Günstig: Bis 28% auf Eufy-Produkte sparenVorherige Artikel
iOS 15.1 und iPadOS 15.1 veröffentlicht: Neuerungen für iPhone 13 Pro und SharePlayNächster Artikel

Apple veröffentlicht macOS Monterey: Das ist neu

MacOS, News
Apple veröffentlicht macOS Monterey: Das ist neu
Ähnliche Artikel

Apple hat gerade eben wie erwartet macOS Monterey für alle Nutzer veröffentlicht. Damit geht eine viele Monate andauernde Beta zu Ende, die hoffentlich alle Fehler und Probleme aus dem neuen System vertrieben  hat. Das Update sollte aber dennoch erst nach einem frischen Backup installiert werden. Wer auf einen funktionierenden Mac etwa beruflich allerdings unbedingt angewiesen ist, sollte eher noch etwas warten.

Gerade eben hat Apple macOS Monterey für alle Nutzer veröffentlicht. Das Update beendet eine lange Erprobung, die im Sommer im Anschluss an die WWDC 2021 begann. macOS Monterey kann nun ab sofort von allen Nutzern geladen und installiert werden, die Installation kann wie üblich in den Systemeinstellungen im Bereich Software-Update begonnen werden.

Allerdings: Unmittelbar nach Veröffentlichung des Updates ist der Ansturm auf die Update-Server von Apple zumeist extrem. Das kann zu teils sehr langen Wartezeiten beim Laden führen, was sich noch den weiteren Abend fortsetzen könnte.

Vor dem Update: Backup machen

Vor der Installation solltet ihr auf jeden Fall ein Backup eures Systemlaufwerks erstellen, um eure Dokumente und Daten sowie Anwendungen zu schützen. Das lässt sich besonders bequem etwa per TimeMachine erledigen. Darüber hinaus solltet ihr auch für genügend Speicher auf der System-SSD sorgen, wie wir gerade erst notiert hatten.

Was ist neu in macOS Monterey?

Apple bringt mit dem Update auf macOS Monterey einige neue Funktionen. So wird etwa Live Text auf den Mac gebracht, das es bereits unter iOS 15 und iPadOS 15 gibt. Auch das Fokus-Feature gelangt mit macOS Monterey auf den Mac. Safari 15.1 wird schneller beim Webseitenaufbau und bekommt weitere Sicherheitsverbesserungen, vom neuen Design bleibt indes nicht mehr viel übrig.

Die App Kurzbefehle kommt von iOS nun ebenfalls auf den Mac, Automator bleibt aber vorerst noch Teil des Systems.

Neu ist ebenfalls SharePlay für Facetime sowie Verbesserungen für Facetime wie die neuen Teilnahme-Links sowie 3D-Audio.

Manche Features wie die Nahtlose Steuerung für die gemeinsame Nutzung von Mac und iPad gleichzeitig kommen Apple-typisch irgendwann später.

Wie läuft das neue System bei euch?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

MacOS

Schuld womöglich Qualcomm: Darum läuft Windows nicht auf dem M1-Mac

Schuld womöglich Qualcomm: Darum läuft Windows nicht auf dem M1-Mac   1

Apple hat mit dem M1-Mac und dessen Nachfolgern beeindruckende Performancewunder präsentiert, doch eine Einschränkung stört derzeit noch viele Nutzer: Windows läuft auf dem Apple Silicon-Mac nicht - beziehungsweise nicht regulär. [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting