Apple verteilt iOS 15.1 und iPadOS 15.1 Beta 4 an EntwicklerVorherige Artikel
tvOS 15.1 Beta 4 für Entwickler ist daNächster Artikel

watchOS 8.1 Beta 4: Entwickler können neue Testversion laden

News, watchOS
watchOS 8.1 Beta 4: Entwickler können neue Testversion laden
Ähnliche Artikel

Apple hat heute Abend auch noch watchOS 8.1 Beta 4 für die registrierten Entwickler vorgelegt. Diese Testversion folgt eine Woche auf die vorangegangene Beta und dürfte weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen enthalten. Mit dem finalen Update auf watchOS 8.1 wird in einigen Wochen gerechnet.

Apple hat gerade eben auch watchOS 8.1 für die registrierten Entwickler in einer vierten Testversion zum Download zur Verfügung gestellt. Zuvor war auch iOS 15.1 und iPadOS 15.1 Beta 4 für die registrierten Entwickler bereitgestellt worden. Diese neue Testversion folgt wie üblich eine Woche auf die Bereitstellung der letzten Beta des kommenden Updates für watchOS. Um die Installation von watchOS 8.1 Beta 4 beginnen zu können, muss die Apple Watch auf dem Netzladegerät  platziert werden, die Batterie der Smartwatch muss zu mindestens 50% geladen sein und die Apple Watch muss mit dem selben WLAN verbunden sein, wie das gekoppelte iPhone.

Zudem muss das passende Entwicklerprofil auf der Apple Watch installiert sein.

watchOS 8.1 erscheint in einigen Wochen für alle Nutzer

Mit dem Update auf watchOS 8.1 dürfte Apple in der Hauptsache weitere Fehler und Probleme beseitigen, deren Lösung es nicht in die finale Version von watchOS 8 geschafft hatten, zudem werden stets Sicherheit, Stabilität und Performance des Systems mit jedem Update verbessert.

Das finale Update auf watchOS 8.1 für alle Nutzer wird in einigen Wochen erwartet.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

News

Telekom kündigt StreamOn zu Ende März. Wie es für Kunden danach weitergeht

Telekom kündigt StreamOn zu Ende März. Wie es für Kunden danach weitergeht   0

Die Deutsche Telekom bereitet ihre Kunden darauf vor, bald auf StreamOn verzichten zu müssen. Damit lassen sich aktuell noch Dienste wie YouTube oder Spotify nutzen, ohne dass das eigene Datenvolumen [...]