Für Apple TV und HomePod: Update bringt neue Funktionen für alle NutzerVorherige Artikel
iPhone 14 soll mit Chip vom letzten Herbst kommenNächster Artikel

iOS 15.4-Details: EU-Impfzertifikate in Wallet, Siri-Neuerungen, Fehlerbehebungen

iOS, News
iOS 15.4-Details: EU-Impfzertifikate in Wallet, Siri-Neuerungen, Fehlerbehebungen

Mit dem Update auf iOS 15.4 bringt Apple nicht nur einige größere Neuerungen und Verbesserungen, darüber hinaus werden auch diverse weniger prominente, aber dennoch höchstpraktische Verbesserungen eingeführt. So kommen etwa die Impfzertifikate endlich auf direktem Weg in die Wallet.

Apple hat heute Abend iOS 15.4 und iPadOS 15.4 für alle Nutzer zum Download bereitgestellt. Die großen Highlights des Updates sind zweifellos Universal Control am iPad oder die Nutzung von Face ID mit Maske, doch die neue Version bringt auch eine Reihe kleinerer, dennoch aber höchst praktischer Neuerungen sowie verschiedene Verbesserungen.

Dazu zählt etwa die Möglichkeit, nun auch die digitale Impfzertifikate der EU in der Health- und Wallet-App zu speichern. Dies war zuvor in der EU nur über Dritt-Apps und Umwege möglich.

Weiterhin bringt das Update einige Verbesserungen für die Offlinefähigkeiten von Siri, auch wurde SharePlay ein wenig optimiert. Die Podcasts-App hat neue Filteroptionen für geladene Episoden erhalten.

Diese kleineren Neuerungen und Verbesserungen bringt iOS 15.4

Nachfolgend eine Übersicht über kleinere Neuerungen von iOS 15.4 sowie einige vorgenommene Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

FaceTime
• SharePlay-Sitzungen können direkt von unterstützten Apps gestartet werden.

Siri
• Auf iPhone XS, iPhone XR und iPhone 11 oder neuer kann Siri Datum und Uhrzeit auch offline angeben.

Impfkarten
• Health unterstützt das digitale COVID-Zertifikat der EU und ermöglicht es somit, überprüfbare Versionen von COVID-19-Impfungen, -Laborergebnissen und -Genesungsnachweisen zu laden und zu sichern.
• COVID-19-Impfkarten in Apple Wallet unterstützen nun das Format des digitalen COVID-Zertifikats der EU.

Diese Version enthält zudem folgende Verbesserungen für dein iPhone:

• Die Webseitenübersetzungsfunktion in Safari wurde um Italienisch und Chinesisch (Traditionell) erweitert.
• In der Podcasts-App können Folgen nun nach Staffel, gespielten, ungespielten, gesicherten oder geladenen Folgen gefiltert werden.
• Eigene E-Mail-Domains in iCloud können von den Einstellungen aus verwaltet werden.
• „Kamera“ in der Tastatur kann Text zu „Notizen“ und „Erinnerungen“ hinzufügen.
• Die App „Kurzbefehle“ unterstützt nun das Hinzufügen, Entfernen oder Abfragen von Tags mit „Erinnerungen“.
• Die Option „Durch Halten anrufen“ in den Notruf SOS-Einstellungen gilt jetzt für alle Benutzer:innen. „Durch 5-mal Drücken“ kann weiterhin in den Notruf SOS-Einstellungen ausgewählt werden.
• Auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max wird für „Nahaufnahme“ in „Lupe“ die Ultra-Weitwinkelkamera verwendet, damit du auch kleinste Objekte ganz groß sehen kannst.
• Gesicherte Passwörter können nun deine eigenen Notizen in „Einstellungen“ enthalten.

Außerdem werden in dieser Version folgende Fehler auf dem iPhone behoben:

• Die Tastatur setzt eventuell einen Punkt zwischen zwei eingegebenen Zahlen.
• Fotos und Videos werden unter Umständen nicht mit der iCloud-Fotomediathek synchronisiert.
• Die Bedienungshilfe „Bildschirminhalt sprechen“ kann in der Bücher-App unerwartet beendet werden.
• Die Funktion „Live-Mithören“ wird eventuell nicht deaktiviert, wenn sie im Kontrollzentrum ausgeschaltet wurde.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iOS

Zu wenige Innovationen? Apple hält wohl keine Oktober-Keynote ab

Zu wenige Innovationen? Apple hält wohl keine Oktober-Keynote ab   0

Nach der Keynote ist vor der Keynote, so wurde lange vermutet: Apple wird allerdings vielleicht in diesem Jahr gar keine Keynote mehr veranstalten, vermuten Beobachter. Der Grund ist ebenso einfach, [...]