Kommt der HomePod Mini morgen nach Italien?Vorherige Artikel
Diese Woche: iTunes-Karten mit 15% BonusNächster Artikel

Was ist das Internet der Dinge – IoT?

Empire
Was ist das Internet der Dinge – IoT?

Das Internet der Dinge hält verstärkt Einzug in unserem Alltag und wird langsam fest etablieren. Wir erklären im informativen Beitrag, was das Internet of Things (IoT) ist, welche Geräte und Dienste dieser Bereich umfasst.

Jeden Tag begegnen uns IoT wie smarten Lautsprechern, Sprachassistenten, den neuen schnellen Kommunikationsstandard 5G, der Cloud oder 3D-Druckern.

Kurzbeschreibung Internet der Dinge?

Das Internet der Dinge wird in Deutsch als “Internet der Dinge” bezeichnet und steht in enger Verbindung zur Künstlichen Intelligenz (KI). Der Schwerpunkt des IoT liegt darin, dass sich damit normale Objekte des Alltags in smarte Geräte verwandeln lassen, die über Sensoren verfügen und eine eigene IP-Adresse aufweisen. Die Sensoren erfassen aktuelle Zustände wie die Temperatur, Licht oder den Raum. Integrierte Kleincomputer ermöglichen eine automatische Steuerung, Reaktion auf das Umfeld und einen Datenaustausch.

Per Maschinellen Lernen versetzt die IoT-Konnektivität sogar dazu in die Lage Muster zu erkennen, neue Fähigkeiten zu erlenen und sich besser zu optimieren. Objekte können mit einem RFID-Chip oder Bluetooth versehen werden, wodurch sie sich in ein Sender-Empfänger-System verwandeln. Neue Kommunikationsstandards wie 4G und 5G erlauben die Übertragung enormer Datenmengen zu einer Cloud oder einem IoT-Gerät.

Das IoT zeichnet sich durch eine Datenverarbeitung, Vernetzung, Lernfähigkeit, Selbststeuerung und Ubiquität aus.

IoT im Alltag

Am stärksten zeigt sich das IoT im Alltag im Smart Home wie dem beliebten Apple HomePod mini, lernfähigen Heizkörperthermostaten oder Bewegungsmeldern. Ein smarter Heizkörperthermostat mit verbauten Bewegungsmelder erfasst wann sich ein Bewohner in der Wohnung aufhält und automatisch die Heizung abschaltet, wenn er zum Beispiel das Wohnzimmer für längere Zeit verlassen sollte.

Auf diese Weise werden Heizkosten gespart, der Wohnkomfort verbessert und die Energieressourcen geschont. Mit einer App kann der Bewohner die Heizung seiner Wohnung bereits unterwegs im Zug einschalten und findet dann bei seiner Ankunft einen angenehmen Wohnraum vor.

In Zukunft wird IoT im öffentlichen Bereich verbreitet sein, indem der ÖVPN mit autonomen Fahrzeugen die Bürger direkt am Haus abholt oder Straßenlaternen, Ampeln oder Gebäude mit einer Sensorik ausgestattet werden. Die Sensoren informieren dann etwa die Techniker der Stadtverwaltung wenn eine Straßenlaterne defekt ist und repariert werden muss. Eine Stadt kann durch IoT die Energiekosten senken, indem Straßenlampen ihre Leuchtkraft dem Umgebungslicht automatisch anpassen.

Weg in Industrie 4.0

Die vierte industrielle Revolution Industrie 4.0 wird durch das Internet der Dinge mit intelligenten Produktionsanlagen, smarten Maschinen und vernetzten Geräten in den nächsten Jahren forciert.

Das Ergebnis sind eine Beschleunigung der Fertigung, verbesserte Effizienz und Kostenersparnis. In einem vernetzten Logistikzentrum informiert zum Beispiel der Verpackungsroboter den Mitarbeiter automatisch sobald das bestellte Gerät fertig verpackt wurde und versandt werden kann. Der Einzug des Internet of Things wird in allen Lebensbereichen stattfinden und uns überall im Alltag begegnen.

Fazit

Die Zukunft wird vom Internet der Dinge geprägt sein, die Arbeit und das alltägliche Leben erleichtern. Die Vorteile des IoT liegen in einer höheren Effizienz, Kostenersparnis und einer erheblichen Verbesserung der Lebensqualität.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

ERP-Systeme: Eine kurze Einführung

ERP-Systeme: Eine kurze Einführung

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für ein ERP-System, um die eigenen Geschäftsabläufe zu optimieren. Wie auch Sie von einer solchen Anwendung profitieren können, zeigen wir Ihnen hier. Zunehmend wächst der Druck [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting