Apple startet Testproduktion des iPhone 14Vorherige Artikel
iTunes-Karten: Bis zu 15% Bonus bis Ende der WocheNächster Artikel

iCloud-Schlüsselbund speichert in Zukunft nur noch Passwörter mit richtigem Nutzernamen

iOS, News
iCloud-Schlüsselbund speichert in Zukunft nur noch Passwörter mit richtigem Nutzernamen
Ähnliche Artikel

Apple wird eine Änderung im iCloud-Schlüsselbund einführen, die die Verwaltung von Passwörtern etwas effektiver macht. In Zukunft wird es nicht mehr möglich sein, Passwörter ohne den dazugehörenden Nutzernamen zu speichern. Was einmalig für einen geringen Mehraufwand sorgen kann, hilft später aber dabei, immer das passende Login zur Hand zu haben.

Der iCloud-Schlüsselbund ist der Passwortmanager von Apple. Er ist zwar nicht plattformübergreifend nutzbar und bietet auch nicht den Funktionsvielfalt von 1Password oder anderen Diensten, ist aber eine zuverlässige Hilfe bei der Verwaltung vieler Logins und der Anmeldung bei den entsprechenden Konten. Eine potenzielle Schwachstelle dieses Tools wird mit einem kommenden Update aus der Welt geschafft.

In Zukunft wird es nicht mehr möglich sein, dass Nutzer ein Passwort versehentlich ohne den dazu passenden Benutzernamen speichern.

iCloud-Schlüsselbund fragt in Zukunft passenden Benutzernamen ab

In Zukunft wird der Schlüsselbund den Nutzer zur Eingabe eines Nutzernamens auffordern, wenn ein Passwort gespeichert werden soll und der Schlüsselbund nicht automatisch den passenden Benutzernamen findet. Dies kann der Fall sein, wenn ein Dienst die beiden Logindaten auf verschiedenen Seiten abfragt. Das führt dann zwar zu ein wenig Mehraufwand bei der erstmaligen Speicherung, hilft aber später, das entsprechende Login zu verwenden.

Die Neuerung wird mit dem Update auf iOS 15.4 und iPadOS 15.4 ausgerollt, es wird aktuell für Mitte März erwartet.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iOS

Zu wenige Innovationen? Apple hält wohl keine Oktober-Keynote ab

Zu wenige Innovationen? Apple hält wohl keine Oktober-Keynote ab   0

Nach der Keynote ist vor der Keynote, so wurde lange vermutet: Apple wird allerdings vielleicht in diesem Jahr gar keine Keynote mehr veranstalten, vermuten Beobachter. Der Grund ist ebenso einfach, [...]