags sind bereits wenige Wochen nach ihrem Marktstart von der ersten Sicherheitslücke betroffen, die zudem auch noch potenziell schwerwiegende Folgen haben könnte. entdeckt worden war das Problem von einem Sicherheitsforscher aus Deutschland. Dieser hat über die Lücke auf dem Kurznachrichtendienst

MEHR
AirTags

AirTags gefährlich für Kinder? Australischer Händler stoppt Verkauf

06 Mai 2021 - von Roman van Genabith

Die AirTags werden von einer wechselbaren Batterie mit Strom versorgt, genau das macht sie für den Nutzer eigentlich zu einem nachhaltigen und langlebigen Produkt. Allerdings stört sich in Australien eine Handelskette genau an diesem Umstand, konkreter an der einfachen Zugänglichkeit der AirTags. Es werden gesundheitliche Risiken für Kinder befürchtet. Der AirTag ist ein für Apples Verhältnisse extrem nachhaltiges Produkt: Die Stromquelle ist eine handelsübliche Knopfzelle und diese soll den AirTag über ein Jahr lang mit Strom versorgen. Ist die Batterie leer, lässt sie sich einfach wechseln, so Apple. Der AirTag

MEHR
AirTags

AirTags im 24-Stunden-Test: Was können die Tracker?

01 Mai 2021 - von Lukas

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf Apfelpage.de. Ein Stück Plastik mit Edelstahlrückseite und U1-Chip: Darauf hat die Welt in diesen Tagen gewartet. Oder etwa nicht? Schon gut, Wohlstandsgesellschaftskritik beiseite: Die AirTags sind da und ich hatte nun 24 Stunden Zeit sie mir anzusehen. Meine Gedanken, Erfahrungen und ein kleines Fazit gibt es jetzt auf Apfelpage.de! AirTags Ersteindrücke Zunächst war ich überrascht, dass mich der Apple Store-Mitarbeiter konkret dazu befragte, welchen Einsatzzweck ich für die AirTags vorgesehen hätte. Er war sogar daran interessiert, Alltagsgegenstände von mir zu hören, die ich mit AirTags

MEHR
AirTags

AirTags bald knapp? Liefertermine rutschen bereits in den Juni

25 April 2021 - von Roman van Genabith

Apples AirTags können seit zwei Tagen vorbestellt werden. Inzwischen zeichnet sich bereits ab, dass die Verfügbarkeit war nicht so begrenzt ist, wie damals kurz nach dem Marktstart der AirPods, allerdings ergeben sich auch hier bereits Engpässe. Das gilt vor allem für die Kunden, die mehr als einen AirTag ordern wollen. Apples AirTags können seit Freitag Mittag vorbestellt werden. Die Bluetooth-basierten Ortungsanhänger waren von Apple zuvor am vergangenen Dienstag Abend vorgestellt worden. Apple bietet einen einzelnen AirTag zu einem Preis von 35 Euro das Stück an. Wer sich Stand jetzt einen

MEHR
AirTags

Startschuss: AirTags und iPhone 12 in Violett können jetzt vorbestellt werden

23 April 2021 - von Roman van Genabith

Ab sofort könnt ihr die neuen AirTags bei Apple vorbestellen. Die kleinen runden Anhänger waren am Dienstag Abend von Apple vorgestellt worden. Der Stückpreis fällt mit 35 Euro zunächst überschaubar aus. Apples neue AirTags können ab sofort vorbestellt werden. Apple hatte die kleinen Ortungsanhänger, die einen U1-Chip besitzen, am Dienstag Abend vorgestellt. Der Start der Vorbestellungen war auf heute um 14:00 Uhr festgesetzt worden. Wenn der Apple Online Store bei euch aktuell noch nicht wieder verfügbar sein sollte, geduldet euch noch einen kleinen Moment. Die AirTags bei Apple Wenn die

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting