Die Hälfte der Amerikaner tragen AirPods oder Beats, was nutzt ihr?Vorherige Artikel
o2 startet DSL- und TV-Angebot: 250 Mbit/s zum Sparpreis mit 240 Euro RabattNächster Artikel

Die besten iPhone Sport-Apps

Empire
Die besten iPhone Sport-Apps

Mittlerweile befindet sich für viele Menschen das komplette Leben auf dem iPhone – von Entertainment und Filme-Streamen, über Online-Banking und Shopping bis hin zu privaten und geschäftlichen Kommunikations-Apps sowie natürlich auch zur sportlichen Betätigung und Unterhaltung. Das iPhone ist immer und überall mit dabei und eignet sich hervorragend zum Tracking der Laufroute, dem Analysieren der Aufschläge beim Golf oder sogar für eine entspannende Yoga-Klasse daheim – alles einfach und oftmals sogar kostenfrei zum Download über den Apple App-Store verfügbar.

Die eigene sportliche Leistung per iPhone analysieren und verbessern, Sport-Games spielen, per App sportliche Ereignisse verfolgen oder gar Sportwetten abgeben – all dies und mehr findet man im gigantischen Angebot des App-Stores.  Statista ermittelte in einer Umfrage 2018 die Nutzungshäufigkeit von Sport- und Fitness-Apps in Deutschland. Damals gaben bereits 23 Prozent der Befragten an diese täglich zu nutzen, 37 Prozent nutzten sie mehrmals pro Woche und 18 Prozent einmal pro Woche. Seit der pandemiebedingten Schließungen von Fitnessstudios, dem Absagen vieler sportlicher Ereignisse und dem gestiegenen Bedürfnis nach Unterhaltung daheim, ist anzunehmen, dass diese Daten seitdem deutlich gestiegen sind.

Sport auf dem iPhone

Wer das iPhone zur sportlichen Betätigung an sich nutzt, profitiert von Apps, die das Tracking der Fortschritte und Erfolge erleichtert. Ganz gleich ob Freizeit-Jogger oder ambitionierter Marathon-Läufer im Training – Lauf-Apps ermitteln viele hilfreiche Daten, wie die Länge der Strecke, Geschwindigkeit, Verbesserung zum Vortag sowie Graphen zur Verbesserung der Kondition über einen bestimmten Zeitraum.

Zu den bekanntesten Apps gehört Strava, die sich gleichermaßen zum Laufen, Fahrradfahren und Schwimmen eignet, weshalb sie häufig auch von Triathleten genutzt wird. Dabei kann Strava gepaart mit einer Smartwatch wie Apple Watch oder Garmin genutzt werden, aber auch unabhängig davon. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie soziale wie auch wettbewerbsrelevante Funktionen besitzt – Nutzer können beispielsweise sehen, wer gleichzeitig auf derselben Route unterwegs ist – wichtig beispielsweise für Radrennen oder Veranstaltungen von Sportclubs, die sich so leichter organisieren lassen. Wenngleich sich Strava auf diese drei Sportarten konzentriert, können auch andere sportliche Aktivitäten, wie beispielsweise Yoga zur Entspannung oder eine Runde Krafttraining, aufgezeichnet werden.

Natürlich mischen auch die großen Sportartikelhersteller im elektronischen Bereich mit: Adidas und Nike verfügen beide über eine App. Adidas Running konzentriert sich dabei in erster Linie auf den Laufsport, zudem können aber über 150 weiterer Sportarten aufgezeichnet werden. Adidas Running hilft zudem beim Erstellen von Trainingsplänen und der Vorbereitung auf Marathons, kann zurückgelegte Distanz, Zeit wie auch Kalorien ermitteln. Auch die App von Konkurrent Nike ist speziell für den Laufsport konzipiert und lässt sich perfekt mit der Apple Watch kombinieren – immerhin gibt es sogar eine spezielle „Apple Watch Nike Series“. Diese App bietet ebenfalls individuelle Trainingspläne, wöchentliche Herausforderungen wie umfassende Daten und Statistiken zur Verbesserung der persönlichen Leistung.

Wer sich beim Laufen mehr Unterhaltung wünscht und oftmals Probleme hat die richtige Motivation zu finden, mag Spaß an der App „Zombie Run“ haben, die die Realität mit virtueller Unterhaltung verbindet. Ein Hörspiel mit Apokalypsen-Thematik läuft während der Joggingrunde ab, wobei der Hörer vor Zombies fliehen und Gegenstände sammeln muss, die ihm dann später beim Browser-Game Zombie-Run-Game zugutekommen. Spannend wird der Laufsport damit auf jeden Fall, fraglich bleibt, ob diese App bei einer nächtlichen Laufrunde den Puls womöglich ungewollt höher treibt.

Golfsportler lieben die App Golf Game Tracking, die unter anderem detaillierte Informationen zu über 40.000 Golfplätzen weltweit besitzt. Hier lassen sich Statistiken zur Spielstärke auswerten, darüber besitzt die App aber auch über Sensoren im iPhone und in der Apple Watch die Fähigkeit die Geschwindigkeit der Abschläge zu bewerten, während das GPS des Smartphones die Position der Abschläge ermittelt.

Wer es lieber ruhig angeht und daheim oder im Park Yoga betreiben möchte, findet mit Asana Rebel, einer App aus deutscher Hand, ein vielseitiges Angebot an Yogastunden, die sich vor allem auch für Athleten eignen, die weniger Wert auf Zen als auf Kraft-, Beweglichkeits- und Ausdauerübungen legen. Ganz ähnlich wie in einem Yogastudio basiert die Teilnahme auf einer Jahresmitgliedschaft, nach deren Abschluss kann man auf über 100 Sessions zugreifen, ganz nach persönlichen Trainingszielen und gewünschter Übungsdauer, sei es für einige Minuten Entspannung oder eine Stunde intensives Herz-Kreislauf-Training.

Wer gerne ins Fitnessstudio geht, sich jedoch den Personal Trainer sparen will, kommt mit Fitbod auf seine Kosten. Die App verspricht das Krafttraining zu optimieren, indem sie persönliche Trainingspläne erstellt und dabei zyklisch alle Muskelgruppen beansprucht. Je nach vorhandenen Geräten im Fitnessstudio zeigt die App zudem Videos für die entsprechenden Übungen, um bei der korrekten Form zu unterstützen.

Streaming und Wetten

Derzeit extrem populär sind Live Wetten im Sport – zum einen, weil sie das Verfolgen von sportlichen Turnieren und besonders Fußballspielen noch spannender machen, zum anderen eine soziale Alternative zum Zusammenkommen im Stadion lieferten. Wer bare Münze auf seine Lieblingsmannschaft setzt, verfolgt das Spiel natürlich noch gespannter. Live-Ticker und Streaming-Apps wie ESPN, DAZN, Live Fußball TV und Sky Sports ermöglichen es Wettkämpfe und Turniere flexibel von unterwegs aus zu verfolgen.

iPhone Wett-Apps für Sportwetten sind dabei zudem weitaus spannender als früher das Wetten über traditionelle Buchmacher oder Toto. Gesetzt werden kann hier nicht nur auf den Ausgang eines Spiels, sondern auch auf Ereignisse während eines Matches – beispielsweise aufs nächste Tor oder die nächste Ecke, wobei sich die Quoten durch Spielereignisse wie roten Karten beim Fußball oder Spielerwechsel schnell verändern können.

Natürlich werden große Sport-Events noch immer gerne über den großen Bildschirm auf dem Fernseher daheim verfolgt, und auch Stadionbesuche sind mittlerweile wieder möglich. Streaming-Apps werden jedoch immer beliebter, da so vom Smartphone aus aktuelle Spielereignisse aktuell von jedem Ort aus übertragen werden können.

Sport-Games

Nicht zuletzt wird auf dem iPhone auch gerne gespielt. Game.de, der Verband der Deutschen Games-Branche, ermittelte, dass das Smartphone inzwischen die beliebteste Plattform zum Gaming ist und im Jahr 2021 22,6 Millionen Euro Umsatz erzielte, im Vergleich zu 17 Millionen Euro bei Konsolen und 15,2 Millionen bei PCs. Besonders attraktiv ist dabei natürlich, dass viele mobile Apps, anders als Videospiele auf Konsolen, zunächst kostenfrei sind. Geld wird dann dadurch gemacht, dass der User die Werbung abschalten kann oder durch bestimmte In-App Käufe weitere Level freischaltet. Natürlich spielt auch hier die orts- und zeitunabhängige Anwendung eine Rolle, denn das Smartphone ist auch in öffentlichen Verkehrsmitteln, in der Mittagspause oder im Wartezimmer des Arztes mit dabei.

Zu den beliebtesten Sport-Game Apps gehören derzeit Titel wie New Star Soccer Manager,  bei der der Spieler einen gesamten Sportverein managt, Pocket Run Pool – ein ausgefeiltes Billard-Spiel, Football Manager 2022 Mobile, New Star Soccer – ein speziell für den mobilen Markt konzipiertes Fußball-Game – wie auch das Tischtennisspiel Table Tennis Touch.

Wer den Skisport liebt, mag an Grand Mountain Adventure Gefallen finden, wobei der Spieler auf Skiern wie auch auf dem Snowboard schwierige Abhänge bewältigen kann. Bottom of the 9 ist ein erstaunlich ausgeklügeltes Baseballspiel, das mit virtuellen Würfeln gespielt wird, während bei Skate City begeisterte Skateboarder auf ihre Kosten kommen.

Aktuell absolut angesagt ist auch das mobile Game Sonic at the Olympic Games – Tokyo 2020, wobei sich der berühmte Igel Sonic an verschiedenen olympischen Disziplinen versucht.  Auch Golfer finden ein großes Angebot an unterhaltsamen Spiele-Apps für ihren Lieblingssport, wobei sie zwar nicht ihre Aufschläge verbessern werden, sicherlich jedoch ihre Fingerfertigkeit üben können.

Ganz gleich für welche Sportart man sich begeistert, das umfassende Angebot an Gaming-Apps ist in der Regel kostengünstig und verspricht stundenlange Unterhaltung auf dem iPhone.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

Das iPhone 14 ist bald da! Worauf wir uns freuen

Das iPhone 14 ist bald da! Worauf wir uns freuen

Apple hat sein neuestes iPhone-Line-up angekündigt – und bevor alle voll aus dem Häuschen sind, wollen wir sehen, was uns erwartet! Es werden vier verschiedene Modelle erscheinen: iPhone 14, iPhone 14 [...]