Schuld womöglich Qualcomm: Darum läuft Windows nicht auf dem M1-MacVorherige Artikel
Jack Dorsey geht: Twitter hat einen neuen ChefNächster Artikel

Teure Apple Watch kaputt: Lohnt sich die Reparatur?

Empire
Teure Apple Watch kaputt: Lohnt sich die Reparatur?

Die neue Apple Watch 7 wurde diesen Herbst vorgestellt. Damit sind wir im Jahr 7 der Smartwatches von Apple. Egal, welche Generation man besitzt, im Laufe der Zeit ist ein Neukauf oder die Reparatur der Apple Watch nötig. Für beides fallen teilweise hohe Kosten an, die man sich lieber sparen möchte. Welche Schäden kann eine Apple Watch entwickeln und lohnt sich dafür eine Reparatur?

Welchen Schaden hat die Apple Watch?

In der Theorie kann jeder Teil einer Apple Watch Schaden nehmen. Wer Glück hat, der ruiniert nur das Armband und kann es leicht eintauschen. Andere Probleme sind reparatur- und kostenintensiver. Die Apple Watch Display Reparatur und das Austauschen des Akkus gehören für viele Besitzer der Apple Watch früher oder später zu ihrem Leben. Wo liegen hier die Schwächen der Smartwatch?

Displayschaden

Die Apple Watches werden von vielen Menschen als Fitness-Tracker genutzt. Dementsprechend sieht die Uhr auch viel Action. Kein Wunder, dass der häufigste Apple Watch Schaden an ihrem Display liegt. Die Glasoberfläche ist anfällig für Kratzer. Obwohl sie sehr widerstandsfähig ist, ist sie nicht unzerstörbar. Mit einer ungünstigen Krafteinwirkung kann das Display sogar reißen oder brechen.

Ein anderes, erschreckendes Erlebnis ist das Ablösen des Displays, das allerdings vor allem bei Modellen der ersten Generationen auftritt. Hier hat sich der Kleber, der das Display an der Uhr befestigt, gelöst. Meistens passiert das an Tagen mit besonders hohen Temperaturen. Es kann aber auch ein Zeichen dafür sein, dass der Akku der Apple Watch sich aufgebläht hat. In dem Fall muss die Watch am besten sofort in die Reparatur.

  • Wie teuer die Reparatur ist, hängt von dem Alter der Uhr und der Reparaturwerkstatt ab. Zwischen 100 € bis 300 € kann man dafür einplanen. In vielen Fällen ist der Glasaustausch günstiger als die Reparatur des Displays.

Akku

Das Problem schwächelnder Akkus kennen wir nicht nur von Laptops und Smartphones. Entsprechend der kleinen Größe der Apple Watch ist auch ihr Akku nicht endlos. Im Laufe der Zeit nimmt seine Leistung allerdings ab. Wer grundsätzlich noch eine funktionale Smartwatch hat, die man aber mehrfach täglich laden muss, sieht sich dennoch gezwungen sie zu ersetzen oder den Akku wechseln zu lassen.

Bei Apple Watches der ersten Generation sind häufiger Akkuschäden aufgetreten, die den Akku aufgebläht haben. Dabei wurde nicht nur Druck auf das Gehäuse und Display ausgeübt, sondern es entstand auch Explosionsgefahr oder die Gefährdung einer Entzündung. Auch wenn diese Probleme in späteren Generationen behoben wurden, sollte man vorsichtig sein, wenn die Uhr besonders heiß wird oder sich verformt.

  • Der Akkutausch ist etwas günstiger als die Reparatur von Displays. Er liegt bei 130 € bis 170 €.

Kann man die Schäden selbst reparieren?

Grundsätzlich lassen sich die Schäden an der Apple Watch auch selbst reparieren. Damit man dabei aber keine weiteren Schäden verursacht oder die Uhr komplett ruiniert, ist etwas Fachwissen und Fingerfertigkeit nötig.

Einzig oberflächliche Kratzer lassen sich leicht durch Laien entfernen. Für Display und Gehäuse gibt es Politurpasten für die jeweiligen Materialien. Zuerst kann man es aber mit Zahnpasta probieren.

  1. Apple Watch ausziehen und ausschalten.
  2. Kleine Menge Politur auftragen.
  3. Mit einem Mikrofasertuch kreisend einmassieren.
  4. Politur abwischen, um zu sehen, ob noch Kratzer da sind.
  5. Bei Bedarf aufhören und Uhr abwischen.

Wer daran Interesse hat, das Display seiner Apple Watch eigenhändig zu tauschen, kann im Internet Display Reparatur Sets bestellen. Sie kommen mit einem neuen Display, Werkzeugen und einer Anleitung.

Zu den vielen Einzelschritten, die dazu notwendig sind, gehört auch das Erhitzen des Displays, um es von dem Kleber zu lösen, der es an dem Gehäuse befestigt. Darunter ist es mit etlichen kleinen Kabeln an der Technik der Uhr verbunden, die man mit kleinsten Pinzetten abmontieren und später wieder anbringen muss. Videos der Reparatur auf YouTube zeigen, wie die Anforderung aussieht. Möchte man das Display selbst reparieren, kann man daran besser einschätzen, ob man sich die Arbeit zutraut.

Für den Austausch des Akkus muss man nicht nur das Display der Uhr lösen, sondern die gesamte Apple Watch öffnen. Auch hier braucht es spezielles Werkzeug, eine ruhige Hand und viel Geduld sowie das richtige Know-how, um die elektronischen Verbindungen korrekt zu trennen und wieder zu verbinden.

Alternativ gibt es immer mehr unabhängige Reparaturservices, die nicht mit Apple zusammenarbeiten, aber dennoch das nötige Fachwissen haben. Bei ihnen finden sich häufig bessere Preise. Je nachdem, welche Generation der Apple Watch man reparieren lassen möchte, und welche man sich alternativ neu kaufen will, lohnt sich die Reparatur. Modelle der Apple Watch 7 kosten zwischen 700 € und 1.900 €. Besitzt man eine dieser Uhren, ist eine Reparatur die richtige Wahl.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

Dokumente auf dem Mac unterzeichnen: So geht es

Dokumente auf dem Mac unterzeichnen: So geht es

Dokumente am Bildschirm zu unterzeichnen ist mittlerweile sehr einfach. Apple höchstselbst hat eine Anleitung für Unterschriften am Mac herausgegeben. Es gibt einen Haken: Es handelt sich bei dieser Vorgehensweise nicht [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting