CarPlay kaputt: iOS 15.2 sorgt bei vielen für Probleme, bei euch auch?Vorherige Artikel
iTunes-Countdown 2021 Tag 30: Heute Nächster Artikel

App-Agentur: So viel kostet eine gute Agentur

Empire
App-Agentur: So viel kostet eine gute Agentur

Die Entwicklung einer App durch eine gute Agentur kostet Geld und mit welchen Summen gerechnet werden muss, erfahren Sie in unserem Artikel. Eine App für ein iPhone, Android-Smartphone, iPad oder Tablet programmiert werden.

Die einzelnen Kostenpunkte haben wir zusammengetragen, aufgelistet und erklären, woraus sie bestehen. Alle wichtigen Fragen zum Thema werden beantwortet.

Was kostet die eine gute Agentur für eine App-Entwicklung?

Nach einer Idee für eine App stellt sich einem Kreativen oft die Frage wie hoch die Kosten für eine App-Entwicklung sind, wenn die Programmierung von einer Agentur durchgeführt werden sollte. Im Rahmen eines Erstkontakts analysiert eine App-Agentur die Idee oder Konzept für eine App kostenlos. Erfolgreich kann sie nur werden, wenn es sich um eine gute Idee, schlüssiges Konzept und klare Vision handelt.

Eine Idee ist unzureichend für einen langfristigen Erfolg der App, weshalb hierfür ein Konzept entwickelt werden muss. Gemeinsam mit dem kreativen Ideengeber wird in einem Workshop die Grundlage für eine erfolgreiche App geschaffen und kostet durchschnittlich rund 1.000 Euro. Der entscheidende Faktor ist ein strukturiertes benutzerfreundliches Design und mit einem Dummy der App, die den gleichen Aufbau wie die Endversion hat, kann er sie auf einem Smartphone testen. Je komplexer das Design, desto höher sind die Kosten, besonders wenn keine Standard-Designelemente wie etwa das Material Design von Google verwendet wird.

Im nächsten Schritt erfolgt die Programmierung der App und je nachdem auf welchen Betriebssystemen sie laufen soll, werden höhere oder geringere Kosten fällig. Gespart werden kann bei den Programmierkosten indem die Agentur per Outsourcing ein erfahrenes und vertrauenswürdiges Entwicklerteam aus Indien, Brasilien oder einem anderen Land beauftragt. Die Einpflege der App in einem App Store ist nicht mit Zusatzkosten verbunden, doch mit der Veröffentlichung endet die Arbeit nicht. Nach dem Launch wird die App durch den Support der Agentur gepflegt, weiterentwickelt und technisch auf den neuesten Stand gehalten.

Gesamtkosten

Die App-Entwicklung gliedert sich in den vier Phasen Konzept & Spezifikation, Design, Entwicklung und Veröffentlichung. Basierend auf diesen Schritten ergeben sich die Gesamtkosten, die sich zum Beispiel für eine einfache News-App auf über 6.000 Euro belaufen können. Komplexer und teurer kann eine App mit einer integrierten GPS-Funktion wie etwa ein Wander-Guide sein, dessen Kosten bei rund 100.000 Euro liegen können.

Fazit

Wer eine gute Idee für eine App hat, der kann dafür ein durchdachtes Konzept durch eine App-Agentur entwickeln und sie programmieren lassen.

Einen entscheidenden Einfluss auf die Kosten haben die Konzeption, Design, Programmierung und die Veröffentlichung.  Mindestens 5.000 Euro müssen für eine kleine App einkalkuliert werden, doch je umfangreicher sie ist, desto höher werden die Gesamtkosten sein. Wenn die App zu einem Erfolg wird und Einnahmen erwirtschaftet, sind die Kosten jedoch in überschaubarer Zeit wieder eingespielt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

5 Devisenhandel-Tipps für Anfänger

5 Devisenhandel-Tipps für Anfänger

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, in den Devisenhandel einzusteigen? Wenn ja, sind Sie hier genau richtig! Der Devisenhandel ist nämlich eine der beliebtesten Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen. Es [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting